Basketball, Bundesliga 2017/18, 15. Spieltag

Rockets Gotha Rockets Erfurt
Logo s.Oliver Würzburg s.Oliver Würzburg
85 : 77
Spielende
wird aktualisiert...
aktualisieren
Live-Kommentar
  1. Einmal mehr also verlieren die Baskets ein Spiel, vor dem sie eigentlich als Favorit gehandelt wurden und das an diesem Abend mit einer wirklich erschreckend schwachen Leistung. Der Ursache hierfür gehen die Kollegen in ihrem detalierten Spielbericht auf den Grund. Weiter geht's schon am Freitag gegen das aktuelle Team der Stunde in der easyCredit BBL, die FRAPORT SKYLINERS aus Frankfurt. Aus Erfurt verabschiedet sich Freddy Löblein und wünscht noch einen gemütlichen restlichen zweiten Weihnachtsfeiertag.
  2. Topscorer bei den Würzburgern waren Robin Benzing mit 20 Punkten sowie Vytenis Lipkevicius mit deren 15. Bei den Rockets punkteten gleich mehrere Spieler zweistellig: Retin Obasohan (18), Andi Obst (15), Ekene Ibekwe (11) Sava Lesic (10) und Daniel Schmidt (10).
  3. Ein Blick auf die Statistik zeigt uns abermals ein verlorenes Rebound Duell (31:44, davon 12 Offensivrebounds), sowie nicht eine einzige Würzburger Führung. Von dem 0:10 zum Beginn des Spiels haben sich die Unterfranken nicht mehr erholen können.
  4. Laut Robin Benzing waren die Rockets an diesem Abend die deutlich bessere und auch bereitere Mannschaft. Wie das sein kann? Keine Ahnung,
  5. Aus und vorbei. Da ist er also, der erste Heimsieg der OETTINGER Rockets in ihrer BBL Historie und das ausgerechnet gegen Dirk Bauermann und s.Oliver Würzburg. Schade, schade muss man ganz klar sagen. Der Sieg gegen Ludwigsburg hat dem Team nicht die erhoffte Sicherheit gegeben um heute gegen die angeschlagenen Rockets nachzulegen.
  6. 74:85 für die OETTINGER Rockets.
  7. 19.3 Sekunden noch zu spielen. 74:83 lautet das Ergebnis. Warum Singler jetzt Andi Obst nochmals foult erschließt sich mir wie so vieles an diesem Abend nicht.
  8. Einmal mehr nette Stats vom Kapitän der Nationalmannschaft, doch den Sieg, den holen wieder einmal die anderen. Vielleicht auch weil das Scoring und die zu tragende Last bei den Rockets auf mehrere Schultern verteilt wurde? Oder aber wegen der deutlich besseren Reboundarbeit? Fragen über Fragen...
  9. Andi Obst macht den Dreier aus der Ecke und somit auch den Deckel auf dieses Spiel. Kurz haben sie noch einmal gewackelt die Rockets aber nach der letzten Auszeit von Ivan Pavic präsentieren sie sich wieder deutlich ruhiger und konzentrierter. Da ändern auch die mittlerweile 20 Punkte von Robin Benzing nichts mehr.
  10. Hammonds lässt den freien Dreier liegen, Moe Stuckey ebenfalls. Das dürfte es nun aber wirklich gewesen sein.
  11. Benzing will das Foul ziehen, bekommt es aber nicht. Egal denkt sich EJ Singler und trifft für Drei!
  12. Schrittfehler von Abdul Gaddy. Das darf nicht wahr sein... Schnelles Foul an Obasohan, der beide Freiwürfe trifft.
  13. ABDUL GADDY FÜR DREI!!! Anschließend aber sofort das Foul von ihm, was erneut zwei Freiwürfe für Daniel Schmidt zur Folge hat. Diser trifft den ersten und auch den zweiten.
  14. Jetzt erstmal zwei Freiwürfe für Lesic. Der erste sitzt, der zweite ebenfalls.
  15. Bei den Rockets zittern seit Beginn des letzten Viertels die Händchen. Das Resultat sind bislang magere sieben Zähler der Erfurter im Schlussviertel. Die Angst vor dem möglichen Sieg? In wenigen Minuten wissen wir mehr, genauer gesagt in 169 Sekunden.
  16. Oh no! Andi Obst mit dem völlig freien Korbleger und da sind es wieder 10 Punkte Rückstand für die Baskets. Noch 2:49 Minuten zu spielen und jetzt nehmen die Hausherren ihrerseits eine Auszeit.
  17. Die Würzburger haben es irgendwie geschafft den Rockets die Leichtigkeit ihres Spieles zu nehmen und Hammonds trifft für zwei!
  18. Ballgewinn der Baskets und Auszeit von Dirk Bauermann.
  19. 62:71 bei noch 4:13 Minuten und seit dem 12:20 erstmals wieder ein einstelliger Rückstand für Würzburg.
  20. MOE STUCKEY FÜR DREI!!!
  21. Obst mit dem überhasteten Abschluss und Benzing wird beim Dreier gefoult! Der erste FW geht daneben, die anderen beiden sitzen. Nur noch 10 der Rückstand. Geht da wirklich noch was? David Taylor sagt nein und macht zwei Punkte für die Rockets.
  22. Robin Benzing mit dem Steal, Robin Benzing mit dem DREIER!
  23. Viertes Foul jetzt auch von Moe Stuckey, bei weiterhin NULL Punkten. Benzing schließt unterdessen einen Fastbreak mit zwei weiteren Punkten ab, was die Rockets zu einer erneuten Auszeit nötigt. Noch 6:11 Minuten zu spielen in dieser Partie.
  24. Obasohan von der Linie mit zwei Freiwürfen erfolgreich. Noch 7 Minuten zu spielen. Benzing wird erneut gefoult und geht ebenfalls wieder an die Freiwurflinie. Er trifft beide Würfe zum 52:69.
  25. Weiß jemand wieviele Korbleger Vaughn Duggins in den letzten Spielen schon versemmelt hat? Wahnsinn, fast schon tragisch. Wenn man den Jungen von seinen bisherigen BBL Stationen kennt, dann ist das einfach nur erschreckend. Ich verstehe auch einfach nicht, warum man diese Reboundschwäche einfach nicht in den Griff bekommt.
  26. EJ SINGLER trifft für drei zum 50:67. 17 Punkte in 9 Minuten aufholen? Sicher grundsätzlich nicht unmöglich, heute jedoch irgendwie schon. Vielleicht gibt es ja doch noch ein weiteres Weihnachtswunder für die Bauermänner...
  27. Ich schweife bereits ab, das dritte Viertel ist gelaufen. Wirklich erschreckend wie die Würzburger hier heute auftreten. Hätte ich nach der tollen zweiten Halbzeit gegen Ludwigsburg nicht für möglich gehalten.
  28. Pause nach dem 3. Viertel
  29. Lipkevicius (15 Pkt.) möchte ich an dieser Stelle von der Kritik ausklammern. Ich frage mich warum man in so einem Spiel einem Kämpfer wie Felix Hoffmann nur zwei Minuten Spielzeit zugesteht. Der Junge würde sich im Vergleich zum ein oder anderen den Hintern aufreißen!
  30. Gaddy jetzt mal wieder trotz Foul erfolgreich, aber insgesamt sind das heute einfach wieder viel zu viele Totalausfälle bei den Baskets. Duggins (5 Pkt.), Singler (0), Hammonds (5), Stuckey (0) usw. So kann man auch gegen den Vorletzten der Tabelle nicht mal ansatzweise mithalten. Traurig.
  31. Noch 1:34 Minuten im dritten Viertel zu spielen und ich lehne mich nicht zu weit aus dem Fenster wenn ich sage, dieses Spiel ist gelaufen!
  32. KRESO LONCAR FÜR DREI!!! Doch Dizdarevic denkt sich, kann ich auch und lötet die Murmel ebenfalls für drei in den Korb der Gäste. Wieder nix mit der Aufholjagd...
  33. So gut Moe Stuckey am vergangenen Samstag gegen Ludwigsburg auch war, heute zeigt er wieder einmal sein anderes, durchaus auch bekanntes Gesicht. Gute drei Minuten vor Ende des 3. Viertels steht er noch immer bei 0 (!!!) Punkten.
  34. Wo ist der Ruck im Würzburger Team? Welcher Spieler stemmt sich endlich mal gegen das drohende Debakel? Fehlanzeige! Man hat heute irgendwie noch nicht einmal das Gefühl gehabt, dass die Baskets dieses Spiel gewinnen können (wollen). So sieht das von außern zumindest leider aus.
  35. 19 Punkte Rückstand bei noch 5 Minuten im dritten Viertel und Robin Benzing kassiert soeben sein 4. Foul. Damit schickt er Ibekwe an die Linie, der die Führung der Erfurter weiter vergrößern kann. Was ist hier nur los? Schaffen die Erfurter ausgerechnet im Spiel gegen Würzburg den ersten Heimsieg ihrer BBL Historie? Sieht derzeit alles danach aus.
  36. Nicht falsch verstehen, dass alles soll die Leistung der Rockets nicht schmälern, aber das was Würzburg hier am heutigen Nachmittag abliefert ist einfach nur schlecht. 34:55 bei noch 6:53 Minuten im 3. Viertel und man spielt hier wie gesagt beim Tabellen-17., der viermal in Serie verloren hatte zuletzt.
  37. Johannes Richter trifft für die Rockets und Vaughn Duggins trifft nur einen von zwei Freiwürfen. Auf der anderen Seite ist Ibekwe trotz Fouls von Klassen erfolgeich, der bislang nach seinem starken Debüt gegen Ludwigsburg auch eher blass bleibt bisher.
  38. Das ist mal ein Anfang! Benzing zieht zum Korb und macht die Punkte trotz Foul! Auch der Bonus FW sitzt. Auf geht's jetzt!
  39. Weiter geht's. Wir hoffen auf einen engagierteren Auftritt der Baskets.
  40. Beginn des 3. Viertels
  41. 47 Punkte gegen den aktuellen 17. der Tabelle. Das kann einfach nicht der Anspruch der Würzburger sein. Wir dürfen gespannt sein, ob Dirk Bauermann wieder die passenden Worte findet um seinem Team ordentlich den Kopf zu waschen. Ich melde mich pünktlich zum Start der zweiten Halbzeit wieder zurück.
  42. Halbzeitstand in Erfurt: 30:47 für die OETTINGER Rockets.
  43. Pause nach dem 2. Viertel
  44. Letzter Angriff für die Rockets. Obasohan läuft einach mal glockenfrei durch die Würzburger Zone und legt den Ball mit der Schlusssirene in den Korb. Das kann es einfach nicht sein...
  45. 16.7 Sekunden noch in dieser Halbzeit. Auszeit der Rockets. Das sieht gerade schon wieder richtig übel aus für Würzburg, die bis hier hin alles aber auch wirklich alles vermissen lassen.
  46. Wenns mal läuft, dann läuft es und zwar so richtig. Die Gastgeber treffen sogar vom Parkplatz. Oh man...
  47. Johannes Richter legt zwei weitere Zähler von der FW-Linie nach zum 26:40. Duggins verlegt den nächsten Korbleger, aber Loncar ist zur Stelle und tippt den Ball in den Korb.
  48. Auszeit der Rockets. 11:22 Rebounds für die Rockets, davon bereits 7 (!!!) Offensivrebounds. Das ist einfach viel zu viel.
  49. Noch 3:31 Minuten in der ersten Halbzeit und Robin Benzing kassiert bereits sein drittes Foul, auch das noch... Erneut zwei FW für die Rockets. Schmidt haut sie beide rein und erhöht somit wieder auf 24:38.
  50. Völlig lasche Defense, kein Einsatz bei den Rebounds und wenig durchdachte Angriffe bis hier hin. Das kann, nein muss, einfach besser werden sonst ist die Messe relativ schnell gelesen.
  51. Es will einfach nichts in den Korb der Rockets fallen, das kann doch nicht wahr sein! Das derzeitige Geschehen spottet eigentlich jeder Bescheibung. Es ist mir unerklärlich wie nach dieser tollen Leistung in der zweiten Halbzeit am letzten Samstag, so ein Spiel zustande kommt.
  52. Noch 5:35 Minuten in der ersten Halbzeit zu spielen beim Stand von 20:32.
  53. Den Baskets fällt in der Offensive nach wie vor recht wenig ein. Jetzt nimmt sich Gaddy mal ein Herz und sprintet zum Korb. Er wird dabei gefoult und darf an die Linie, trifft aber nur den ersten.
  54. Wieder tickt die Wurfuhr gnadenlos herunter, dank eines Fouls der Gastgeber bleiben die Würzburger aber im Ballbesitz. Dachte ich zumindest, die Refs überprüfen die Szene noch einmal am Monitor und siehe da, sie nehmen die Entscheidung zurück. Die Shotclock war wohl vorher bereits abgelaufen. Ballbesitz also für die Rockets.
  55. Fehlpass Stuckey, Foul Benzing, macht zwei Freiwürfe für die Rockets, welche Obasohan auch verwandelt. Wie schon am Samstag rebounden die Baskets heute bis hier hin einfach schlecht. Das muss man so deutlich sagen. Ist ja auch nicht so als würde da ein Gegner mit geballter Power am Brett auf dem Parkett stehen, aber Erfurt macht halt die einfachen Dinge einfach richtig und führt somit auch in der Höhe völlig verdient. Auszeit Würzburg.
  56. Cliff Hammonds eröffnet das zweite Viertel mit einem erfolgreichen Dreier! Andi Obst kann's bekanntlich auch, zeigt er in dieser Szene zum 19:28...
  57. Beginn des 2. Viertels
  58. 16:25 also nach den ersten 10 Minuten aus Sicht von s.Oliver Würzburg. Das war an beiden Enden des Spielfeldes bislang leider noch nichts Berauschendes muss man sagen. Da ist noch verdammt viel Luft nach oben wenn das heute den nächsten Saisonsieg für die Baskets geben soll.
  59. Pause nach dem 1. Viertel
  60. Der letzte Angriff gehört den Gästen, doch der Dreier von Lipkevicius fliegt ebenfalls dagegen. Das war's.
  61. Dirk Bauermann scheint über das bislang gezeigte mehr als unzufrieden zu sein. Sein Gesicht sieht entsprechend grimmig aus.
  62. Lipkevicius verkürzt von der Linie aber Andi Obst stellt sofort den alten Abstand wieder her. Moe Stuckey hat sein Zielwasser vom letzten Samstag noch nicht wieder gefunden, die nächste Fahrkarte von außen. Andi Obst macht es besser und trifft für drei.
  63. Noch 2:39 Minuten im ersten Viertel und die Gäste aus Würzburg tun sich weiterhin schwer. 10:18 steht es derzeit.
  64. GANZ STARKES DING VON HAMMONDS! Der weite Pass auf Lipkevicius, der den Ball mit Foul im Korb der Rockets unter bringt. Der Bonus FW sitzt ebenfalls!
  65. Zonenverteidigung bringt nur dann etwas, wann man nach dem Fehlwurf des Gegners auch die Rebounds einsammelt. Schaffen die Gäste ein ums andere Mal leider nicht. Keine gute Offense der Würzburger und wieder ein Notwurf von Benzing, der sein Ziel nicht findet. Zu allem Überfluss foult Kratzer beim Rebound seinen Gegenspieler und bekommt Foul Nummer zwei...
  66. Lesic erhöht von der Freiwurf Linie wieder auf 11 Punkte Vorsprung für die Rockets. Ein wahrlich verschlafenes erstes Viertel für die Gäste. Robin Benzing jetzt immerhin einmal erfolgreich.
  67. Hoffentlich war das nun endlich der Dosenöffner für die Würzburger. So ganz rund und souverän sieht das bislang noch nicht aus. Von neuem Selbstvertrauen durch den Sieg am letzten Samstag noch keine Spur.
  68. 0:10 nach 4 Minuten und da sind die ersten drei Zähler durch Lipkevicius. Na also!
  69. Erneut gute Defense der Gäste, aber wieder keine Punkte. Kann mal jemand das Brett auf dem Korb der Rockets entfernen. dieser scheint wie vernagelt zu sein?!
  70. Auch der ehemalige Rockets-Akteur Felix Hoffmann kann den Korbleger nicht verwandeln, dafür kann Kapitän Loncar jetzt von der Linie die ersten Punkte erzielen, schafft er aber nicht...
  71. Die komplette erste Fünf darf auf die Bank. Das ist mal ein Statement von Dirk Bauermann.
  72. Ein 0:8-Start also für die Spieler von Dirk Bauermann. Das hat man sich mit Sicherheit ganz anders vorgestellt.
  73. Ballverlust der Gäste, Johannes Richter sagt danke und hämmert das Leder in den Würzburger Korb. Auszeit s.Oliver Würzburg.
  74. Duggins lässt den Korbleger liegen und Johannes Richter erzielt zwei weitere Punkte. Die beiden Dreier Versuche von Benzing und Stuckey finden ihr Ziel ebenfalls nicht. Ibekwe zeigt wie es geht und erhöht für Erfurt. AUFWACHEN!
  75. Nach 13 Sekunden gleich das erste Foul von Benzing und die ersten Zähler für die Rockets durch Schmidt.
  76. Auf geht's in Erfurt. Der Sprungball geht an die Gastgeber. DEFENSE!
  77. Beginn des 1. Viertels
  78. Rockets Cheftrainer Ivan Pavic möchte mit folgenden fünf Spielern den Bock umstoßen um nach vier Niederlagen in Serie wieder erfolgreich sein: Retin Obasohan, Daniel Schmidt, Sava Lesic, Andi Obst und Ekene Ibekwe.
  79. In gut 10 Minuten geht's los. Zeit um schon einmal auf die Starting Five der Gäste aus Würzburg zu blicken. Head Coach Dirk Bauermann schenkt Cliff Hammonds, Vaughn Duggins, Moe Stuckey, Robin Benzing und Owen Klassen das Vertrauen.
  80. Während die Gäste aus Unterfranken nach zuletzt einigen bitteren Niederlagen endlich wieder erfolgreich waren und wieder von einem Playoffplatz träumen dürfen, geht es für die Gastgeber um nicht weniger als das nackte Überleben und das nicht nur aus sportlicher Sicht. Wer es noch nicht mitbekommen hat, die Rockets stehen ab dem neuen Jahr ohne ihren langjährigen Hauptsponsor da. Die Verantwortlichen des aktuellen Tabellen-17. sagen zwar die aktuelle Saison sei finanziell gesichert, dennoch schwebt durch das Aus des Namenssponsors sicherlich nicht nur eine Gewitterwolke über den Thüringern.
  81. Die Weihnachtstage neigen sich ihrem Ende entgegen, was kann es also schöneres geben, als diese mit einem weiteren Sieg von Dirk Bauermanns Mannschaft abzurunden. Gut, soweit sind wir sicher noch lange nicht, trotzdem dürfte das Team um den am vergangenen Samstag gegen die MHP RIESEN Ludwigsburg einmal mehr überragend aufspielenden Maurice Stuckey durch den Sieg wieder ordentlich an Selbstbewusstsein gewonnen haben.
  82. Hallo und willkommen aus der Messehalle in Erfurt zur Begegnung der OETTINGER Rockets und s.Oliver Würzburg in der easyCredit Basketball Bundesliga. Mein Name ist Freddy Löblein und ich begleite alle zu Hause geliebenen durch die heutige Partie.
  83. Letztes Auswärtsspiel im Jahr 2017 für s.Oliver Würzburg. Dirk Bauermann und seine Mannschaft müssen bei den Oettinger Rockets in Erfurt ran, wo ein Sieg fest eingeplant ist. Gibt es kurz nach Weihnachten also noch ein nachträgliches Geschenk für die Baskets und ihre Fans?