Basketball, Bundesliga 2017/18, 26. Spieltag

Alba Berlin
Logo s.Oliver Würzburg s.Oliver Würzburg
80 : 76
Spielende
wird aktualisiert...
aktualisieren
Live-Kommentar
  1. Schade liebe Fans, der Sieg wäre heute durchaus möglich gewesen. Aus Berlin verabschiedet sich Freddy Löblein und wünscht noch einen schönen Restsonntag! Bis zum nächsten Wochenende, dann geht's gegen die Basketball Löwen aus Braunschweig.
  2. Kameron Taylor am Ende mit 16 Punkten bei seinem BBL-Debüt.
  3. Die Baskets spielen gut, die Baskets verkaufen sich teuer doch am Ende zeigt ALBA Berlin warum man aktuell wohl das beste Team der BBL ist. Darüber hinaus können die Würzburger einfach keine engen Spiele mehr gewinnen.
  4. 80:76 für ALBA Berlin.
  5. Wenn ich mich nicht täusche gab es in den letzten vier Angriffen nur Dreier-Versuche der Baskets. Hammonds mit seinem 5. Foul geht jetzt erstmal duschen.
  6. 80:76 für ALBA Berlin und noch 56.5 Sekunden auf der Uhr. Schade, schade, schade. Wieder macht man sich ein so gutes Spiel zum Schluss wieder selbst kaputt. Zu viele Ballverluste und planlose Angriffe...
  7. Marius Grigonis mit dem Sargnagel von der Dreierlinie für die Baskets. Auszeit Würzburg.
  8. Sprungball Entscheidung zu Gunsten von ALBA Berlin. Auszeit der Albatrosse bei noch 1:16 Minuten auf der Uhr. Verlieren die Baskets hier in den letzten Minuten dieses eigentlich so souverän geführte Spiel?
  9. Was für ein katastrophales letztes Viertel der Baskets...
  10. Nächster Dreier der Baskets, nächste Fahrkarte. WARUM?!
  11. Nur noch 1 magers Pünktchen ist von der Führung übrig geblieben. Die Würzburger verfallen wieder in ihr planloses Dreier-Geballer und ALBA geht in Führung. Noch 1:45 Minuten.
  12. Was haben sie diesem Saibou in Berlin zu futtern gegeben? In Würzburg zu dumm den Ball über die Mittellinie zu bringen und in Berlin plötzlich der Mann für ganz wichtige Punkte.
  13. Nächster Ballverlust der Baskets und Saibou trifft den Dreier! Auszeit Würzburg.
  14. Klassen verlegt den Korbleger aber die Berliner werfen den Ball weg! Lipkevicius kann auch nicht punkten und Saibou verkürzt für ALBA auf 72:76. Noch 2:30 Minuten.
  15. Saibou trifft den Bonus-FW. Daumen drücken Leute! Es geht in die finalen 4 Minuten.
  16. Cliff Hammonds macht die Führung wieder zweistellig! Saibou trifft mit Foul und geht an die Linie. Vorher noch die Auszeit von ALBA Berlin.
  17. Offensivfoul von Pino an Gaddy! Moe Stuckey zieht zum Korb durch und wird von Pino unfair gestoppt. Zwei Freiwürfe für den Würzburger. Der erste sitzt und auch der zweite Wurf ist drin. 67:74 und noch 5 Minuten.
  18. Ballverlust jetzt wieder von ALBA Berlin. Hammonds lötet den Dreier daneben, aber Stuckey holt den Rebound! Foul von Marius Grigonis, auch für ihn ist es das 4. Foul. Gaddy haut den Dreier daneben und Kratzer bekommt das Foul beim Rebound...
  19. Noch 6 Minuten zu spielen und die Baskets zittern sich dem Ende entgegen,
  20. ABDUL GADDY FOR THREEEEEEEEE!!!! Der war wichtig!
  21. Jetzt läuft die Wurfuhr ab und die Baskets bringen jetzt mit ihren Aktionen auch die Halle wieder zurück ins Spiel, in der es zwischenzeitlich ziemlich ruhig geworden war... Sikma verkürzt weiter..
  22. Sikma läuft durch die Würzburger Defense und netzt mit Foul ein. So wird es definitiv nicht funktionieren. Der Bonus-FW sitzt ebenfalls und die Baskets verlieren beim Einwurf den Ball.... 65:69 nur noch.
  23. Die Baskets müssen besser auf den Ball aufpassen und in der Defense hellwach bleiben! Dann ist hier der Auswärtssig möglich!
  24. Grigonis trifft für ALBA und die Baskets werfen mal wieder den Ball weg... Diese Ballverluste können am Ende noch richtig teuer werden. Auszeit Würzburg.
  25. ABDUL GADDY FOR THREEEEEEE!!!! 56:67.
  26. Fehlwurf Singler, Dreier für ALBA Berlin. Uff.... Jetzt bloß nicht nachlassen, Männer! Viertes Foul von Luke Sikma.
  27. Rein in die finalen 10 Minuten dieser Partie in der die Gäste aus der Domstadt bislang groß aufspielen.
  28. Beginn des 4. Viertels
  29. Stand nach dem 3. Viertel: 35:64 für die Gäste aus Würzburg. Nochmal 10 Minuten alles geben, dann ist hier die Sensation möglich!
  30. Pause nach dem 3. Viertel
  31. Letzter Angriff für ALBA bei noch 3.3 Sekunden, aber der Wurf von der Mittellinie fliegt daneben! Das war's mit dem 3. Viertel.
  32. Owen Klassen mit zwei weiteren Zählern zum 51:64. Foul jetzt von Felix Hoffmann an Tim Schneider. Dieses Mal geht der Berliner an die Linie. Er trifft beide Freiwürfe. Noch 27.9 Sekunden.
  33. Die letzte Minute des 3. Viertels läuft und Luke Sikma kassiert das unsportliche Foul! Felix Hoffmann geht dafür an die Linie. Der erste FW ist sicher verwandelt, der zweiten ebenso! Zusätzlich Ballbesitz für die Baskets. Noch 50 Sekunden.
  34. Owen Klassen mit dem Foul mit ablaufender Uhr an Niels Giffey... Nicht sehr clever aber passiert. Giffey trifft den ersten und haut den zweiten daneben!
  35. Jetzt wird es hier aber richtig vogelwild... Beide Teams mit ziemlich haarsträubenden Aktionen und KAMERON TAYLOR TRIFFT FÜR DREI!!!!! 48:58 und noch 3:33 Minuten im dritten Viertel.
  36. Kameron Taylor bahnt sich seinen Weg zum Berliner Korb und wird dabei von Grigonis gefoult. Der Neuzugang geht an die Linie und trifft beide Freiwürfe sicher.
  37. Die besten Freunde werden Grigonis und Singler heute sicher nicht mehr... Ein ums andere Mal behaken sie sich da und werden folgerichtig auch von Ref Moritz Reiter ermahnt.
  38. MOE STUCKEY FOR THREEEEEEE!!!!! 42:53 für Würzburg und noch 7:29 Minuten.
  39. Die Baskets und ihre Ballverluste am heutigen Nachmittag... Airball von Peyton Siva von der Dreierlinie und Moe Stuckey mit viel Energie und zwei weiteren Punkten für Würzburg!
  40. Weiter geht's mit einem Freiwurf für die Baskets. Gab wohl ein technisches Foul gegen Peyton Siva noch vor der Pause. Stuckey trifft zum 39:48. Peyton Siva mit dem Dreipunkte-Spiel auf der anderen Seite. Geht ja munter weiter hier.
  41. Beginn des 3. Viertels
  42. Ich melde mich pünktlich zum Start der zweiten Halbzeit zurück aus der Hauptstadt.
  43. Halbzeit in Berlin und wir trauen unseren Augen nicht! Die Basket führen hoch verdient mit 39:47 und machen, nach einem Stoplerstart, nun einen relativ sicheren und gefestigten Eindruck! Dazu spielt Neuzugang Kameron Taylor groß auf und erzielte bereits 11 Punkte in seinem BBL Debüt!
  44. Pause nach dem 2. Viertel
  45. Butterfield netzt den Dreier ein. Letzter Angriff für die Baskets und FELIX HOFFMANN HAUT DEN DREIER REIN!!!!!! 39:47.
  46. Kameron Taylor geht an die Linie und macht beide Freiwüfe zum 36:44. Bereits 11 Punkte für den Neuzugang!
  47. Die letzte Minute der ersten Halbzeit läuft. Nächstes Foul der Baskets, durch Owen Klassen. Saibou geht an die Linie. Der erste Freiwurf sitzt, der zweite ebenfals.
  48. Foul der Albatrosse und Moe Stuckey geht an die Linie. Der erste geht daneben, der zweite sitzt. 34:42 und noch 1:24 Minuten.
  49. Weiter geht's. Würzburg im Angriff, der Dreier von Lipkevicius geht leider daneben, der im Gegenzug das Foul aufgebrummt bekommt. Die Berliner bleiben hier vor allem durch ihre Freiwürfe im Spiel.
  50. Die Baskets im Glück und das gleich doppelt. Erst kullert der Dreier der Berliner wieder aus dem Korb und dann bleiben sie im Ballbsitz pbwohl Taylor wohl zuletzt am Ball war. Auszeit Würzburg.
  51. Kameron Taylor trifft erneut aus der Mitteldistanz aber Butterfield kontert umgehend zum 33:39. Luke Sikma foult Klassen, der an die Freiwurflinie geht. Der erste Versuch sitzt, der zweite ebenfalls! Noch 2:25 Minuten.
  52. Jetzt mal das Offensivfoul gegen ALBA Berlin. Tim Schneider war's. Noch drei Minuten in der ersten Halbzeit. Schneider bekommt gleich das nächste Foul aufgebrummt.
  53. Offensivfoul von Owen Klassen und Singler mit dem nächsten Foul gleich wenige Sekunden später. Grigonis trifft dieses Mal beie Freiwürfe für die Albatrosse.
  54. Leider legt der Ex-Berliner nach seinem Dreier gleich das zweite Foul nach und schickt Siva an die Linie. Der US-Boy trifft beie Freiwürfe sicher zum 27:35. Noch 4:17 Minuten.
  55. Jetzt ist das Leder doch wieder weg... Giffey lötet den Dreier daneben, Cliff Hammonds macht es besser und trifft für drei!!!
  56. Giffey mit zwei Freiwürfen, trifft nur den zweiten. Fast der nächste Ballverlust der Baskets, Glück gehabt. Foul von Butterfield.
  57. 14:4 für die Baskets in en zweiten 10 Minuten.
  58. LIPKEVICIUS FÜR DREI!!!! 24:32 für Würzburg. Noch 5:20 Minuten.
  59. Nächstes Foul von Stuckey, sein zweites. Bereits das vierte Teamfoul für die Baskets. Auszeit Würzburg.
  60. Dennis Clifford nimmt gleich zwei Würzburger mit aufs Poster! Hammer Aktion des Berliners!
  61. Offensivfoul von Moe Stuckey, schade. DEFENSE!!!
  62. Payton Siva läuft ins aus, was ist denn plötzlich mit den Berlinern los? EJ Singler erzielt zwei weitere Punkte und die Baskets führen hier mit 22:29! Noch 6:45 Minuten.
  63. Ballverlust ALBA, zwei weitere Punkte durch Kameron Taylor, ergibt einen 9:2-Lauf für die Würzburger.
  64. MOE STUCKEY FOR THREEEEEEE!!! Erste Führung für die Baskets! Noch 8 Minuten in der ersten Halbzeit.
  65. Moe Stuckey mit dem Ausgleich zum 22:22 und ALBA wirft beim Einwurf den Ball weg! Auszeit ALBA Berlin.
  66. Sensationelles Anspiel von Taylor auf EJ Singler, der den Korbleger verwandelt! Jetzt in der Defense mal eine Schippe drauf packen Männer!
  67. Weiter geht's in der Mercedes Benz Arena. Ballbesitz für ALBA Berlin, die durch Dennis Clifford zwei weitere Punkte drauf packen.
  68. Beginn des 2. Viertels
  69. Das erste Viertel ist vorbei. Ohne die bereits 6 Ballverluste sähe das vielleicht sogar noch besser aus für die Baskets, die sich nach verschlafenem Start gut zurück gekämpft haben. Kameron Taylor mit einem sehr guten ersten Eindruck!
  70. Pause nach dem 1. Viertel
  71. Buzzerbeater Layup von Saibou zum 20:18.
  72. Toller Pass von Gaddy auf Taylor und der macht den Korbleger trotz Foul! Bonus Freiwurf für den Neuzugang und der sitzt zum Ausgleich 18:18!
  73. Zwei Freiwürfe für Würzburg nach dem Foul von Bad Boy Vargas. Abdul Gaddy macht beide Vesuche sicher rein. Es verbleiben 38 Sekunden im ersten Viertel.
  74. Die Baskets verlieren die Shot Clock aus den Augen und der Ex-Würzburger Saibou macht zwei weitere Punkte für Berlin zum 18:13.
  75. EJ SINGLER FÜR DREI! 16:13 nur noch für ALBA Berlin. Noch 1:34 Minuten zu spielen.
  76. Marius Grigonis geht Coast to Coast und erzielt die nächsten Punkte für die Albatrosse und Kameron Taylor erzielt seine ersten beiden Zähler standesgemäß per Dunking!
  77. Kameron Taylor kommt erstmals für die Baskets aufs Parkett. Für alle Interessierten, er trägt die Nummer 7.
  78. Bereits vier Turnover bei den Würzburgern. Darf man sich gegen so einen Gegner halt nicht erlauben. Es folgt Ballverlust Nummer fünf und die ersten Punkte für Stefan Peno zum 14:6.
  79. Neue Frisur bei EJ Singler, der Zopf ist ab. Sein Spiel ist dadurch leider nicht besser geworden...
  80. Owen Klassen tankt sich durch und trifft. Cliff Hammonds kassiert sein erstes Foul, bleibt aber zunächst ohne Folgen. Nächster Ballverlust der Baskets und Dennis Clifford tanzt Kratzer aus. 12:6 für ALBA Berlin bei noch 5 Minuten im 1. Viertel.
  81. Die Offense der Gäste aus Würzburg sieht relativ statisch aus. Vom schnellen Umschlaltspiel welches Dirk Bauermann angekündigt hatte, ist bislang leider noch nichts zu sehen.
  82. Lipkevicius mit den ersten beiden Zählern für die Baskets, Luke Sikma haut den Dreier rein. 10:2 für ALBA. Leon Kratzer macht die Punkte 3 und 4 für Würzburg.
  83. ALBA macht genau das was Dirk Bauermann vor dem Spiel angekündigt hat: Gut verteidigen und schnell nach vorne Spielen. Die Albatrosse führen nach drei Minuten bereits mit 7:0.
  84. Es geht los, der Ball fliegt! ALBA Berlin hat den ersten Angriff der Partie. Marius Grigonis eröffnet den Punktereigen für die Hausherren. Die Baskets werfen im ersten Angriff gleich mal den Ball weg. Ein guter Start sieht anders aus...
  85. Beginn des 1. Viertels
  86. Während hier in der Arena das Licht aus geht und die beiden Mannschaften vorgestellt werden, blicken wir auf die beiden Startformationen. Die Baskets starten mit Cliff Hammonds, Moe Stuckey, Vytenis Lipkevicius, Owen Klassen und Leon Kratzer. Die Gastgeber beginnen mit Peyton Siva, Spencer Butterfield, Marius Grigonis, Luke Sikma und Dennis Clifford.
  87. Frohe Kunde gibt es übrigens vom Farmteam der Baskets in der Abstiegsrunde der ProB zu vermelden. Das Team der TG s.Oliver Würzburg gewann am gestrigen Samstagabend in Karlsruhe mit 78:72 und hat nun wieder beste Chancen auf den Klassenerhalt!
  88. Die Hausherren gehen heute, nicht erst wegen ihres Sieges gegen den FC Bayern Basketball am vergangenen Wochenende, schon als deutlicher Favorit in dieses Spiel. Die Gäste aus Unterfranken versuchen ihre theoretischen Playoff-Chancen zu wahren. In knapp 30 Minuten fliegt hier das Leder durch die Arena!
  89. Die Würzburger müssen heute auf die Dienste von Kapitän Kreso Loncar und Top Scorer Robin Benzing verzichten. Beide Spieler werden dem Team von "Noch-Trainer" Dirk Bauermann noch eine geraume Zeit fehlen. Für ihn verpflichteten die Verantwortlichen unlängst Kameron Taylor nach. Der US-Boy war zuvor bei ProB-Ligist Dragons Rhöndorf aktiv und war nebenbei auch Dauergast im Training der Telekom Baskets Bonn.
  90. Frohe Ostern liebe Baskets-Fans und willkommen aus der Mercedes Benz Arena zu Berlin zur heutigen Partie des 26. Spieltages in der easyCredit Basketball Bundesliga zwischen ALBA Berlin und s.Oliver Würzburg. Mein Name ist Freddy Löblein und ich begleite alle zu Hause gebliebenen durch den heutigen Nachmittag!
  91. Spiel eins nach der Nachricht vom Ende der Zusammenarbeit von s.Oliver Würzburg und Headcoach Dirk Bauermann, der den unterfränkischen Bundesligisten am Saisonende also auf eigegen Wunsch verlassen wird. Führt er die Baskets wenigstens noch in die Play-offs? Die Chancen stehen spätestens nach der Heimspielniederlage vom letzten Wochenende gegen Ulm nicht eben gut. Ein Sieg in Berlin scheint bitter nötig - doch ob der ausgerechnet beim Ligazweiten gelingt?