Basketball, Bundesliga 2017/18, 19.Spieltag

Logo s.Oliver Würzburg s.Oliver Würzburg
FC Bayern München
74 : 80
Spielende
wird aktualisiert...
aktualisieren
Live-Kommentar
  1. Schade Baskets-Fans, ein weiteres Wunder gegen die Bayern ist leider ausgeblieben. Dennoch zeigen sich die Männer von Dirk Bauermann in weiten Phasen in guter Form. Das macht Hoffnung für die kommenden Wochen. Es verabschiedet sich Freddy Löblein aus der s.Oliver Arena und wünscht noch einen schönen Abend und ein angenehmes Wochenende. Bis zum nächsten Mal!
  2. Topscorer der Baskets war Robin Benzing mit 18 Punkten, gefolgt von Moe Stuckey mit 13 Zählern. Bei den Bayern traf Jared Cunningham (19 Punkte) am besten und war auch meiner Meinung nach der beste Spieler des Abends.
  3. Trotz der Niederlage sicher ein versönliches letztes Viertel, in dem die Bayern aber früh den ein oder anderen Gang heraus genommen haben. Die Baskets kommen zwar noch einmal heran, können aufgrund eigener Fehler aber das totale Comeback nicht mehr erreichen.
  4. 74:80
  5. Robin Benzing nimmt den letzten Wurf, der sein Ziel verfehlt. Die Bayern gewinnen bei s.Oliver Würzburg und revanchieren sich somit für ihre bisher einzige Saisonniederlage.
  6. 6.3 Sekunden vor dem Ende schreitet Reggie Redding an die Freiwurf Linie. Der erste geht daneben, der zweite sitzt.
  7. Wieder haben die Baskets den Ball, verdummen diesen 11 Sekunden vor dem Ende aber kläglich. Man oh man...
  8. EJ Singler haut den nächsten Dreier rein. Ja spinnst Du denn?! Ballgewinn und Dreier Robin Benzing!!!!
  9. Es verbleiben 1:26 Minuten auf der Uhr. 86 Sekunden um noch einmal alles aus sich heraus zu holen. Für ein Comeback wird es dennoch leider nicht mehr reichen.
  10. Noch 2 Minuten zu spielen und die Bayern führen mit 68:77. Ballverlust Würzburg, das darfst Du Dir in dieser Situation halt nicht erlauben. Devin Booker bestraft dies umgehend und bringt München wieder mit 11 Punkten in Führung. Auszeit Würzburg.
  11. Jared Cunningham kann das aber auch und verhindert den Kompletteinbruch der Bayern. Owen Klassen mit zwei weiteren Punkten. Ach wäre dieses verdammte dritte Viertel nicht gewesen...
  12. ROBIN BENZING FÜR DREIIIIIII!!!!!
  13. Fast der Ballgewinn von Robin Benzing, aber halt nur fast. Cunningham vergibt und Benzing sichert den Ball.
  14. Haben die Bayern vielleicht doch etwas zu früh einen Gang zurück geschalten? In 3:42 Minuten wissen wir mehr. Weiter geht's.
  15. Owen Klassen mit zwei weiteren Punkten und Devin Booker mit einem weiteren Offensivfoul. 13 Punkte Rückstand und noch 4 Minuten. Robin Benzing trifft und die Bayern nehmen die Auszeit. Wenigstens sieht es wieder etwas freunlicher aus für die Hausherren. An eine richtige Aufholjagd glaube ich dennoch (noch) nicht.
  16. Jared Cunningham gegen die Würzburger Defense und wieder bleibt der US-Boy der klare Sieger. EJ Singler trifft unterdessen wieder für Drei. Kommt leider alles viel zu spät.
  17. Jared Cunningham ist ein richtig geiler Basketballer. Das muss man an dieser Stelle einfach mal sagen dürfen, Respekt. Auszeit Dirk Bauermann 5:41 Minuten vor dem Ende beim Stand von 54:72.
  18. EJ Singler mit dem ersten erfolgreichen Dreier der Baskets in der zweiten Halbzeit zum 52:68. Die Münchner Antwort in Persona Danilo Barthel folgt auf dem Fuß. Jovic mit Foul Nummer drei. Wenigstens ein bisschen Freude und Genugtuung für den Würzburger Anhang.
  19. Die Würzburger Fans bekommen wieder etwas zu tun, denn Stefan Jovic kommt für die Gäste zurück ins Spiel und kassiert sein zweites Foul. Wird am Ausgang des Spiels aber nicht mehr viel ändern.
  20. Offensivfoul gegen Maik Zirbes. Kann man für diese kleine Ringereinlage sicherlich geben. Würzburg greift an und irgendwie stolpert Abdul Gaddy das Leder endlich mal wieder in den Korb der Bayern.
  21. Auf geht's Baskets-Fans, in die finalen 10 Minuten.
  22. Beginn des 4. Viertels
  23. Ja Ihr habt leider richtig gelesen. Nach lediglich 3 Punkten Rückstand zur Halbzeit, sind die Baskets im dritten Viertel leider in ihre Einzelteile zerfallen und das Spiel ist eigentlich schon jetzt gelaufen. Nun heißt es einfach Charakter zeigen und in den letzten 10 Minuten ein Debakel zu verhindern.
  24. Pause nach dem 3. Viertel
  25. Mal ein schön zu Ende gespieltes Pick and Roll der Baskets welches Owen Klassen per Dunking abschließt. Stand nachdem dritten Viertel 45:65.
  26. Owen Klassen, der für Kreso Loncar (4 Fouls) zurück auf dem Feld ist, erzielt die Punkte 5 und 6 für Würzburg im dritten Viertel. Wirklich schade, nach diesem tollen zweiten Viertel...
  27. Bei den Würzburgern geht gar nichts mehr und auch der Glaube an die Wende verbreitet sich hier gerade nicht so wirklich. Die Bayern wirken so als täten sie nicht mehr als nötig, was beim aktuellen Spielstand erst recht bitter ist. National-Center Maik Zirbes macht mit zwei Freiwürfen die erste 20 Punkte-Führung der Bayern voll...
  28. Zwei Minuten vor Ende des dritten Viertels hat sich doch ein großes Stück Ernüchterung breit gemacht. Die Bayern dominieren das Spiel und führen auch in der Höhe verdient mit 41:59.
  29. Owen Klassen mit den Würzburger Punkten drei und vier in diesem Viertel. Cunningham macht deren drei - mit einem Wurf. Es steht 41:57 bei noch 3 Minuten im dritten Viertel. Die Stimmung ist merklich gedrückt und von der gewohnten Turnhöllen-Stimmung so weit entfernt wie der HSV von der deutschen Meisterschaft...
  30. Hier spielen gerade Jungs gegen Männer. Was hatten die Würzburger bitte in ihrem Pausentee? Völlig pomadig und schläftig wirken sie und die Bayern lassen weiter die Muskeln spielen...
  31. Humorloser Auftritt der Bayern in den ersten Minuten dieser zweiten Halbzeit. Im Stile einer Spitzenmannschaft eben und die Offensive Maschinerie des Tabellenführes läuft wieder auf Hochtouren. Beeits 14 Punkte der Bayern in gerade einmal 5 Minuten diess Viertels sprechen eine mehr als deutiche Sprache.
  32. Wo ist die Zielstrebigkeit und Energie der Würzburger aus dem zweiten Viertel hin? Falls sie jemand findet, bitte zur Bank der Baskets bringen...
  33. Robin Benzing mit den ersten Würzburger Punkten in der zweiten Halbzeit und das nach ziemlich genau 3,5 Minuten.
  34. Wach werden und wieder rein beißen in die Partie kann es nur heißen. Hat ja schon mal geklappt heute Abend. Trotzdem machen es ich die Würzburger selbst schwer, das muss man so klar sagen.
  35. Zweites Foul von EJ Singler und Local Hero Felix Hoffmann kommt zurück ins Spiel. Etwas Biss kann der Würzburger Defensive sichrlich nur gut tun. Bringt aber zunächst nichts und Danilo Barthel lötet den nächsten Dreier rein. Kreso Loncar mit seinem obligatorischen Offensivfoul. Man oh man... Schwere Kost für alle Würzburger Fans und der nächste krachende Dunk von Devin Booker. De Fehlstart ins 3. Viertel ist perfekt und die Bayern führen wieder mit 13 Punkten (37:50) bei noch 7:11 Minuten. Auszeit Würzburg.
  36. Münchens Reggie Redding eröffnet das Viertel mit einem Dreier aus der Ecke und Devin Booker testet mal kurz die Stabilität der Korbanlage. Ein guter Einstieg ins Viertel sieht sicher anders aus und so steht es 37:45.
  37. Rein in die zweite Halbzeit. Die Bayern werfen ein. Hoffen wir auf ein weiter enges und spannendes Spiel!
  38. Beginn des 3. Viertels
  39. Beginn des 3. Viertels
  40. Beginn des 3. Viertels
  41. Bemerkenswert: Die Bayern leisteten sich in den ersten 20 Minuten bereits 11 (!!!) Ballverluste, die Baskets deren 7. Bei den Rebounds liegen die Gäste klar vorne (11:19) und die Würzburger auch schon mit sechs direkten Ballgewinnen, auch Steals gennant. Es vespricht eine spannende zweite Halbzeit zu werden, ich persönlich hätte ganz sicher nichts dagegen. In knapp 8 Minuten geht's schon weiter. Bis gleich, so das Internet will.
  42. Halbzeit im Derby. Duchschnaufen ist angesagt und wir blicken mal kurz auf die Statistk. Bei den Baskets erzielte Moe Stuckey bereis 13 Punkte, während bei den Bayern Stefan Jovic (7), Nihad Djedovic (8) und Jared Cunningham (9) am besten trafen.
  43. Pause nach dem 2. Viertel
  44. Der weite Dreier von Robin Benzing findet den Weg in den Korb nicht und so geht es mit einem knappen 37:40 in die Halbzeitpause.
  45. Die Bayern können die Uhr fast komplett herunter spielen, Duggins foult aber. Es war erst das vierte Teamfoul. Die Bayern vergeigen den Wurf und Würzburg bekommt noch eine Chance. Noch 5.1 Sekunden.
  46. Die Bayern machen es allerdings auch nicht besser. Jared Cunningham foult Abdul Gaddy auf dem Weg zum Korbleger. Kann man aus meiner Sicht auch über ein unsportliches Foul sprechen. Gaddy verwirft den ersten Freiwurf und auch den zweiten, welcher aber wiederholt werden muss. Dieses mal sitzt er und die Baskets verkürzen auf drei Punkte Rückstand.
  47. Die letzte Minute in der ersten Hälfte bricht an. Leider verlieren die Baskets in Persona Vytenis Lipkevicius den Ball. Das hätte nicht sein müssen.
  48. Oh man, wieder pennen die Würzburger beim Defensivrebound und Djedovic staubt ab und prompt macht auch das Internet wieder Pause... Man oh man...
  49. Robert Garrett ist in der Halle. Kennt den noch jemand? Echte Würzburger Basketball Fans mit Sicherheit!
  50. KRESO LONCAR FÜR DREEEEEEEEEEEI!!!! Auszeit FC Bayern Basketball. Ja leck mich fett, was ist denn hier plötzlich los? Nur noch 35:38 aus Sicht der Baskets und noch 2:07 Minuten in Halbzeit eins.
  51. Noch zweieinhalb Minuten in der ersten Halbzeit und bei den Bayern geht Offensiv gar nichts mehr. Erinnert irgendwie, ganz genau, an da Hinspiel! Jetzt weiter dran bleiben Jungs!
  52. Lipkevicius verkürzt weiter für die Würzburger, die nur noch mit 6 Zählern zurück liegen.
  53. Zwei Freiwürfe plus Ballbesitzt für die Baskets. Moe Stuckey haut sie beide rein! Stefan Jovic geht unter dem gellenden Pfeifkonzert der Baskets Fans auf die Bank.
  54. Es wird zunehmend hitzig in der Halle, sowohl auf als auch neben dem Spielfeld. Unsportliches Foul von Cunningham an Stuckey. Jetzt ist hier ordentlich Feuer drinnen.
  55. Erst das Defensivfoul von Booker an Benzing und dann gleich noch im nächsten Angriff der Bayern das Offensivfoul hinterher.
  56. MOE STUCKEY FOR THREEEEE und Robin Benzing erst mit dem Zweier und dann dem krachenden Block in der Defense! Schon stehen sie hier Kopf und reißen beinahe die Hütte ab und MOE STUCKEY WIEDER FÜR DREIIIIII!!!!!
  57. Stefan Jovic hat den Unmut des Würzburger Anhangs auf sich gezogen. Der Serbe wird bei jeden Ballbesitzt schallend ausgepfiffen. Juckt ihn aber relativ wenig, denn er zeigt ein super Anspiel auf Cunningham welches dieser in den Würzburger Korb hämmert.
  58. Anne Panther pfeift ein Offensivfoul von Owen Klassen an Devin Booker. Diese Meinung hat sie allerdings ziemlich exklusiv wenn man das Pfeifkonzert der Baskets-Fans hört. Sasa Djordjevic beruht die Szenerie und nimmt seine erste Auszeit des Abends. Noch knapp 7 Minuten in der ersten Halbzeit und es sieht bislang alls andere als gut aus.
  59. CLIFF HAMMONDS FOR THREEEEE!!! Kann Jovic aber leider auch...
  60. Wieder streikt das Internet in der Arena. Es passt sich dem Spiel der Hausherren an, könnte man sagen.
  61. Rein in die zweiten 10 Minuten. Auf geht's Würzburg! Einwurf für die Baskets und Hammonds baut das Spiel auf. MOE STUCKEY FÜR DREI!!! Das ist mal ein Auftakt, jawoll ja! Schrittfehler der Bayern. Dran bleiben jetzt! Oh nein, zweites Foul von Lipkevicius und Ballbesitz für die Bayern, welchen Maik Zirbes für zwei weitere Bayern-Punkte nutzt. Nochmal Zirbes und danach Cunningham für die Bayern erfolgeich. Dirk Bauermann hat genug gesehen und nimmt die nächste Auszeit beim Stand von 17:31...
  62. Beginn des 2. Viertels
  63. Gedrückte Stimmung in der s.Oliver Arena. Das haben sich Team und Zuschauer sicher etwas anders vorgestellt, aber noch ist nichts verloren. Es gilt einen Weg zu finden, besser in diese Partie zu kommen und vor allem die Intensität in der Verteidigung deutlich zu steigern.
  64. Pause nach dem 1. Viertel
  65. Kein Foulpfiff für die Aktion gegen Robin Benzing, nunja.. Die Bayern haben den letzten Angriff und der Dreier von Braydon Hobbs fliegt ins Leere. Stand nach dem ersten Viertel 14:23. Da ist noch deutlich Luft nach oben!
  66. Offensivfoul der Bayern durch Anton Gavel, bereits sein 3. Foul (!!!). Die letzten 30 Sekunden in diesem ersten Viertel laufen.
  67. Bereits in der letzten Minute des ersten Viertels schickt Dirk Bauermann den Ex-Münchener Dejan Kovacevic aufs Parkett. Foul der Bayern unterdessen an Moe Stuckey. Der All-Star geht an die FW-Linie und trifft beide Versuche sicher.
  68. WÜÜÜÜÜÜÜRZBURG..... BAAAAAASKETS schallt es duch die Halle, aber den Bayern ist das völlig schnuppe. Sie ziehen ihr Spiel weiter duch und führen bereits zu diesem frühen Zeitpunkt recht deutlich. War im Hinspiel aber auch nicht anders!
  69. Dirk Bauermann blickt wenig begeistert drein, als ein Pass von Vaughn Duggins den Weg in die Arme von Bayerns Djedovic findet und EJ Singler das 5. Teamfoul der Baskets fabriziert...
  70. Foul Nummer zwei von Barthel an EJ Singler, welcher für zwei Versuche an die Freiwurflinie geht. Er trifft leider nur den ersten Versuch zum 8:17 bei noch 2:24 Minuten.
  71. Nationalspieler Danilo Barthel steht glockenfrei im Eck und zündet den Dreier in den Würzburger Korb. Intensive und gute Defense sieht anders aus meine Herren!
  72. Jetzt mal der Ballgewinn der Hausherren und der schnelle Pass von Gaddy auf Singler, welcher aber den Korbleger vergibt. Offensivrebound von Loncar, der im Wurf gefoult wird und an die Linie darf. Der erste Freiwurf sitzt und auch der zweite Wurf zischt durchs Netz der Bayern. Auf geht's!
  73. Ballverlust von Geburtstagskind Abdul Gaddy und Reggie Redding mit den nächsten beiden Zählern für die Bayern. Oh weh, das sieht bisher alles andere als gut aus.
  74. Die Gäste aus München zeigen sich von der ersten Sekunde an hellwach und dominieren so die ersten Minuten klar. Die Baskets finden bislang nicht so recht ins Spiel und bekommen auch in der Defense keinen richtigen Zugriff auf die Bayern.
  75. Zum bisherigen Spielverlauf: Die Hausherren tun sich sehr schwer und liegen früh zurück. Kreso Loncar eben mit dem ersten Dreier für die Baskets zum 5:10 nach knapp 5 Minuten.
  76. Aktuell gibt es ein paar technische Probleme mit dem Internet in der s.Oliver Arena. Ich bitte etwaige Ausfälle zu entschuldigen.
  77. Sprungball in Würzburg und die ersten Minuten gehören klar den Gästen aus München die mit 0:6 in Führung liegen. Head Coach Dirk Bauermann reagiert sofort und nimmt seine erste Auszeit.
  78. Beginn des 1. Viertels
  79. Das Team ist da, der Rauch lichtet sich so langsam und das Kribbeln steigt. WÜRZBURG, ARE YOU READY?!
  80. Licht aus, Spot an: HIER KOMMT DAS TEAM VON S.OLIVER WÜÜÜÜÜÜÜÜRZBURG!!!!!
  81. Gerade flattern die beiden Startformationen herein. Die Hausherren starten mit Owen Klassen, Moe Stuckey, Vytenis Lipkevicius, Robin Benzing und Cliff Hammonds. Der FC Bayern Basketball beginnt mit Jared Cunningham, Reggie Redding, Stefan Jovic, Danilo Barthel und Maik Zirbes.
  82. Noch 15 Minuten bis zum Spielbeginn. Beide Teams verabschieden sich so allmählich vom Spielfeld, um in den jeweiligen Kabinen letzte taktische Besprechungen vorzunehmen. Gleich geht das Licht aus und dann geht's hier endlich los!
  83. Noch 30 Minuten bis zum Sprungball in der bereits seit Tagen ausverkauften s.Oliver Arena. DO IT AGAIN mag man den Jungs von s.Oliver Würzburg zurufen, welche gerade unter dem Applaus der eigenen Fans zur letzten Aufwärmphase das Parkett betreten.
  84. Auf Seiten der Gastgeber sind bis auf den am Fuß verletzten Big Man Leon Kratzer alle Mann an Bord, während der Tabellenführer aus der Landeshauptstadt neben dem schon seit Oktober ausfallenden Vladimir Lucic zusätzlich auch noch auf Milan Macvan verzichten muss. Der 27-Jährige Serbe erlitt am vergangenen Mittwoch im EuroCup Spiel gegen Zenit St. Petersburg einen Kreuzbandriss und fällt für den Rest der Saison aus. Selbst für den so tief besetzten Kader der Bayern ein herber Verlust.
  85. Wie dem auch sei, aus Würzburger Sicht stellt das heutige Spiel gegen die Bayern zum letzten Mal in den nächsten Wochen kein "Must-Win-Spiel" dar. Die Männer um Head Coach Dirk Bauernmann dürften, wie auch im Hinspiel, der klare Aussenseiter sein. Anders als in den nächsten Wochen, wenn man gegen Bremerhaven (A), Göttingen (H), Erfurt (H) und Frankfurt (A) in Hinblick auf eine mögliche Playoff Telnahme eigentlich jewels zum Siegen verdammt ist.
  86. Erst am vergangenen Wochenende zeigten die Münchner in der Quali-Runde zum BBL-Top Four einmal mehr ihre Klasse und Stärke als sie den amtierenden Meister und Pokalsieger Brose Bamberg mit 101:97 nach Verlängerung enttronten. Zudem dürfte man auf Seiten der Münchener Bayern, in Erinnrung an das Hinspiel gegen die Baskets, schon auch noch eine gewisse Portion Wut im Bauch haben.
  87. Wer erinnert sich nicht, mit einem fetten Grinsen im Gesicht, an das Hinspiel im Audi Dome? Auch ich hatte das große Glück an diesem für den Würzburger Basketball so magischen Abend in München live mit dabei zu sein. Der 84:76-Erfolg der Baskets war sicher eine, wen nicht sogar DIE größte Sensation der bisherigen BBL Saison. Gleichzeitig markierte diese Spiel auch die bislang immer noch einzige Niederlage der schier unschlagbar scheinenden Männer um Star-Trainer Aleksandar "Sasa" Djordjevic.
  88. Hallo Baskets Fans und willkommen zum heutigen Knaller-Spiel in der easyCredit Basketball Bundesliga zwischen s.Oliver Würzburg und dem FC Bayern Basketball. Mein Name ist Freddy Löblein und ich begleite alle zu Hause gebliebenen durch das heutige Derby. In 60 Minuten geht's los. Der Countdown zum Derby läuft!
  89. Es ist sicher DAS Heimspiel der Rückrunde: s.Oliver Würzburg empfängt am Freitagabend den Tabellenführer FC Bayern München. Die Männer aus der Hauptstadt haben erst am vergangenen Wochenende mit dem Sieg über Brose Bamberg ihre Vormachtstellung in der Bundesliga untermauert. Das Hinspiel allerdings hatten die Würzburger ja überraschend mit 84:76 für sich entscheiden können! Gelingt dem Team von Headcoach Dirk Bauermann (der ja selbst einmal die Bayern erfolgreich coachte) der nächste Coup?