Basketball, Bundesliga 2018/19, 14. Spieltag

Mitteldeutscher BC
Logo s.Oliver Würzburg s.Oliver Würzburg
84 : 97
Spielende
wird aktualisiert...
aktualisieren
Live-Kommentar
  1. Das soll es dann auch von meiner Seite aus gewesen sein. Tschüss aus der Stadthalle in Weißenfels und bis zum nächsten Samstag. Dann geht's für die Baskets zum nächsten Abstiegsduell nach Crailsheim. Schönes Restwochenende noch!
  2. Der Rest ist schnöde Statistik und ist uns heute mal vollkommen egal! ES DARF GEFEIERT WERDEN!
  3. Topscorer bei den Baskets war heute Center Gabe Olaseni mit 18 Punkten. Man of the Match für mich aber eindeutig Cameron Wells. Der US-Boy mit 16 Punkten und 15 Assist. Auf Seiten des MBC traf Hans Brase mit 15 Zählern am besten.
  4. ES IST VOLLBRACHT! Die Würzburger holen sich völlig verdient den 5. Saisonsieg und verschaffen sich im Abstiegskampf erst einmal wieder etwas Luft! Dabei geholfen haben unter anderem 35 (!!!) Assist, was zeigt welch starke Teamleistung das am heutigen Abend war.
  5. 97:84 für s.Oliver Würzburg!!!!
  6. Flo Koch noch einmal mit zwei Punkten und der MBC mit dem Dreier. Egal, denn DAS WAR ES!!!
  7. Noch 30 Sekunden.
  8. Der Rest ist dann ein Schaulaufen beider Teams. Die Würzburger Fans schreien glückseelig: AUSWÄRTSSIEG!
  9. Die letzten 80 Sekunden laufen. Ich lehne mich nicht zu weit aus dem Fenster, wenn ich sage: DAS WAR'S!
  10. Mann dieses Spiels ist eindeutig Cameron Wells. Richtig starkes Spiel vom ehemaligen Gießener.
  11. Erneut schickt der MBC Würzburgs Cameron Wells an die Line, der beide Freiwürfe sicher versenkt.
  12. Wieder dieser Hans Brase von Downtown. Kleines "Coming Out-Game" für den langen Schlaks im MBC-Trikot.
  13. Zwei Freiwürfe für Gabe Olaseni. Der Brite macht sie beide und damit die 90 voll!
  14. Der erste dreht sich raus, der zweite passt. 88:72 für die Baskets und noch 2:47 Minuten.
  15. Brase nochmals mit dem Dreier und Cooks verliert zur Abwechslung mal die Murmel. Wells foult Darden, macht zwei Freiwürfe für den EuroLeague Veteran.
  16. Ballgewinn Würzburg, Richter mit den Punkten. Das könnte es schon fast gewesen sein!
  17. XAVIER COOOOOOOOOOKS mit dem Monsterdunk!
  18. Wieder steht die Defense der Gäste! Haben die Baskets dem MBC jetzt endgültig den Zahn gezogen?
  19. Cameron Wells unterdessen mit 14 Punkten und 14 Vorlagen. Das ist in Sachen Assists ein neuer Karrierebestwert für den US-Boy.
  20. Die Würzburger führen mit 16 Zählern, das MUSS doch reichen. Oder???
  21. Cameron Wells mit dem laaaaaaaangen Zweier. Wieder Auszeit MBC.
  22. Noch 5 Minuten...
  23. Keine leichten Punkte, hat sich Brad Lösing da wohl eben gedacht. Es klatscht durch die ganze Halle und Marelja geht an die Linie. Der erste FW segelt daneben, der zweite ist zu lang! Leider bleibt der MBC im Ballbesitz...
  24. Die Defense steht und Joe Richter mit zwei weiteren Punkten. Noch 6 Minuten!
  25. Der MBC kommt aus dem Timeout und erzielt direkt zwei Punkte. Dann das 4. Foul von Moore und Marelja mit der Sense gegen Richter. Zwei Freiwürfe für Johannes Richter. Der erste sitzt, der zweite ebenso! 78:66.
  26. Noch 7:38 Minuten bis zum 5. Saisonsieg! Daumen drücken, heute MUSS das einfach funktionieren!
  27. Erneut schöner Spielzug der Baskets und Xavier Cooks vollendet mit dem Dunk zum 76:64. Auszeit MBC.
  28. JOE RICHTER TRIFFT! Der Wahnsinn! Hätte ich heute fast nicht mehr damit gerechnet. Sorry Freunde, aber der musste sein.
  29. Der MBC eröffnet den Final-Durchgang mit zwei Punkten und einem Block gegen Cooks. Ja, ja diese Links-Korbleger lernt man eigentlich schon in der Jugend...
  30. Hinein in die letzten 10 Minuten. Nochmal alles geben und den Sieg mit nach Hause nehmen!
  31. Beginn des 4. Viertels
  32. Das dritte Viertel ist Geschichte und ich darf die frohe Kunde in die Heimat übermitteln: Die Baskets führen nach einem wirklich starken dritten Viertel, jawoll DRITTEN VIERTEL, mit 72:60!
  33. Pause nach dem 3. Viertel
  34. Felix Hoffmann macht, was Felix Hoffmann halt so macht: Er schmeißt sich nach jedem Ball!
  35. 1:01 Minuten vor Ende des Viertels geht Cameron Wells an die Linie. Er trifft zwar nur einen von zwei, hat damit aber schon jetzt ein Double Double auf dem Konto!
  36. JORDAN HUUUUUULLLS FOR THREEEEEEE!!!! Da waren es wieder plus neun (69;60),
  37. Klasse Pass von Cooks auf Olaseni und der Brite vollendet für zwei.
  38. Immer wenn man auf sieben, acht Punkte davon ziehen konnte, kassiert man so dermaßen unnötige Punkte dass man einfach nur laut schreien möchte. Das ist der blanke Wahnsinn!
  39. Guten Morgen... einmal mehr. Da verteidigt man 20 Sekunden lang richtig gut nur um dann beim Einwurf zu pennen und die Punkte zu kassieren. Zwei weitere Punkte für den MBC oben drauf zum 64:60. Auszeit Würzburg.
  40. FLO KOCH FOR THREEEEEE!!!! 64:56 und noch 3:20 Minuten.
  41. Noch 4:40 Minuten im dritten Viertel. Leider gelingt es den Baskets nicht, sich deutlicher von den Hausherren abzusetzen. So bleibt der MBC immer in Schlagdistanz, was für die Würzburger äußerst gefährlich ist.
  42. Jetzt geht es wieder hin und her. Skyler Bowlin trifft, trotz Foul und geht noch an die Linie. Der Bonus Freiwurf kullert leider wieder heraus und der MBC sichert sich den Rebound.
  43. Drei Freiwürfe für David Brembly. Er trifft zwei davon und bringt die Wölfe so wieder auf 57:54 heran.
  44. Die ersten Punkte von Flo Koch und dann wirft der MBC eigentlch den Ball weg. Leider sind sich Morrison und Bowlin aber so uneinig, dass der Ball ins Aus segelt und Weißenfels so im Ballbesitz bleiben kann.
  45. Weiter geht's. Der MBC greift an und trifft für drei. Da kam Skyler Bowlin leider einen Schritt zu spät.
  46. Höchste Führung für Würzburg. Jetzt heißt es dran bleiben!
  47. Offensivfoul von Marelja und Mike Morrison lässt es erneut krachen! Scheint so, als kommen die Baskets heute endlich mal wach aus der Kabine! Wells trifft ebenfalls zum 55:48 und der MBC nimmt direkt die Auszeit.
  48. Mike Morrison tankt sich zum Korb durch und trifft! 51:48 und noch 7:48 Minuten.
  49. Das kann Hans Brase aber leider auch... Koch verpasst die Antwort.
  50. Es geht weiter und Felix Hoffmann trifft gleich mal wieder von Downtown!!!
  51. Beginn des 3. Viertels
  52. Zurück in Weißenfels. Noch ein kleiner Nachtrag zur Statistik der ersten Halbzeit. Die Baskets leisteten sich in den zweiten 10 Minuten ganze sechs Ballverluste und können richtig froh sein, dass der MBC nur 9 seiner 14 Freiwürfe verwandeln konnte. Da nutzen auch die sechs Steals nicht sehr viel.
  53. So wirklich zufrieden sein können die Baskets mit dieser Leistung eigentlich nicht. Da muss in den zweiten 20 Minuten mehr kommen, sonst wird das heute noch richtig gefährlich. Schauen wir noch auf die Topscorer bis hier hin: Beim MBC hat Adika Peter-McNeilly acht Zähler auf dem Konto. Bei den Baskets hat Center Gabe Olaseni neun Punkte erzielt. Bis gleich aus Weißenfels!
  54. Halbzeit in Weißenfels. Die Baskets führen mit einem mageren Pünktchen (46:45). Leider konnte man nicht so gut auf den Ball aufpassen wie zu Beginn des Spiels und auch die Defense ist das ein oder andere Mal löchrig wie ein schweizer Käse. Joe Richter erhält zwar viel Spielzeit, agiert aber äußerst unglücklich.
  55. Pause nach dem 2. Viertel
  56. Der Floater von Cameron Wells sitzt und damit geht's in die Halbzeit.
  57. Bowlin mit dem nächsten Würzburger Foul. Wieder gibt es zwei Freiwürfe für die Hausherren. Beide sitzen und der MBC führt wieder mit 44:45.
  58. Guten Morgen liebe Baskets... Der MBC sagt danke und erzielt zwei weitere Punkte. Im Gegenzug trifft dann Cameron Wells.
  59. Noch 70 Sekunden in der ersten Halbzeit.
  60. Richter vergibt den einfachen Korbleger. Oh wei, oh wei...
  61. Noch einmal die Auszeit von Denis Wucherer. Ja was soll ich sagen, wir sehen ein Spiel auf Augenhöhe. Ein Spiel im Abstiegskampf eben. Viel Kampf aber auch Krampf.
  62. Also Johannes Richter macht hier gerade keine sehr glückliche Figur. Nächstes Foul vom Big Man der Baskets, dieses Mal gibts Freiwürfe für den MBC, welche auch beide sitzen. 42:40 und noch zwei Minuten.
  63. Gabe Olaseni erkämpft sich den Ball am Boden liegend, aber Joe Richter kassiert das völlig überflüssige Offensivfoul...
  64. Gute Phase der Gäste, nach schwachem Start in dieses Viertel. Hoffentlich können die Baskets diesen Lauf auch über die verbleibenden 3:17 Minuten in dieser Halbzeit aufrecht erhalten.
  65. Der MBC verdaddelt den Ball und Gabe Olaseni macht zwei weitere Punkte zum 42:38. Auszeit Weißenfels.
  66. SKYLER BOWLIN FOR THREEEEE!!!! Dass ich das noch erleben darf! Damit erobern die Gäste die Führung wieder zurück.
  67. Novak verschafft sich Platz gegen Morrison und trifft zum 35:38. Im Gegenzug macht Joe Richter zwei ganz wichtige Punkte.
  68. Jetzt das technische Foul gegen Xavier Cooks, der mit einer Entscheidung der drei Herren in grau offenbar nicht so wirklich einverstanden war. Der MBC schwächelt erneut an der FW-Linie.
  69. Xavier Cooks klaut sich den Ball und erzielt im Anschluss das 35:36.
  70. Unsportliches Foul von Flo Koch. Sollte sich langsam herum gesprochen haben, dass Fouls um den Fastbreak zu stoppen sofort geahndet werden... Der MBC trifft nur einen von zwei Freiwürfen, bleibt aber im Ballbesitz.
  71. Xavier Cooks auf Mike Morrison und RUUUUUUUMMMMMMSSSSS!!!
  72. Flo Koch verpasst den Rebound und Darden trifft für drei. Der tat richtig weh...
  73. Offensivfoul von Mike Morrison beim Block stellen. Damit ist die Chance zum erneuten Führungswechsel erst einmal wieder dahin.
  74. Nur noch ein Punkt Rückstand also für die Baskets. Jetzt müssen die Jungs in der Defense mal etwas beherzter zupacken!
  75. So schnell kann es in diesem geilen Sport gehen! Einfach herrlich!
  76. JORDAN HUUUUUUUUULLS FOR THREEEEEEEE!!! Auszeit Mitteldeutscher BC.
  77. Weiter geht's, in der Hoffnung dass Denis Wucherer die richtigen Worte gefunden hat. Cooks zieht das Foul gegen Rookie Hans Brase und geht an die Linie. Der erste Freiwurf segelt gegen den Ring, der Zweite passt zum 28:32. Noch 8:15 Minuten in der ersten Halbzeit.
  78. 7:0-Start der Wölfe und Denis Wucherer nimmt direkt die nächste Auszeit. Ei, ei, ei bitte nicht schon wieder...
  79. Geht jetzt wieder das Würzburger Gedaddel los? Noch keine Würzburger Punkte im zweiten Viertel.
  80. Kaum schreib ich es, wirft Olaseni einfach mal den Ball ins Aus... Kurz darauf begeht der Brite bereits sein zweites Foul.
  81. Weiter geht's in der Stadthalle zu Weißenfels. Besonders positiv sei noch erwähnt. dass die Baskets ohne einen einzigen Ballverlust durch die ersten 10 Minuten gekommen sind.
  82. Beginn des 2. Viertels
  83. Das war's, die ersten 10 Minuten sind vorbei. Die Gäste von s.Oliver Würzburg führen nach einem regelrechten Schlagabtausch mit 27:25. Mit der Offense dürfte Denis Wucherer soweit zufrieden sein, an der Defense gibt es schon noch das ein oder andere auszusetzen.
  84. Pause nach dem 1. Viertel
  85. JOSHUA OBIESIE FOR THREEEEE!!!! Wieder wechselt die Führung. Noch 33.7 Sekunden auf der Uhr. Ein flottes Spielchen ist das bis hier hin.
  86. Hans Brase haut den nächsten Dreier rein und der MBC übernimmt wieder die Führung - 22:23.
  87. Sehr schöne Kombination von Hulls, Richter und Gabe Olaseni. Der Brite legt den Ball butterweich in den Korb des MBC. In der Defense kassieren die Baskets allerdings sofort wieder zwei Zähler. 24:22 und noch 1:50 Minuten im ersten Viertel.
  88. Nächster Dreier der Hausherren und im Gegenzug vollendet Olaseni nach klasse Anspiel von Wells und wird dabei auch noch gefoult. Der Bonus Freiwurf sitzt und Würzburg führt mit 21:17. Offensiv sieht das ganz gut und flüssig aus, nur in der Defensive müssen die Baskets noch mindestens eine Schippe drauf legen!
  89. Der MBC trifft seinen ersten Dreier und verkürzt auf 16:14 bei noch 3:44 Minuten in diesem ersten Viertel.
  90. Vier Minuten sind im ersten Viertel absolviert. Die Gäste führen mit 12:8. Bislang versucht man die Wölfe schon in der eigenen Hälfte unter Druck zu setzen. Dies gelingt noch nicht so wirklich gut. Der MBC kann die Presse ein ums andere Mal schnell und einfach überspielen.
  91. FELIX HOFFMANN FOR THREEEEEEEEE!!! Sechs Zähler in Folge vom gebürtigen Würzburger. Jetzt muss nur noch die Defense stabilisiert werden. Auf geht's Männer!
  92. Cameron Wells mit den Punkten, Mike Morrison mit dem Steal und Hometown Hero Felix Hoffmann mit dem Dreipunktespiel zum 5:2.
  93. Skyler Bowlin drückt aus der Mitteldistanz ab uuuuund.... vergibt. Moore erzielt im Gegenzug die ersten beiden Punkte für den MBC.
  94. Der Ball fliegt, es geht los! Der erste Angriff gehört den in schwarz gekleideten Gästen. Der Ball wandert durch die eigenen Reihen, Punkte gibt es in diesem Angriff allerdings leider nicht. Der MBC kassiert in Persona James Farr ein Offensivfoul.
  95. Beginn des 1. Viertels
  96. Der Rauch verzieht sich, die Spannung steigt. In wenigen Augenblicken erfolgt dann der Sprungball.
  97. Das Licht geht aus, hier kommen die beiden Mannschaften!!!
  98. Bevor es hier in knapp 10 Minuten endlich los geht, schauen wir mal auf die beiden Startformationen. Die heimischen Wölfe starten mit folgenden fünf Herren: Lee Moore, James Farr, Tremmell Darden, Sergio Kerusch und Jovan Novak. Würzburgs Headcoach Denis Wucherer setzt auf folgende Starting Five: Xavier Cooks, Skyler Bowlin, Cameron Wells, Mike Morrison und Felix Hoffmann.
  99. Vor allem die zuletzt häufig fehlende Intensität und Aggressivität müssen die Würzburger heute an den Tag legen um hier in Weißenfels als Sieger vom Parkett zu gehen. Darüber hinaus sollte man sich nicht wieder so ein schwaches drittes Viertel leisten wie unlängst in München und auch Vechta.
  100. Der Mitteldeutsche BC liegt aktuell mit drei Siegen (Tabellenplatz 16) nur einen Erfolg hinter dem heutigen Gegner aus Würzburg (Tabellenplatz 14). Schon das alleine zeigt, wie wichtig das heutige Spiel für die Unterfranken ist. Verliert man auch heute, dürfte evtl. sogar der Stuhl von Trainer Denis Wucherer heftig ins Wanken geraten.
  101. Aussetzen wird heute, wie schon im Heimspiel gegen Oldenburg, Perry Ellis. Glaubt man der Internet-Gerüchteküche stehen die Zeichen beim US-Boy womöglich schon bald auf Abschied. Der Vertrag von Center Mike Morrison wurde unterdessen um weitere vier Wochen verlängert.
  102. Zumindest konnte das Team von Headcoach Denis Wucherer unter der Woche im FIBA EuropeCup etwas Selbstvertrauen tanken und die Wunden der vergangenen BBL-Spieltage lecken. Gegen den doch recht schwach aufgetretenen Ungarischen Double-Sieger Szolnoki Olaj gab es einen mehr als deutlichen 118:71-Sieg. Natürlich wird das Spiel heute Abend eine ganz andere Hausnummer...
  103. Hallo und willkommen liebe Basketball Freunde aus der Stadthalle zu Weißenfels zum heutigen Spiel der easyCredit BBL zwischen dem MBC und s.Oliver Würzburg. Die Gäste aus der Domstadt sind eigentlich zu Siegen verdammt, wollen sie nicht noch tiefer in den Abstiegsstrudel hinunter gezogen werden.
  104. Zweites Spiel im neuen Jahr - und erneut müssen die Baskets auf Reisen gehen. Dieses Mal heißt das Ziel Weißenfels, wo in der örtlichen Stadthalle der Mitteldeutsche BC auif die Bakets wartet. Ein Sieg ist auf seiten der Würzburger gegen das Kellerkind fest eingeplant. Allerdings ist der MBC - gerade vor heimischer Kulisse - keinesfalls zu unterschätzen...