Basketball, Bundesliga 2017/18, 29. Spieltag

Logo s.Oliver Würzburg s.Oliver Würzburg
Science City Jena Science City Jena
85 : 72
Spielende
wird aktualisiert...
aktualisieren
Live-Kommentar
  1. Alles in Allem ein verdienter Sieg von s.Oliver Würzburg, die es lange Zeit spannender gemacht haben als es nötig gewesen wäre. Das soll es dann auch von mir gewesen sein. Aus der s.Oliver Arena verabschiedet sich Freddy Löblein! Schönen Abend noch und bis Sonntag!
  2. Hammonds Jr. stimmt die HUUUUUUUUUMBA an und die Halle wird zur Partymeile!
  3. M-V-P des Abends ist...... EJ SIIIIIIIIIIIINGLER!!! Und das völlig verdient muss man sagen. Der US-Boy heute mit seinem wohl besten Spiel im Würzburger Trikot.
  4. Ganz wichtiger Sieg für die Baskets, die den Traum von den Playoffs damit weiter am Leben erhalten. Gratulation aber auch an die Gäste aus Jena, für ein engagiertes Spiel.
  5. 85:72 für s.Oliver Würzburg!
  6. Mackeldanz trifft noch einmal für Jena und das war's!
  7. Es läuft die letzte Minute dieser Partie.
  8. Noch 70 Sekunden und Cliff Hammonds macht, trotz Foul, den Deckel drauf!!! 5. Foul von Jenkins und der Bonus-FW für Hammonds, der diesen sicher versenkt.
  9. Viertes Foul von Julius Jenkins, gleichzeitig das 5. Teamfoul. Gaddy geht für zwei Freiwürfe an die Linie und macht diese sicher rein zum 82:70.
  10. Bowlin trifft für drei und macht es doch noch einmal spannend.
  11. War's das oder kommen die Thüringer noch einmal zurück? Ich tendiere zu ersterem. DEEEEEEFENSE!
  12. Das muss es gewesen sein! Noch 1:55 Minuten zu spielen und nochmal Auszeit Jena.
  13. EJ SIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIINGLER FOR THREEEEEEEE!!!! 80:67.
  14. Noch 2:38 Minuten zittern, dann ist es hoffentlich vollbracht. Auf geht's!
  15. Mazeika kontert, allerdings "nur" für zwei. Auszeit Würzburg.
  16. Sehr gute Defense gerade von Singler und das mit vier Fouls auf dem Konto, RESPEKT! Cliff Hammonds für drei zum 77:65 bei noch 2:45 Minuten.
  17. So liebe Fans, nochmal tief durch pusten und dann das Ding endlich nach Hause fahren!
  18. Abdul Gaddy für zwei und 4:12 Minuten vor dem Ende ist die Führung der Würzburger erstmals zweistellig. 74:63 und Auszeit Jena.
  19. Julius Wolf mit seinem dritten Foul an EJ Singler, der für zwei Freiwürfe an die Linie geht. 4:51 Minuten vor dem Ende versenkt der US-Boy beide Versuche souverän. DEEEEEEEFENSE!!!
  20. Die Würzburger verpassen es derzeot ein ums andere Mal hier endlich den Deckel auf die Partie zu machen. Wenn das mal nicht nach hinten los geht... MONSTERBLOCK VON KRATZER!!!
  21. Airball von Gaddy, Ballverlust von Bowlin. Ziemlich wildes Spiel jetzt 6:25 Minuten vor dem Ende und auch Stuckey verliert die Murmel wieder. Ei, Ei, Ei...
  22. Gaddy antwortet für zwei und KRATZER MIT DEM MONSTERBLOCK! NOT IN MY HOUSE!!!
  23. Dieses Mal macht es Bowlin leider besser. Der Ex-Gießener trifft für drei und bringt die Massen erstmal wieder zum schweigen.
  24. Die Schals wirbeln durch das weite Rund. Jetzt heißt es: DEEEEEFENSE!!!
  25. Unter dem gellenden Pfeifkonzert fliegt der Dreier von Bowlin daneben und Cliff Hammonds trifft für drei!!! Auszeit Jena beim Stand von 66:58 für Würzburg und noch 8:05 Minuten. Puh....
  26. Die Fouls zwei und drei von Julius Jenkins. Noch 8:47 Minuten auf der Uhr. Offensivfoul von Moe Stuckey. Die Zuschauer hier sind mit dieser Entscheidung alles andere als einverstanden. Ich ebenso wenig...
  27. Ballverlust der Hausherren und das Foul von Owen Klassen. Hier wird so ein wenig mit zweierlei Maß gemessen derzeit. Zwei Freiwürfe für Jena, genauer gesagt Julius Jenkins, der beide sicher verwandelt.
  28. Rein in die letzten 10 Minuten. Jena ist im Angriff. Foulpfiff gegenSingler, sein viertes Foul. Der Dreier von Mazeika fliegt daneben, Kratzer tippt den Ball ins Aus. Jena weiter im Ballbesitz und dem Airball von Ugrai.
  29. Beginn des 4. Viertels
  30. So endet das dritte Viertel beim Stand von 63:56 für s.Oliver Würzburg. Das wird noch richtig eng, Freunde!
  31. Pause nach dem 3. Viertel
  32. Die letzten Sekunden ticken herunter. Singler verwirft von der Dreierlinie aber auch Jena kann keine weiteren Zähler mehr erzielen.
  33. Ballbesitz Würzburg bei noch 25.4 Sekunden in diesem dritten Viertel.
  34. Noch ein Stop und dann das harte Foul von Mackeldanz an Singler. Zwei Freiwürfe für den Forward der Hausherren. Der erste sitzt und der zweite ebenfalls. 63:56 und noch 45 Sekunden.
  35. Endlich mal wider ein Stop in der Defense und wieder Kratzer erfolgreich zum 61:56.
  36. Wo ist der tolle Team-Basketball der letzten Spiele geblieben, frage ich mich. Fast nur Einzelaktionen jetzt der Hausherren. Kratzer macht das 59:56.
  37. Zwei Freiwürfe jetzt für Abdul Gaddy. Der Shooting Guard versenkt den ersten Freiwurf und auch den zweiten zum 57:54 bei noch 2:29 Minuten.
  38. Man hat aktuell so ein wenig das Gefühl, als lassen sich die Würzburger vom leichten Sommer-Basketball der Gäste anstecken. Hier fehlt es eindeutig an Intensität in der Verteidigung!
  39. Moe Stuckey hat sein Zielfernrohr noch nicht so recht eingestellt. Sein Dreierversuch berührt nicht mal den Ring... Er darf erstmal zurück auf die Bank. Allen bringt Jena indes mal wieder in Führung. 51:52
  40. DOPPELTER MONSTERBLOCK!!! Erst von Klassen, dann von Kovacevic!
  41. Schönes Anspiel von Hammonds auf Klassen, der keine Mühe hat das Leder in den Korb der Gäste zu legen. Die Defensive der Baskets ist aktuell leider löchrig wie ein schweizer Käse. Max Ugrai erzielt erneut den Anschluss zum 51:50 bei noch 5:23 Minuten im dritten Viertel.
  42. Wie schon im zweiten Viertel geht es munter hin und her. Der Dreiervesuch von Taylor schaut schon in den Korb der Gäste, dreht sich aber leider im letzten Moment wieder aus selbigem heraus. Offensivfoul von Owen Klassen, auch für ihn ist es das dritte Foul. Taylor begeht schon Foul Nummer vier. Nicht sein Tag heute...
  43. Kameron Taylor kommt für EJ Singler zurück aufs Parkett und Julius Jenkins macht den Korbleger für Jena.
  44. Cliff Hammonds zieht zum Korb und versenkt das Leder sehenswert! Jetzt mal wieder in der Defense etwas anziehen. Drittes Foul von EJ Singler... Nicht gut.
  45. Zwei Freiwürfe für Kyle Weaver nach dem Foul von EJ Singler, auch für ihn ist es das zweite persönliche Foul. Weaver netzt beide Würfe sicher ein zum 45:44.
  46. EJ Singler eröffnet die zweite Halbzeit mit zwei weiteren Punkten zum 44:40. Mazeika kontert umgehend, ebenfalls mit zwei Punkten.
  47. Die Halbzeitpause ist vorbei. Es geht weiter mit Einwurf s.Oliver Würzburg. Das können noch sehr spannende 20 Minuten werden!
  48. Beginn des 3. Viertels
  49. Würzburg bereits mit 7 Ballverlusten, Jena mit deren 4. Dafür führen die Hausherren bei den Rebounds mit 15:12.
  50. Bevor es hier in knapp vier Minuten schon wieder weiter geht, blicken wir noch schnell auf den Statistik-Bogen. Topscorer bei den Würzburgern ist bislang EJ Singler mit 11 Punkten. Bei den Gästen traf Kyle Weaver mit 10 Zählern bislang am besten.
  51. Halbzeitstand: 42:40 für s.Oliver Würzburg! 15 Minuten durchpusten, dann geht's hier weiter. Gewonnen ist das Spiel hiernoch lange nicht! BIs gleich!
  52. Pause nach dem 2. Viertel
  53. Der Dreier von Ugrai segelt an den Ring, der letzte Wurf von Abdul Gaddy ebenso. Damit geht die erste Halbzeit zu Ende.
  54. Endspurt der ersten Hälfte. Auf geht's... DEFENSE!!!
  55. EJ Singler mit dem erfolgreichen Korbleger zum 42:40 bei noch 33.3 Sekunden auf der Uhr. Auszeit Jena.
  56. Erneut Mackeldanz mit dem Ausgleich und dann dem Foul an Abdul Gaddy. Der US-Boy geht 50.2 Sekunden vor dem Ende der ersten Halbzeit an die Linie. Der erste Freiwurf sitzt und der zweite fliegt zwar daneben, die Baskets bleiben aber im Ballbesitz.
  57. Die Thüringer lassen sich aber davon nicht beirren und kontern umgehend durch Mackeldanz, ehe Lipkevicius von Downtown für drei einnetzt! 40:38 und noch 1:20 Minuten.
  58. BOOOOOOOOOOM!!!! OWEN KLASSEN haut das Ding in den Korb der Thüringer.
  59. Zweites Foul von Oldie Derrick Allen, ebenfalls jetzt das vierte Teamfoul von den Gästen.
  60. Weiter geht's mit zwei Freiwürfen von Max Ugrai. Der Ex-Würzburger versenkt den ersten und auch den zweiten. Damit führt Jena wieder mit 33:34.
  61. Abdul Gaddy dribbelt auf die Baseline und verliert somit den Ball. Die Chance für Jena wieder in Führung zu gehen. Foul von Lipkevicius und Auszeit Würzburg.
  62. Fehlpass von Owen Klassen und dann begeht Singler sein erstes Foul. gleichzeitig das vierte Teamfoul der Würzburger. Zwei Freiwürfe für Jena durch Mazeika. Der erste fliegt daneben, der zweite sitzt. 33:32 und noch 3:37 Minuten zu spielen.
  63. Der Ex-Berliner Kyle Weaver trifft ebenfalls für drei und bringt Jena so wieder auf zwei Zähler an die Würzburger heran. Die Gastgeber verpassen es jetzt leider so ein wenig sich deutlicher abzusetzen. Taylor schon mit seinem dritten Foul.
  64. Die Gäste verkürzen durch den nächsten Dreier von Mazeika auf 31:28. Da hat die Zonen-Verteidigung leider nicht so wie gewünscht funktioniert. Owen Klassen steigt auf der anderen Seite des Feldes zum Korbleger hoch, wird dabei aber von Clay unfair gestoppt. Gibt zwei Freiwürfe für den Kanadier, welche er beide sicher versenkt!
  65. Kameron Taylor legt zwei weitere Punkte nach und Würzburg führt aktuell mit 31:25 bei noch 5:50 Minuten im zweiten Viertel. Auszeit Science City Jena.
  66. DEJAN KOVACEVIC FOR THREEEEEEEE!!! Dabei wird er noch von Max Ugrai gefoult, der Bonus-FW geht aber leider daneben. Würzburg bleibt aber im Ballbesitz.
  67. Es geht weiter mit Ballbesitz Jena, allerdings bringt dieser Angriff nichts ein.
  68. Auszeit Würzburg. Geht ja flott los hier im zweiten Viertel!
  69. EJ SIIIIIIIIIIIIIINGLER FOR THREEEEEEEEE!!!! 26:25 bei noch 6:57 Minuten.
  70. Das kann Julius Jenkins aber trotz hohem Alter auch immer noch sehr gut, zum Leidwesen der Würzburger Fans. Jetzt geht es hier hin und her.
  71. Kyle Weaver bringt die Gäste nach längerer Zeit mal wieder in Führung. EJ Singler haut aber umgehend seinen zweiten Dreier rein. 21:20 für Würzburg.
  72. Weiter geht's mit Viertel Nummer zwei. Julius Jenkins gleicht für Jena aus zum 18:18.
  73. Beginn des 2. Viertels
  74. Stand nach den ersten 10 Minuten: 18:16 für Würzburg.
  75. Pause nach dem 1. Viertel
  76. Schönes Anspiel auf Leon Kratzer, der zwei weitere Punkte für Würzbug erzielt, dann aber umgehend sein erstes Foul begeht. Gibt also wieder Freiwürfe für die Gäste, wieder für Oliver Mackeldanz. Der erste Versuch sitzt und auch der zweite zischt durch die Reuse.
  77. Vytenis Lipkevicius trifft ebenfalls von jenseits der 3er Linie für die Hausherren und Jena verliert den Ball durch einen Schrittfehler. Noch 53.8 Sekunden.
  78. Taylor geht auf die Bank, für ihn kommt Singler zurück.Cliff Hammonds trifft für drei!!! 13:12 für Würzburg.
  79. Martynas Mazeika trifft für drei und gleicht somit wieder zum 10:10 aus. Noch 2:19 Minuten im ersten Viertel. Foul Nummer zwei auch von Kameron Taylor. Die Baskets sind über dem Limit für Teamfouls, daher gibt es zwei Freiwürfe für Oliver Mackeldanz. Der Big Man der Gäste versenkt beide Würfe problemlos zum 10:12.
  80. Kovacevic tut es ihm gleich und darf sofort zurück auf die Bank. Für ihn kommt Leon Kratzer.
  81. Stuckey geht mit seinem zweiten Foul auf die Bank, für ihn kommt Cliff Hammonds zurück aufs Parkett. Offensivfoul von Jenas Oliver Clay.
  82. MOE STUCKEY FOR THREEEEEEEE!!! 10:7 für Würzburg bei noch 4 Minuten auf der Uhr.
  83. Dejan Kovacevic kommt jetzt erstmals für Owen Klassen ins Spiel. Hat der Ex-Münchener seinem Kollegen Leon Kratzer vorerst den Rang abgelaufen? Mackeldanz gleicht für Jena indes zum 7:7 aus.
  84. Nach 5 gespielten Minuten steht es weiterhin 7:5 für s.Oliver Würzburg. Beide Teams noch mit ordentlich Sand im Offensiv-Getriebe.
  85. 6:30 Minuten noch zu Spielen im ersten Viertel und aktuell dominieren hier die beiden Defensiv-Reihen. Kaum sag ichs, da lötet EJ Singler den ersten Dreier der Würzburger in den Korb der Gäste!
  86. Moe Stuckey trifft für Würzburg zum 4:3 und auch die Defense hält dem anschließenden Angriff der Gäste Stand.
  87. Kyle Weaver für drei und die Gäste gehen nach knapp zwei Minuten erstmals mit 2:3 in Führung. Die Hausherren haben hier zum Start mächtige Probleme gegen die Verteidigung der Thüringer.
  88. Auf geht's, ran geht's, ab geht's! Das Spiel läuft! Die Baskets gewinnen den Sprungball und greifen zuerst an. Leider bringt der erste Wurf von EJ Singler nichts ein, aber auch Derrick Allen trifft nicht. Owen Klassen macht es besser und stopft das Leder in den Korb der Gäste!!!
  89. Beginn des 1. Viertels
  90. Der Rauch lichtet sich, Zeit um auf die beiden Startformationen zu schauen. Die Gäste aus Jena beginnen mit Julius Jenkins, Skyler Bowlin, Derrick Allen, Kyle Weaver und Ex-Würzburger Max Ugrai. Fünf gute Gründe um an der Seite von s.Oliver Würzburg zu stehen: Abdul Gaddy, Owen Klassen, Maurice Stuckey, EJ Singler und Cliff Hammonds.
  91. Uuuuuuuuund jetzt kommen die Baaaaaaaaaaaaaaskets!!! WÜRZBURG, ARE YOU READY?!
  92. Licht aus, Spot an! Zeit für die Vorstellung der beiden Mannschaften. Wie es sich gehört, zuerst die Gäste aus Jena!
  93. Noch 15 Minuten bis zum Sprungball. Die Halle füllt sich so langsam, Zeit dass es endlich los geht!
  94. Einen Special Guest gibt es heute Abend obendrein, denn Würzburg's own Maximilian Kleber ist in der Arena um seinem ehemaligen Team die Daumen zu drücken!
  95. Blicken wir eben noch einmal kurz auf das knackige Restprogramm von s.Oliver Würzburg. Nach dem Duell mit Jena am heutigen Abend, treffen die "Bauermänner" bereits am Sonntagabend um 20.15 Uhr auf die Telekom Baskets Bonn. Am nächsten Freitag beginnen dann die Baden-Württemberg-Spiele der Baskets mit dem Duell mit dem aktuellen Tabellendritten, den MHP RIESEN Ludwigsburg ehe es dann am Sonntag gegen die bereits abgestiegenen Walter Tigers Tübingen geht. Last but not least treffen die Unterfranken dann am Dienstag, den 01. Mai auf den oberfränkischen Rivalen medi Bayreuth. Sollten die Baskets vier dieser fünf Spiele gewinne, dann darf man sich tatsächlich nocht berechtigte Hoffnungen auf die Playoff-Teilnahme machen. Es gilt also die Daumen zu drücken!
  96. Mit Oliver Clay und Maximilian Ugrai stehen zudem zwei ehemalige Würzburger in den Reihen der Gäste. Gerade Eigengewächs Max Ugrai wird heute sicherlich bis unter die Haarspitzen motiviert sein zu zeigen, dass man ihn vor dieser Saison zu unrecht weg geschickt hat.
  97. Auch wenn die Halle doch noch recht spärlich gefüllt ist, die Spannung steigt so langsam. Der rasante Saisonendspurt mit 5 Spielen innerhalb 2 Wochen beginnt heute mit dem Duell gegen die "Altherrentruppe" aus Jena. Dies soll aber keineswegs abwertend gemeint sein, liebe Freunde aus Thüringen!
  98. Noch 30 Minuten bis zum Sprungball und eine faustdicke Überraschung gibt es hier schon vor Spielbeginn, denn Topscorer Robin Benzing steht nach seiner Fußverletzung wieder im Kader!
  99. Hallo und willkommen Baskets-Fans aus der s.Oliver Arena zum heutigen Spiel des 29. Spieltages in der easyCredit BBL zwischen s.Oliver Würzburg und Science City Jena. Mein Name ist Freddy Löblein und ich begleite Euch heute durch diese Partie. In 45 Minuten geht's hier los, dann fliegt das Leder wieder quer durch die alt ehrwürdige Turnhölle!
  100. Alles andere als ein Sieg wäre wohl ein mehr als harten Dämpfer für die derzeit wieder zart keimenden Play-off-Hoffnungen von s.Oliver Würzburg, das am letzten Wochenende in Oldenburg einen wichtigen Auswärtssieg gefeiert hat. Nun muss aber gegen Jena nachgelegt werden. Die Thüringer kommen als 14. der Tabelle nach Würzburg. Gelingt den favorisierten s.OW also der dritte Sieg in Serie?