Basketball, Bundesliga 2017/18, 13. Spieltag

ratiopharm Ulm
Logo s.Oliver Würzburg s.Oliver Würzburg
72 : 69
Spielende
wird aktualisiert...
aktualisieren
Live-Kommentar
  1. Damit verabschiede ich mich für heute! Ihr findet nachher alle Infos auf mainpost.de bzw. am Montag in der Printausgabe! Euch wünsche ich einen schönen 3. Advent! Habe die Ehre, Euer Matze Brandstätter!
  2. Zusammen mit LONCAR ist Günther auch der Topscorer der Partei (beide mit 22 Punkten).
  3. Überragender Akteur: Günther mit seiner 3er-Orgie! Insgesamt sechs 3er haut der Ulmer Gameleader durch den Ring!
  4. Das war's! Würzburg verliert knapp in Ulm mit 72:69.
  5. Noch ein 3er für Würzburg - aber der geht daneben!
  6. ... der 2. Wurf sitzt auch. 72:69.
  7. Thompson hat eine 72%-FW-Quote über die bisherige Saison erarbeitet. Der 1. Wurf sitzt...
  8. Und das nächste Foul der Würzburger. Ulm geht an die Linie und kann maximal mit 3 Punkten in Führung gehen.
  9. Noch 17 Sekunden, Würzburg muss foulen.
  10. BENZING wird gefoult, HAMMONDS für 2.
  11. Es steht 70:67. Die Crunchtime ist im vollen Gange!
  12. BAUERMANN nimmt die Auszeit, noch knapp 40 Sekunden auf der Uhr.
  13. Butler für 2 - das ist ein Stich in das Würzburger Herz!
  14. Ballverlust Würzburg.
  15. Es steht 68:67 und noch eine gute Minute auf der Uhr.
  16. Butler wurde gefoult und er darf an die Linie - er trifft beide.
  17. Foul von Ulm, LIPKEVICIUS für 3! In your Face!
  18. Günther mit dem Ballverlust, gute Defense der Würzburger!
  19. Günther bringt sein Team wieder in Führung! Auszeit Würzburg.
  20. Er trifft nur den Bonusfreiwurf nicht! LONCAR hingegen für 3!
  21. Günther mit dem And-One! Der ist der Go-to-Guy bei den Schwaben. Er wird seiner Führungsrolle mehr als gerecht.
  22. Jetzt vergebene Möglichkeiten auf beiden Seiten.
  23. HAMMONDS FÜR 3!!! WÜRZBURG FÜHRT!
  24. Harangodys guter 3er dreht sich wieder raus, aber Fotu für 2.
  25. Und er trifft beide! 58:58!
  26. SINGLER mit tollem Einsatz, Rückspiel bei den Ulmern. Die Schwaben haben mittlerweile 11 Turn-Over gesammelt. BENZING zieht das Foul und er darf an die Linie. Er kann ausgleichen.
  27. BENZING schön auf SINGLER, der unbedrängt versenkt.
  28. Akpinar mit dem nächsten Ballverlust! Wieder Punkte für Würzburg, Ulm mit dem Time-Out.
  29. BENZING für 2 - guter Korbleger.
  30. Akpinar vergibt den 3er.
  31. BENZING aber kurz darauf mit einem schönen Block gegen Akpinar!
  32. BENZING mit einem Airball - schwieriger Wurf und keine Zeit mehr auf der Shot-Clock.
  33. Fotu geht an die Linie, LONCAR holte sich sein 3. persönliches Foul. Fotu trifft nur den 1. Wurf. Aber kurz darauf blockt Fotu herausragend!
  34. Beginn des 4. Viertels
  35. Das 3. Viertel endet 57:52. Würzburg bleibt in Schlagdistanz. Haben die Ulmer die Würzburger vielleicht zu früh abgeschrieben?
  36. Pause nach dem 3. Viertel
  37. Noch eine schöne Möglichkeit für SINGLER, aber der sitzt nicht.
  38. Und hier kommt das nächste Foul.
  39. Günther jetzt mit dem zweiten Teamfoul. Noch 4 Sekunden auf der Uhr. Ulm kann also noch zweimal foulen, ohne einen Würzburger an die Linie zu schicken.
  40. Thompson zieht das Foul und geht an die Linie - er trifft beide Freiwürfe.
  41. Thompson versemmelt einen freien 3er. Aber auch DUGGINS auf der Gegenseite trifft nicht.
  42. DUGGINS für 2 - auch seine ersten Punkte in dieser Partie.
  43. Fotu geht an die Linie und trifft beide Freiwürfe.
  44. LIPKEVICIUS nicht erfolgreich, KRATZER foult Benimon im Sitzen - sein 4. persönliches Foul.
  45. Lewis mit einem guten Korbleger über den viel größeren KRATZER hinweg.
  46. Günther baut auf.
  47. GADDY jetzt für 2 und Ulm nimmt die Auszeit!
  48. Würzburg ist aber langsam voll in der Partie angekommen. Es steht 51:48. Und Günther trifft seinen ersten 3er NICHT!
  49. Günther ist sowas von on fire!!!
  50. Günther wirft - extrem unter Druck gesetzt - erneut vom Parkplatz! UND ER TRIFFT ERNEUT - BUZZERBEATER FÜR 3!
  51. STUCKEY mit seinen ersten Punkten in dieser Partie! Würzburg kommt zurück!
  52. Und er versenkt den Korbleger!
  53. Es steht 48:42. LIPKEVICIUS zieht zum Korb.
  54. HAMMONDS für 3.
  55. Fotu mit dem And-One, aber er trifft den Bonusfreiwurf nicht.
  56. Akpinar vergibt den Fastbreak, weil LONCAR ihn gut abkocht. Aber dann haut er den Ball DUGGINS an die Birne - das darf doch nicht wahr sein.
  57. STUCKEY kann den Rebound nicht sichern, Fotu mit dem Dunk!
  58. LONCAR für 3! Der war wichtig! Bereits 19 Punkte für den Center!
  59. Fastbreak Würzburg! LIPKEVICIUS holt den Ball, HAMMONDS inszeniert BENZING und der für 2.
  60. LONCAR für 2.
  61. Aber auch Lewis mit seinen ersten Zählern. Ulm findet immer eine Antwort.
  62. BENZING mit seinen ersten Punkten.
  63. Wieder dieser Günther, wieder für 3! Sein fünfter 3er - der ist immer noch bei einer 100%igen 3er-Quote! Auszeit BAUERMANN!
  64. BENZINGs 3er sitzt wieder nicht. Es steht 39:30 für die Gastgeber.
  65. GADDY foult Günther, Fotu mit dem erfolgreichen Korbleger.
  66. LONCAR für 2. Butler aber kurz darauf für 3 - starkes Ding!
  67. Akpinar mit Foul gegen LONCAR, aber die beiden sofort mit dem sportlichen Handshake im Anschluss.
  68. Beginn des 3. Viertels
  69. Würzburg mit schlechter 3er-Quote (21%), Ulm trifft hingegen jeden zweiten Wurf von jenseits der 3er-Linie.
  70. Es steht 34:28 zur Pause. STUCKEY und BENZING - beide eigentlich die Topscorer bei den Würzburgern - bisher mit 0 Punkten. Ulm hat die beiden extrem gut im Griff!
  71. Pause nach dem 2. Viertel
  72. Noch 2 Sekunden, Würzburg jetzt mit 2 schnellen Fouls (4. Teamfouls). Akpinar setzt zum Buzzerbeater an, aber ohne Erfolg.
  73. Günther vergibt einen Floater, aber sowohl DUGGINS als auch LIPKEVICIUS vergeben beide "leichte" Würfe.
  74. Noch eine knappe Minute bis zur Halbzeit.
  75. Unglaublich! Mr. "100%" Per Günther haut den vierten 3er rein und trifft damit alle Versuche aus der Distanz!
  76. Er trifft nur den 2. Wurf. Mit 12 Punkten ist er derzeit der Top-Scorer der Würzburger.
  77. Es steht 31:25 - LONCAR geht an die Linie.
  78. Günther verhindert weitere Punkte für LONCAR per Foul - Auszeit Ulm.
  79. Dann geht der Big Man halt einfach näher an den Korb - 2 Punkte für den Kapitän!
  80. LONCAR mit einer schönen 3er-Möglichkeit, aber der Center haut einen Airball raus!
  81. Harangodys Wurf dreht sich wieder aus dem Ring, Pech für Ulm. BENZING vergibt eine weitere Chance.
  82. Günther mit seinem dritten 3er! Saustark!
  83. STUCKEY foult Thompson - sein 1. persönliches Foul.
  84. Tatsächlich, Ulm bekommt den Einwurf und noch 12 Sekunden dazu.
  85. Gute Defense der Würzburger! STUCKEY blockt Fotu. Jetzt läuft den Ulmer die Shotclock ab - dabei müsste der Ball zuvor den Ring berührt haben. Die Schiris checken das Instant Replay.
  86. BENZING jetzt mit guter Defense - HAMMONDS für 3!
  87. BENZING mit dem Schrittfehler - der Topscorer der Liga ist noch nicht in der Partie angekommen. Harangody hingegen mit einem spektakulären Korbleger!
  88. Akpinar erneut für 2. Ulm lässt sich nicht aus der Ruhe bringen. BAUERMANN nimmt die Auszeit!
  89. SINGLER mit einem durchewachsenen Anspiel auf LONCAR, der den Ball nicht sichern kann. Harangody für 3.
  90. Akpinar für 2 - schöner Wurf!
  91. 6:0-Start aus Würzburger Sicht in das 2. Viertel.
  92. LIPKEVICIUS für 2 - davor toller Steal von GADDY, der den Ball noch im Fallen für den Litauer auflegt! Auszeit Ulm.
  93. LONCAR für 2 - schöner Hakenwurf!
  94. Steal SINGLER - der Neuzugang zündet langsam!
  95. Benimon tankt sich durch, wirft den Ball dann aber hart an das Brett.
  96. LONCAR für 2, SINGLER mit dem Assist.
  97. Beginn des 2. Viertels
  98. Bisher führt Ulm völlig verdient, Würzburg tut sich phasenweise enorm schwer.
  99. Pause nach dem 1. Viertel
  100. Jetzt kurze Verwirrung - das Viertel ist noch nicht vorbei. Es gibt noch 0,4 Sekunden auf die Uhr. Einwurf Ulm unter dem Würzburger Korb, davor schöner Block von SINGLER. Aber Ulm kommt nicht mehr zum Abschluss.
  101. BENIMON trifft unter dem Korb, die Punkte zählen aber nicht - Schrittfehler!
  102. KRATZER jetzt mit dem Foul. Damit gibt's Freiwürfe für Benimon. Er trifft aber keinen, SINGLER mit dem Rebound.
  103. SINGLER vergibt einen freien 3er - den muss er eigentlich machen! Günther treibt sein Team nach vorne.
  104. Es steht 19:12, noch 1:24 Minuten auf der Uhr. Jetzt Foul an SINGLER.
  105. Lewis verliert den Ball. SINGLER vergibt knapp den 3er, aber KRATZER vollendet für 2.
  106. GADDY für 3 - der war wichtig!
  107. Es steht 17:7 und noch gute 3 Minuten im ersten Viertel zu spielen.
  108. Günther erneut für 3 - der Ulmer Spielmacher lässt seine ganze Klasse aufblitzen!
  109. SINGLER mit seinen ersten Punkten für Würzburg!
  110. Günther vom Parkplatz - für 3!
  111. Butler jetzt mit einem wilden 3er, ohne Erfolg. KRATZER holt sich mit großem Einsatz den Offensivrebound, aber Fotu mit guter Verteidigung. Die Punkte von DUGGINS zählen nicht mehr, die 24 Sekunden waren bereits abgelaufen.
  112. Der erste Eindruck bestätigt die Favoritenrolle der Ulmer.
  113. Ulm kann die Überzahlsituation nicht nutzen, Würzburg lässt aber ebenfalls vermeintlich leichte Punkte liegen. BAUERMANN nimmt die Auszeit. Puh, das wird noch ein hartes Stück Arbeit!
  114. KRATZER jetzt vorne mit vollem Einsatz! Würzburg bekommt den Einwurf. Aber keine Punkte für Würzburg.
  115. Akpinars 3er fällt nicht, aber Ulm holt sich den ABpraller und baut neu auf. Fotu für 2. Keine gute Defense der Würzburger.
  116. STUCKEY verlegt den Korbleger, LONCARs Abstauber zählt nicht. Der Kapitain hat Fotu gefoult und kassiert seinen 2. Strafpunkt.
  117. Thompson vergibt einen recht freien Wurf.
  118. Ulm verteideigt gut und doppelt BENZING. Den Baskets läuft die Angriffszeit ab, Ulm greift an.
  119. Beide Mannschaften haben die Visiere hochgeklappt und scoren hochprozentig. Jetzt Fotu, der trifft und noch das Foul gegen LONCAR zieht. Den Bonusfreiwurf trifft er.
  120. Butler für 2. LONCAR kurz darauf ebenfalls für 2.
  121. Thompson aus der Mitteldistanz - bisher fällt jeder Wurf. Aber STUCKEY vergibt den Floater.
  122. LONCAR für 3 - schöner Wurf!
  123. Butler für 2.
  124. Ulm holt sich den Ball.
  125. Beginn des 1. Viertels
  126. Die Starting-Five der Würzburger: HAMMONDS, STUCKEY, LIPKEVICIUS, BENZING und LONCAR.
  127. Die Starting-Five der Ulmer: Günther, Akpinar, Butler, Fotu und Thompson .
  128. Auf Ulmer Seite ist Günther mit 9,7 Punkten und 4,2 Korbvorlagen im Schnitt deutscher Topscorer im Kader. Die meisten Zähler in dem von vielen starken Flügelspielern dominierten ratiopharm-Aufgebot erzielen die drei US-Amerikaner Trey Lewis (12,8 Punkte), Luke Harangody (12,7 Punkte/7,1 Rebounds) und Jerelle Benimon (11,5 Punkte/6,5 Rebounds) sowie der Neuseeländer Isaac Fotu (11,5 Punkte).
  129. Ein Blick auf die Ulmer Stats zeigt, dass der Kader gut und tief besetzt ist. Angeführt werden die Schwaben von Per Günther, der in Ulm von 2009 bis 2011 auch Teamkollege von Robin BENZING war. Die beiden kennen sich also nicht nur von der Nationalmannschaft. BENZING ist übrigens aktuell Liga-Topscorer (19,6 Punkte).
  130. Würzburg hingegen hat am letzten Wochenende die vierte Niederlage kassiert - und das nach einem Saisonstart nach Maß mit fünf Siegen in Folge!
  131. Schließlich hat Ulm ebenfalls eine Trendwende hingelegt: Die Schwaben, die in der letzten Saison fast ungeschlagen in die Play-Offs eingezogen sind und als Dritter die Spielzeit 2016/17 beendet haben, sind in dieser Season schwach gestartet. Insgesamt 4 Niederlagen gab es zum Auftakt für die Mannen von Headcoach Thorsten Leibenath. Aber Ulm kämpfte sich zurück und hat nun eine formidable 6:0-Siegesserie vorzuweisen.
  132. Das letzte Heimspiel war definitiv keine Glanzleistung! Gegen Berlin darf man verlieren - keine Frage! Aber gerade das letzte Viertel offenbarte sportliche und taktische Defizite im Spiel der Unterfranken. Ob die Baskets ausgerechnet gegen Ulm wieder auf die Erfolgsspur finden, erfahrt Ihr hier! Ich bin Matze Brandstätter und in genau einer Stunde startet die Partie der Würzburger! Man darf also gespannt sein...
  133. Kann s.Oliver Würzburg den Negativtrend der letzten Wochen stoppen? Nur eine Woche nach der höchsten Saisonniederlage vor heimischer Kulisse gegen Berlin (76:90) wartet mit Ratiopharm Ulm, das seine letzten fünf Partien allesamt gewonnen hat, der nächste dicke Brocken auf das Team von Headcoach Dirk BAUERMANN. Gelingt den Baskets trotzdem die Wende?