Basketball, Bundesliga 2017/18, 14. Spieltag

Logo s.Oliver Würzburg s.Oliver Würzburg
MHP RIESEN Ludwigsburg
94 : 87
Spielende
wird aktualisiert...
aktualisieren
Live-Kommentar
  1. Bleibt mir nur noch mich der Feierei hier in und um der Arena anzuschließen und Euch ein frohes Weihnachtsfest zu wünschen! Genießt die Festtage, aber nicht vergessen, wir lesen uns bereits am 2. Weihnachtsfeiertag wieder, denn dann steht das Spiel gegen die OETTINGER ROCKETS in Erfurt auf dem Programm. Feliz Navidad sagt Freddy Löblein, bis zum Dienstag!
  2. Was für ein Spiel, was für ein Abend!
  3. Schönes Bild gerade hier in der Halle, denn die Mannschaft feiert gemeinsam mit einigen Jugendspielern der eigenen U12. Herrlich, so MUSS DAS SEIN!
  4. Moe Stuckey ist wie erwartet der MVP! SOWAS VON VERDIENT! Dieser Typ steht für alles was den Basketball in dieser Stadt ausmacht.
  5. 62 (!!!) Würzburger Punkte in der zweiten Hälfte, Irre. Ist das die lang ersehnte Wende zum Besseren? Bleibt sicherlich abzuwarten, aber jedenfalls tut das der Basketball Seele VERDAMMT GUT!
  6. "Gegen Würzburg kann man mal verlieren" schallt es duch die Halle! Moe Stuckey wird gefeiert, ohne Frage der MVP dieser Partie!
  7. Sie haben es wirklich noch gedreht und sich und den Fans einen Tag vor Heilig Abend ein wahrhaft großes Weihnachtsgeschenk gemacht!
  8. 94:87 für s.Oliver Würzburg
  9. DAS SPIEL IST AUS!!!!!!!
  10. War's das zu Gunsten der Baskets? Noch 38.8 Sekunden und Gaddy geht an die Linie. Er trifft den ersten und verpasst den zweiten.
  11. Es geht weiter munter hin und her. So viele Punkte gab es in dieser Halle schon lange nicht mehr zu sehen. Benzing geht nach Foul von McCray an die Linie. Selbstredent sind beide Würfe drin.
  12. Cook mogelt den Dreier rein. Egal, weiter geht's! Im Gegenzug kassiert Cook sein viertes Foul und schickt erneut Owen Klassen an die Linie. Der Neuzugang macht wieder beide FW und erhöht wieder.
  13. Foul von Sears an Klassen, der wieder an die Linie geht. Er macht sie beide zum 89:82 bei noch zwei Minuten. Stuckey kommt ebenfalls zurück.
  14. Kerron Johnson mit seinem 5. Foul. Auch er darf vorzeitig zum Duschen! Loncar steht an der Linie. Er trifft den ersten FW und auch den zweiten.
  15. Tosender Applaus für Moe Stuckey, der für eine kurze Verscnaufpause auf die Bank darf.
  16. Eine Fahrkarte nach der nächsten der Ludwigsburger und dazu das vierte Foul von Waleskowski. Jawoll ja!!! Benzing an der Linie. Macht den ersten und auch den zweiten!
  17. Jetzt verdummen die Gäste auch mal den Ball und Gaddy trifft für zwei!
  18. Rebound von Stuckey, DREIER VON STUCKEY!!!
  19. Noch 4:51 zu spielen. Steht auf wenn ihr für Würzburg seid, schallt es durch die Halle. Weiter geht's.
  20. Auszeit Ludwigsburg. Schorsch mei Dropfen...
  21. Und weils so schön war.... GLEICH NOCHMAL FÜR DREI HINTERHER!!!! AUSGLEICH!!!
  22. MOE STUCKEYYYYYYYYYYY FÜR DREI!!!!
  23. Solten die Hausherren dieses Spiel verlieren, dann vorallem aufgrund der eigenen Reboundschwäche. Nächster Dreier der Gäste zum 72:78 bei noch 5:20 Minuten.
  24. Der Hallen-DJ gibt Vollgas, das Team hoffentlich jetzt auch weiter!
  25. Walkup trifft den dreier trotz der Hand von Cliff Hammonds in seinem Gesicht. Das war stark! Auszeit Würzburg. Haben sich die Gäste wieder gefangen? Schau mer mal, sagte einst Kaiser Franz Beckenbauer.
  26. David McCray erzielt den Ausgleich. Auf der anderen Seite kassiert Evans sein fünftes Foul und kann frühzeitig duschen gehen. Wieder verdusseln die Würzburger einen Einwurf, macht diess Mal nichts, denn Thiemann kassiert das Offensivfoul. Nichts für schwache Nerven hier!
  27. Stuckey zieht zum Korb und wird von Walkup abgeräumt. Zwei Freiwürfe für den Würzburger Allstar, welche er beide verwandelt! 72:69 und noch 8 Minuten auf der Uhr.
  28. SHOTCLOCK VIOLATON LUDWIGSBURG! Würzburgs Ball! So muss es jetzt gehen. Auf geht's Männer!
  29. Noch 9 Minuten zu spielen und da ist sie, die erste Würzburger Führung seit dem 2:0 zum Spielbeginn!!!
  30. Wie cool sind die RIESEN? Walkup macht den Anfang und erhöht wieder auf drei Punkte Vorsprung. Waleskowski schickt Klassen an die Linie, welcher beide Versuche erfolgreich verwandelt.
  31. Von minus 15 (43:58) auf minus 1 (66:67). Starke Moral der Würzburger und die Halle wird seit langer Zeit mal wieder zum Höllchen.
  32. EJ SINGLER MIT DEM STEAL UND DEN PUNKTEN!!!! 66:67 und sofort die Auszeit der Gäste!
  33. Rein geht's in die letzten 10 Minuten dieses Abends. Stuckey wird gleich mal auf dem Weg zum Korb zu Boden genagelt und bekommt zwei Freiwürfe. Der erste sitzt und auch den zweiten macht er rein.
  34. Beginn des 4. Viertels
  35. 62:67 nach dem dritten Viertel und allein 56 (30:26) Punkte in diesem Durchgang. Keine Frage, die Defense der Gastgeber muss jetzt weiterhin besser stehen.
  36. Pause nach dem 3. Viertel
  37. Diese verflixten Rebounds! Waleskowski ist wieder zur Stelle. ROBIN BENZING FÜR ZWEI! Das dritte Viertel endet mit einem mehr als positiven Lauf der Gastgeber. Jetzt bloß nicht locker lassen!
  38. Den Gästen scheint das Spiel gerade etwas zu entgleiten. Johnson verpasst erst den Korbleger und kassiert dann in der Defense sein viertes Foul. Benzing steht an der Linie und kann weiter verkürzen! 60:65!
  39. Weiter geht's! Die Kulisse ist jetzt auch wieder da! Come on!
  40. Geht da doch noch was? Stuckey sichert sich den Ball unter dem eigenen Korb und schließt vorne mit Korbleger ab!
  41. Offensivfoul von Kerron Johnson, das ist sein drittes Foul. Ballbesitz Würzburg.Robin Benzing tankt sich zum Korb durch und verkürtzt weiter. Sofort kommt die Auszeit der Gäste. 54:64 und noch 2:09 Minuten im dritten Viertel.
  42. Hammonds trifft für drei, seine ersten Punkte des Abends.
  43. In der Defense der Ludwigsburger jetzt das selbe Spiel, nur umgekehrt. Evans kassiert sein viertes Foul und Lipkevicius netzt zwei Freiwürfe ein.
  44. Lipkevicius ist zurück, das ist die gute Nachricht. Die schlechte ist, dass er mit seinem zweiten Foul Evans an die Linie schickt, welcher zwei weitere Punkte für die RIESEN erzielt.
  45. Jetzt hat Kerron Johnson mal eine mitbekommen. Am anderen Ende des Feldes netzt der Ex-Riese Cliff Hammonds zwei Freiwürfe ein. 45:58 bei noch 4:10 Minuten im dritten Viertel.
  46. Die Ganzfeldpresse der Gäste zwingt Würzburg schon zu Kunststücken beim Einwurf unter dem eigenen Korb. Das ging schon das ein oder andere Mal in die Hose an diesem Abend.
  47. Abdul Gaddy kassiert sein viertes Foul. Nicht gut. Ludwigsburg ist sowas von überlegen beim Rebound, das ist schon nicht mehr feierlich!
  48. Krso Loncar verkürzt mit zwei Freiwürfen auf 40:53, doch Justin Sears erzielt umgehend wieder zwei Zähler für die Gäste.
  49. Ziemlich hartes Foul von Cook an Lipkevicius, der auch erstmal auf die Bank muss. Für ihn kommt Moe Stuckey zurück. Offenbar hat sich der Litauer bei dieser Aktion an der Schulter verletzt.
  50. 39:53 und noch 6:30 Minuten zu spielen. Jetzt bloß nicht abreißen lassen!
  51. Das gibt s doch nicht! Einwurf von Benzing, dieser landet bei McCray und er lötet den Ball gleich mal für drei in den Würzburger Korb. Nicht zu glauben... Auszeit Würzburg.
  52. KRESO LONCAR FÜR DREI!!! Doch im Gegenzug macht Thiemann das Ding trotz Foul von Lipkevicius rein. Der Bonus FW geht zwar nur ans Brett, aber Waleskowski ist zur Stelle und macht den Ball im Nachfassen rein.
  53. Loncar tankt sich mal erfolgreich zum Ludwigsburger Korb durch und Stuckey schmeißt sich nach dem freien Ball. Weiter so!
  54. Das ist mal ein Start, nicht. Einwurf Würburg, Ballverlust Würzburg und Thiemann hämmert das Ding sowas von in den Korb. Man oh man...
  55. Wir starten in die zweite Halbzeit. Mal schauen was sich die Würzburger beim Pausentee haben einfallen lassen.
  56. Beginn des 3. Viertels
  57. Schlecht war das Spiel der Würzburger bis auf die Ballverluste und Rebounds eigentlich nicht, dennoch machen die Gäste den deutlich griffigeren, galligeren Eindruck. Würzburg einach zu verhalten und auch wenn es bei der bisherigen Foul Statistik blöde klingt, auch ein ganzes Stück weit zu brav.
  58. Topscorer bei Würzburg ist aktuell Abdul Gaddy mit 8 Pkt., während bei den Gästen Justin Sears ebenfalls 8 Zähler markieren konnte. In 8 Minuten geht's weiter!
  59. Bei den Dreiern haben beide Teams noch Luft nach oben, denn beide Mannschaften trafen jeweils lediglich 3 von 12 Versuchen. Was noch ins Auge sticht, Ludwigburg bereits mit 5 Steals, also direkten Ballgewinnen aufgrund von guter Defense.
  60. Wir blicken auf die Stats der ersten Halbzeit. Wenig überraschend führen die Gäste auch bei den Rebounds (16:21, davon allein 8 Offensivrebounds). Insgesamt schon 7 Turnovers sind auf Würzburger Seite natürlich viel zu viel um so ein intensivs Spiel gewinnen zu können. Das MUSS in der zweiten Halbzeit deutlich besser werden.
  61. Halbzeit in Würzburg. Die Gäste aus Ludwigsburg führen verdient mit 32:41. Das wird für die Baskets eine ganz harte Nuss in den zweiten 20 Minuten.
  62. Pause nach dem 2. Viertel
  63. Tiefschlaf in der Würzburger Defense. Diesen nutzt McCray für drei weitere Punkte für die Gäste!
  64. Sears foult Klassen der als abermals an die Linie darf. Macht er jetzt mal beide? Der erste ist con mal drin, der zweite.... AUCH!!
  65. Thomas Walkup erinnert so ein wenig an den jungen Chris Kramer zu John Patricks Zeiten in Würzburg. Aber das nur als kleine Randnotiz meinerseits.
  66. Noch 1:26 in der ersten Halbzeit. John Patrick nimmt seine erste Auszeit. Er wird seinen Jungs noch den ein oder anderen Plan mit auf den Weg geben um zumindest mit diesem Vorsprung in die Kabine zu gehen.
  67. Offensivfoul von Cook! Sein zweites Foul. So könnte es gehen, würden die Würzburger nicht sofort wieder den Ball verlieren. Jetzt passt doch mal besser auf die Murmel auf! Walkup trifft nach Foul von Gaddy nur einen FW.
  68. Die Gäste pressen über das komplette Feld und stellen die Baskets so ein ums andere Mal vor große Probleme im Angriff. Sears erhöht für die RIESEN und Owen Klassen geht erneut an die Linie. Wieder sitzt der erste Freiwurf und der zweite geht daneben. Jetzt dran bleiben 2:30 Minuten vor der Pause!
  69. Gerade wenn das Spiel so eng ist, tun solche Ballverluste natürlich doppelt weh. Jetzt ist die Würzburger Defense wieder gefragt. Nächstes Foul gegen einen Würzburger Center, dieses Mal erwischt es Leon Kratzer. Ist auch schon sein zweites. Klassen kommt zurück aufs Spielfeld.
  70. Cook geht für zwei FW an die Linie. Er macht sie beide. Auf der Gegenseite werfen die Würzburger den Ball ins Aus, au weia... Auszeit Nummer zwei von Dirk Bauermann.
  71. Das defensive Rebound Verhalten der Würzburger ist einfach nicht gut bis hier hin. Zu oft kommen die Gäste zu zweiten oder gar dritten Wurfchancen. Das erschwert es den Baskets natürlich zusätzlich.
  72. MOE STUCKEY FÜR DREI!!! Kann ich auch, denkt sich Cook und netzt ebenfalls den Dreier ein... Duggins mit dem Layup, jetzt geht es hin und her!
  73. Die Hausherren versuchen es für meinen Geschmack einfach viel zu oft von außen, das sah mit Klassen auf dem Feld deutlich besser aus. Kaum sag ichs, zieht Benzing zum Korb und verwandelt trotz Foul! Der Bonus-FW sitzt ebenfalls! 22:25 und noch 6 Minuten zu spielen.
  74. Es geht weiter mit einem Bonus Freiwurf für Ludwigsburg. Kerron Johnson verwandelt diesen sicher. Das nächste Foul von Kreso Loncar, sein drittes! Das Publikum in der Halle ist alles andere als einverstanden mit dieser Entscheidung.
  75. Beim Stand von 19:24 bittet Dirk Bauermann seine Männer erstmals zur Auszeit an den Spielfeldrand. Noch 7:34 Minuten in der ersten Halbzeit.
  76. Wieder suchen die Baskets Klassen unter dem Korb, welcher nur duch ein Foul von Johnson gestoppt werden kann. Ernut zwei Freiwürfe. Der erste sitzt, der zweite leider wieder nicht. Trotzdem durchaus gelungenes Debüt bis hier her.
  77. Weiter gehts, mit Einwurf Ludwigsburg und zwei weiteren Punkten von Johannes Thiemann. Owen Klassen mit starkem Move unter dem Korb und seinen Punkten 2 und 3!
  78. Beginn des 2. Viertels
  79. Schon jetzt sieht man, dass das ein ganz hartes Stück Arbeit für die Würzburger wird, doch unmöglich ist hier heute Abend sicherlich nichts!
  80. Pause nach dem 1. Viertel
  81. Der erste Freiwurf sitzt, der zweite leider nicht. Der Dreier der Gäste findet den Weg in den Korb nicht und so endet das erste Viertel mit 16:18 aus Sicht von s.Oliver Würzburg.
  82. Die Freude wehrt nur kurz, denn Waleskowski netzt ebenfalls von Downtown ein. Noch 8.7 Sekunden im ersten Viertel nd Owen Klassen geht an die Linie.
  83. LIPKEVICIUS MIT DEM DREIER ZUM AUSGLEICH!!!
  84. Schrittfehler von Cook und Würzburg greift wieder an. EJ SINGLER mit seinem ersten DREIER!!! Platz auch bei ihm jetzt mal der Knoten?
  85. Loncar begeht sein zweites Foul und versteht die Welt nicht mehr, kann man aber geben. Sears erhöht für die RIESEN auf 8:13. Noch 2:56 im ersten Viertel. Jetzt kommt Klassen erstmals für Kreso Loncar aufs Parkett. Lipkevicius steht an der Linie für zwei Freiwürfe, trifft aber nur den zweiten.
  86. Abdul Gaddy stemmt sich dagegen und verkürzt, ebenfalls mit Foul! Der Bonus-FW geht aber leider daneben. Jetzt Defense!
  87. Diese Spielweise führt zu zwei Dingen: Ballgewinne und leichte Punkte durch Fastbreaks. Sears mit dem Dreipunktespiel für die Gäste zum 4:9 nach 4:30 Minuten.
  88. Ludwigsburg beginnt, wie Teams von John Patrick halt spielen: Engagiert, defensivstark und bissig ohne Ende. Dafür haben die Würzburger den "Metzger Basketball" damals so geliebt.
  89. Dieses wird sogleich beendet, denn Loncar kommt für Kratzer auf den Court.
  90. Thiemann gegen Kratzer lautet das aktuelle Duell auf der Center Position. Zwei Ex-Baunacher im direkten Duell also.
  91. Gute Defense und die ersten Punkte des Spieles durch Robin Benzing. Ludwigsburg kontert aber sofort und gleicht aus.
  92. Ballverlust beim Pass in die Zone, aber auch die RIESEN können nicht Punkten. Oh man! Erst dreht sich der Dreier von Benzing wieder aus dem Korb und dann verlegt Kratzer nach tollem Offensiv-Rebound.
  93. Los geht's! Würzburg greift an.
  94. Beginn des 1. Viertels
  95. Die Starting Five der Gäste aus Ludwisburg: Walker, Johnson, McCray, Thiemann, Waleskowski. Dirk Bauermann beginnt mit Kratzer, Stuckey, Lipkevicious, Benzing nd Hammonds.
  96. Der Nebel in der Halle lichtet sich so langsam wieder und die Würzburg-Baskets Wechselgesänge scheppern von Tribünenseite zu Tribünenseite. Zeit dass es endlich los geht!
  97. JETZT KOOOOOOMMMMMMMEEEEEN DIE BASKETS!
  98. Die Teamvorstellungen laufen. Erwartungsgemäß wird Ludwigsburgs Head Coach John Patrick mit lautem Beifall begrüßt.
  99. Noch 10 Minuten bis es in der s.Oliver Arena los geht, die heute endlich mal wieder zur Turnhölle werden soll. Ich bin gespannt.
  100. Egal, die Gegenwart heißt Dirk Bauermann aber vor allem lediglich ein Sieg aus den letzten acht Spielen. Da gibt es sicher leichtere Gegner als ausgerechnet die bockstarken Ludwigsburger. Dennoch wäre ein Sieg im heutigen X-Mas Game nicht nur Balsam auf die geschundene Würzburger Basketball Seele, sondern auch im Hinblick auf die anvisierte Playoff-Teilnahme verdammt wichtig.
  101. Die Gäste aus Ludwigsburg spielen einmal mehr eine sensationell gute Saison, ein Fakt der dem ein oder anderen Würzburger Fan sicherlich die Tränen in die Augen treiben wird. Warum? Nicht wenige unter den Würzburger Fans halten den damaligen Rausschmiss von John Patrick, trotz des Erreichens des Playoff Halbfinals in der BBL-Premierensaison, für einen wenn nicht sogar DEN größten Fehler der Baskets Historie.
  102. Noch 17 Minuten bis zum Sprungball. Beide Teams werfen sich gerade noch etwas warm. Auf Seiten der Gastgeber erstmals mit dabei ist auch der Kanadische Neuzugang Owen Klassen, der mit der Nr. 4 auf dem weißen Trikot auflaufen wird.
  103. Hallo und willkommen aus der Würzburger s.Oliver Arena zum heutigen Duell der easyCredit BBL zwischen s.Oliver Würzburg und den MHP RIESEN Ludwigsburg um den ehemaligen Würzburger Erfolgscoach John Patrick.
  104. Vorletztes Heimspiel für s.Oliver Würzburg im Jahr 2017. Mit Ludwigsburg kommt eines der Topteams in die s.Oliver-Arena. Gelingt dem Team von Headcoach Dirk Bauermann ein wichtiger Sieg im Kampf um die Play-off-Plätze?