Basketball, Bundesliga 2017/18, 32. Spieltag

MHP RIESEN Ludwigsburg
Logo s.Oliver Würzburg s.Oliver Würzburg
87 : 77
Spielende
wird aktualisiert...
aktualisieren
Live-Kommentar
  1. Aus Ludwigsburg verabschiedet sich Freddy Löblein. Bis Sonntag!
  2. Dennoch bleibt keine Zeit groß zu trauern, denn schon am Sonntag geht es mit dem Spiel gegen die bereits abgestiegenen Walter Tigers Tübingen weiter.
  3. Die Würzburer verpassen also nach dieser nicht unverdienten Niederlage trotz Patzer der Frankfurter den Sprung auf Platz 8.
  4. 87:77 für die MHP RIESEN Ludwigsburg.
  5. Warum man jetzt 5.7 Sekunden vor dem Ende trotzdem weiter fout erschließt sich mir leider nicht. Fakt ist, das Spiel ist gelaufen.
  6. Schrittfehler von EJ Singler und damit ist der Drops endgültig gelutscht. Schade, aber wieder einmal verliert man eine Partie durch ein ziemlich schwaches drittes Viertel.
  7. Fünftes Foul jetzt von Cliff Hammonds. Evans haut den ersten Freiwurf daneben, trifft aber den zweiten. Noch 25 Sekunden.
  8. Kameron Taylor trifft aus der Mitteldistanz und die Gäste dann sofort wieder mit dem Foul. Gibt zwei Freiwürfe für Thomas Walkup. Der erste Versuch sitzt, der zweite ebenfalls.
  9. Auszeit Würzburg unf noch 38.4 Sekunden zu spielen. Klar ist, es müssen möglichst schnell möglichst viele Punkte her...
  10. Schnelles Foul an Johnson, der an die Linie geht. Der erste FW geht daneben, der zweite sitzt.
  11. Noch 40 Sekunden. Klar ist im Basketball einiges möglich, aber es müsste schon verdammt viel passieren, damit die Baskets hier noch einmal in die Reichweite eines Auswärtssieges kommen.
  12. Es läuft die letzte Minute in diesem Spiel. 79:73 für Ludwigsburg. Auszeit MHP RIESEN.
  13. Nächster Dreier für Ludwigsburg und damit dürfte die Messe endgültig gelesen sein. Es steht 79:68 bei noch 1:20 Minuten.
  14. Cook von der Freiwurflinie mit seinen Punkten 30 und 31. Wieder einmal gelingt es den Baskets leider nicht einen heiß gelaufenen Spieler des Gegners aus der Partie zu nehmen.
  15. Sears mit dem Block gegen Stuckey aber Owen Klassen mit zwei wichtigen Punkten zum 74:68. Noch zwei Minuten.
  16. Dreier von Evans zum 74:64 bei noch 3:41 Minuten auf der Uhr. Ich sag es wirklich nur ungerne, aber so langsam aber sicher muss man sich von Würzburger Seite mit dem Gedanken an eine Niederlage vertraut machen. Auszeit Würzburg.
  17. So tritt man leider weiterhin auf der Stelle und kommt einfach nicht näher an die RIESEN heran. Langsam wird es eng, bei noch 4:15 Minuten.
  18. Wieder dieser verda... Cook mit dem nächsten Dreier. Da pennen sie jetzt aber auch ein ums andere Mal in der Defense. Meine Herren...
  19. Noch 5:46 Minuten auf der Uhr und Cook trifft für drei...
  20. Monsterblock von Owen Klassen und dann das Foul von Walkup an Benzing, der für zwei Freiwürfe an die Linie geht. Der erste Wurf sitzt und auch der zweite Versuch passt.
  21. Geht da noch was für die Gäste? Jetzt erstmal der nächste Ballverlust der Baskets und dann das dritte Foul von Moe Stuckey.
  22. MOE STUCKEY FOR THREEEEEE!!! 63:56.
  23. Die Hausherren führen bei noch 7:50 Minuten mit satten 10 Punkten.
  24. Kovacevic steht mit dem Fuß auf der Seitenauslinie. Auszeit jetzt erstmal von den MHP RIESEN.
  25. Die Würzburger verdaddeln den Fastbreak und Ludwigsburg bedankt sich mit zwei weiteren Punkten um 63:53.
  26. MONSTERBLOCK VON KOVACEVIC!!! Hammonds mit seinem vierten Foul und das 9 Minuten vor dem Ende... Puh, das wird richtig hart...
  27. Rein ins letzte Viertel dieser Partie, in der die Gäste aus Würzburg lange gut mitgehalten haben und jetzt nochmal alles in die Waagschale werfen müssen um hier noch eine Chance zu haben.
  28. Beginn des 4. Viertels
  29. Stand nach dem dritten Viertel 61:50 für Ludwigsburg. Einmal mehr kein gutes drittes Viertel der Bauermänner. Das wird eine richtig schwierige Kiste hier...
  30. Pause nach dem 3. Viertel
  31. Die letzten Sekunden im dritten Viertel laufen und Ludwigsburg trifft für drei...
  32. OH, OH, OH... Cook erhöht auf neun Punkte Vorsprung und dann schnappt die Verteidigung der Hausherren zu. Walkup mit dem Dreier zum 58:46. Schwimmen den Würzburgern jetzt so etwas die Felle davon...
  33. Elgin Cook tankt sich einmal mehr durch und verwandelt erneut mit Foul. Die Würzburger scheinen hier leider kein Mittel gegen den US-Boy zu haben, der auch den Bonus-FW sicher verwandelt.
  34. Foul von Cook an Robin Benzing. Beide Mannschaften jetzt wieder mit schwacher Offense.
  35. 4:19 Minuten noch im dritten Viertel und es bleibt weiter kein Spiel für schwache Nerven.
  36. MOE STUCKEY FOR THREEEEE!!! 50:46 für Ludwigsburg.
  37. Sears läßt es für Ludwigsburg krachen und Bauermann nimmt die Auszeit. Kein guter Start für Würzburg in dieses dritte Viertel. Kennt man ja bereits zur Genüge...
  38. Cook mit der Antwort, ebenfalls für drei und dann das Offensivfoul von Owen Klassen, sein 4. Foul. Warum ist der Kanadier nur so foulanfällig... Bauermann läßt ihn dennoch auf dem Feld. Ob das so clever ist?
  39. MOE STUCKEY FOR THREEEEEEE!!! 45:43.
  40. Drittes Foul jetzt von Cliff Hammonds, nicht gut. Ludwigsburg kann aber kein Kapital draus schlagen. Robin Benzing trifft für die Gäste zum 42:40-Anschluß bei noch 8 Minuten im dritten Viertel.
  41. Weiter geht's mit EInwurf Ludwigsburg. Waleskowski tanzt Klassen aus und eröffnet die zweite Hälfte. Moe Stuckey kontert sofort, für zwei.
  42. Beginn des 3. Viertels
  43. Die Halbzeitpause neigt sich dem Ende entgegen. Es wird langsam wieder ernst, Freunde. Noch 20 Minuten kämpfen, kratzen und beißen für den Auswärtssieg und den Sprung auf Platz 8. WÜRZBURG, ARE YOU READY?!
  44. Es erwartet uns eine spannende zweite Halbzeit und bislang kann man ganz klar sagen: Der Sieg und der damit verbundene Sprung auf Platz 8 ist für Würzburg durchaus im Bereich des Möglichen! Daumen drücken zu Hause! Bis gleich!
  45. Topscorer auf Seiten der Würzburger ist Owen Klassen mit 11 Zählern (7 Rebounds). Der Kanadier ist aber bereits mit drei Fouls belastet. Bei den Gastgebern traf Elgin Cook mit ebenfalls 11 Punkten am besten.
  46. Halbzeitstand in Ludwigsburg also 40:36 für die MHP RIESEN, die in einem bislang ausgeglichenen Spiel hauchdünn die Nase vorn haben.
  47. Pause nach dem 2. Viertel
  48. Johnson trifft nur 1 von 2 Freiwürfen und Ludwigsburg führt 40:36 und genau mit diesem Ergebnis endet diese erste Halbzeit auch.
  49. Jetzt wird es gerade etwas wild hier und die Würzburger drohen so knapp vor der Pause doch etwas den Anschluss zu verlieren. Kameron Taylor trifft jetzt mal wieder für zwei zum 39:36. 5.7 Sekunden vor dem Ende das zweite Foul von Robin Benzing.
  50. Foul jetzt von Müller an Gaddy und es gibt wieder Freiwürfe für die Gäste. Der erste segelt daneben, der zweite ebenfalls. Bei allem Respekt, aber ein besonders guter Werfer ist Abdul Gaddy leider nicht.
  51. Oh no! Das dritte Foul bereits von Owen Klassen. Das ist sicher nicht gut für die Siegeshoffnungen der Würzburger. Für ihn kommt auch umgehend Felix Hoffmann ins Spiel.
  52. Weiter geht's mit dem Bonus-FW für Elgin Cook, der diesen aber vergibt! Owen Klassen gleicht erneut aus. Noch 90 Sekunden in der ersten Halbzeit. 34:34
  53. Leon Kratzer vergibt aus der Mitteldistanz und Elgin Cook verwandelt mit Foul. Auszeit Würzburg.
  54. Fast in jedem Angriff jetzt ein Foul von einem der beiden Teams. Kratzer foult Sears, der den ersten Freiwurf vergibt, mit dem zweiten aber zum 32:32 ausgleicht.
  55. Foul von David McCray an Owen Klassen, der erneut an die Linie geht. Die Intensität nimmt hier doch langsam zu. Der Kanadier versenkt den ersten Freiwurf und vergibt leider den zweiten. Es steht 29:32 für Würzburg bei noch 3:16 Minuten im zweiten Viertel.
  56. Gute Defense der Würzburger und Shotclock Violation der Hausherren. Das Spiel in Berlin ist unterdessen zu Ende. ALBA Berlin schlägt die FRAPORT Skyliners haushoch mit 106:69 (!!!).
  57. Der nächste Ballverlust der Gastgeber. Jetzt sind doch einige Fehler auf beiden Seiten im Spiel und jetzt foulen die RIESEN Moe Stuckey bei dessen Dreierversuch. Gibt logischerweise drei Freiwürfe für Stuckey, der diese auch allesamt verwandelt! 27:29 und noch 5 Minuten in der ersten Halbzeit.
  58. Evans jetzt mit dem Offensivfoul und dem Ballverlust. Moe Stuckey tankt sich durch, kann aber nicht erfolgreich abschließen und auch der Tip-In Versuch von Robin Benzing klappt leider nicht. Würzburg jetzt mit 4 Teamfouls.
  59. Noch 6:20 Minuten im zweiten Viertel und es ist weiterhin eng. Ludwigsburg führt mit 27:26.
  60. Wieder ist es Elgin Cook, dieses Mal für drei. Auszeit Würzburg.
  61. Ludwigsburg jetzt mit ein paar Problemen im Angriff und Kameron Taylor geht nach dem Foul von Waleskowski an die Freiwurflinie. Er trifft beide Versuche souverän und bringt die Gäste wieder in Führung.
  62. KAMERON TAYLOR FOR THREEEEEE!!! 22:22 bei noch 8 Minuten im zweiten Viertel.
  63. Kameron Taylor erzielt die ersten Würzburger Punkte in diesem Abschnitt. Wieder geht es munter hin und her.
  64. Das zweite Viertel beginnt mit einem erfolgreichen Dreier von Peter-McNeilly und dem 20:17 für die MHP RIESEN.
  65. Beginn des 2. Viertels
  66. Kurzweiliges erstes Viertel und zwei Mannschaften auf Augenhöhe. Puh...
  67. Pause nach dem 1. Viertel
  68. Letzter Wurf in diesem Viertel für die Hausherren und Müller kann doch noch ausgleichen. 17:17.
  69. Noch 88 Sekunden im ersten Viertel. Foul der Gastgeber, ist aber erst das dritte Teamfoul der MHP RIESEN. Gute Defense der Hausherren, die aber nicht ausgleichen können. Unterdessen läuft die letzte Minute.
  70. Weiter geht's und Ludwigsburg kann zunächst verkürzen. Der Dreier von Gaddy fliegt daneben und Walkup mit zwei weiteren Punkten für die Hausherren. FELIX HOFFMANN FÜR DREI!!!
  71. Die Würzburger Defense steht aktuell gut und gibt den Ludwigsburgern wenig Raum für gelungene Offensivaktionen. So kann es gerne weiter gehen!
  72. Kratzer und Gaddy verpassen leider den Vorsprung weiter auszubauen. Auszeit Ludwigsburg bei noch 3:30 Minuten im ersten Viertel.
  73. Jetzt aber der Ballverlust der Gäste, macht aber nix, denn Sears begeht einen Schrittfehler und somit hat Würzburg wieder das Leder. EJ Singler packt zwei weitere Punkte oben drauf zum 9:14.
  74. Es geht weiter munter hin und her. Bislang kann sich keines der beiden Teams deutlicher absetzen. CLIFF HAMMONDS FÜR DREI!!! 9:12 für Würzburg bei noch 5:10 Minuten im ersten Viertel.
  75. Wieder ist es Owen Klassen der unter dem Korb den Ball bekommt und nur durch ein Foul von Walkup gestoppt werden kann. Es gibt zwei Freiwürfe für den Kanadier, welche er auch beide sicher zum 4:4 verwandelt. Noch 7:40 Mnuten im ersten Viertel.
  76. Ausgleich durch den Ex-Göttinger Waleskowski und Robin Benzing mit dem ersten Ballverlust und Moe Stuckey mit seinem ersten Foul an Elgin Cook, der mit der nächsten Aktion erstmals die MHP RIESEN in front bringt.
  77. Fast der Ballverlust der Gäste, aber sie bleiben im Ballbesitz und gehen durch Owen Klassen in Führung!
  78. Genug der Worte, der Ball fliegt, es geht loooooooos! Ludwigsburg hat den ersten Angriff, der erste Dreier von Johnson geht aber nur an den Ring.
  79. Beginn des 1. Viertels
  80. Bevor es hier los geht noch einmal der Blick nach Berlin. ALBA führt zum Ende des 3. Viertels deutlich mit 75:46 gegen Frankfurt. Ein Sieg muss also her und Würzburg würde auf den so wichtigen 8. Platz klettern!
  81. Licht aus, Sport an - hier kommen die beiden Mannschaften!!!
  82. Blicken wir auf die beiden Startformationen des heutigen Abends. Ludwigsburg startet mit Thomas Walkup, Kerron Johnson, David McCray, Adam Waleskowski und Elgin Cook. Die Gäste aus Würzburg beginnen mit Cliff Hammonds, Moe Stuckey, EJ Singler, Robin Benzing und Owen Klassen.
  83. In knapp 15 Minuten geht's hier los und ich muss zugeben, es kribbelt doch schon sehr!
  84. Vielleicht sind die Gastgeber ja mit den Gedanken schon beim Champion's League Final Four und gehen deswegen etwas vorsichtiger zu Werke. Hier dürfte aber der Wunsch Vater des Gedankens sein, denn wer John Patrick kennt weiß, dass dessen Teams in jedem Spiel 120 % geben und keine Geschenke verteilen, schon gar nicht gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber.
  85. Stichwort Frankfurt. Die SKYLINERS spielen zur Stunde beim Tabellenzweiten ALBA Berlin und liegen dort 8 Minuten vor dem Ende des 3. Viertels deutlich mit 37:64 hinten (!!!). Sollten die Baskets heute also die kleine Überraschung schaffen und in Ludwigsburg gewinnen, würden sie mit den Hessen die Plätze tauschen und auf Rang acht klettern.
  86. Doch kommen wird zum sportlichen Teil des Abends. Während die Gastgeber bereits für die Playoffs der BBL qualifiziert sind und auch vom dritten Tabellenplatz nicht mehr zu vedrängen sind, kämpfen die Gäste aus Unterfranken noch immer um eben jene Teilnahme an der diesjährigen Meisterrunde. Diesen so umkämpften 8. Rang haben bislang noch die FRAPORT Skyliners inne.
  87. Heute heißt es MHP RIESEN Ludwigsburg (3.) gegen s.Oliver Würzburg (9.) oder auch John Patrick gegen Dirk Bauermann. Vielen Baskets-Fans wird beim Namen des ehemaligen Erfolgscoaches John Patrick immer noch die Tränen in die Augen getrieben. Nicht wenige unter der Würzburger Anhängerschaft weinen dem Meister des "Guard-Terrors" bis heute bittere Tränen nach und träumen von einer möglichen Rückkehr. Doch auch wenn Dirk Bauermann unlängst seinen Abgang zum Saisonende angekündigt hat, so dürfte Patrick - dessen Familie unterdessen ebenfalls in der Barockstadt beheimatet ist - kein Kandidat für die Nachfolge sein. Diese scheint, so hört man, mit Denis Wucherer bereits geregelt zu sein.
  88. Hallo und willkommen Baskets-Fans aus der MHP-Arena zu Ludwigsburg zum ersten Spiel des Drei-Spiele-Endspurts der diesjährigen Saison in der easyCredit Basketball Bundesliga. Mein Name ist Freddy Löblein und ich begleite alle zu Hause gebliebenen durch den heutigen Abend.
  89. Gelingt s.Oliver Würzburg der nächste Sieg auf dem Weg in die Play-offs? In Ludwigsburg wird es für die Mainfranken aber sicher alles andere als einfach werden - aber auch nicht unmöglich, zu punkten. Immerhin reisen die Baskets mit der Empfehlung von zuletzt vier gewonnen Spielen an. Ein Sieg bei den Riesen wäre jedenfalls ein riesiger Schritt Richtung Platz acht (oder gar besser)!