Reykjavik

LoL Mid-Season Invitational startet in Reykjavik

Mid-Season Invitational       -  Beim Mid-Season Invitational 2021 kämpfen elf LoL-Teams in Island um den Titel. (Archivbild).
Foto: Riot Games/dpa | Beim Mid-Season Invitational 2021 kämpfen elf LoL-Teams in Island um den Titel. (Archivbild).

Mit den besten Teams der Welt beginnt am Donnerstag das League of Legends Mid-Season Invitational. Neben MAD Lions als LEC-Meister ist auch das Team der deutschen Organisation Unicorns of Love nach Island gereist.

„Nach einem Jahr ohne das MSI macht es mich wirklich glücklich zu sehen, dass es jetzt wieder stattfindet”, sagte John Needham, Global Head of Esports bei LoL-Entwickler Riot Games, in einem Vorschau-Video zum Turnier.

Die Teams treten zunächst in einer Gruppenphase gegeneinander an, aus der die sechs besten Mannschaften in eine weitere Gruppenphase aufsteigen. Die besten vier Teams dieser „Rumble”-Phase spielen dann im Halbfinale um den Einzug ins Finale am am 23. Mai. Die regionale Liga des Gewinners erhält zudem einen zusätzlichen Platz bei der Weltmeisterschaft.

Einen neuen MSI-Champion wird es auf jeden Fall geben, da der amtierende Titelträger G2 Esports nicht dabei ist. Der ehemalige G2-Star Luka „Perkz” Perkovic hat mit seinem neuen Team Cloud9 jedoch die Chance auf seinen zweiten MSI-Titel in Folge.

Als Gewinner der LEC vertritt das Team MAD Lions die europäische LoL-Region. Das Team mit dem Deutschen Norman „Kaiser” Kaiser tritt in Gruppe B gegen PSG Talon aus Südostasien, fastPay Wildcats aus der Türkei sowie paiN Gaming aus Brasilien an.

Einige Experten rechnen für die MAD Lions mit einer Platzierung in den Top Vier. Dies hängt auch mit den Änderungen im Kader zusammen, die das Team seit der WM 2020 vorgenommen hat.

„Wir wollen der Welt beweisen, dass wir nicht die alten MAD Lions sind, die bei der WM 2020 überrollt wurden”, sagte Matyá? „Carzzy” Orság. „Wir wollen allen zeigen, dass wir das Potenzial haben, das beste Team der Welt zu sein.”

Auch für Unicorns of Love stehen die Chancen in der Gruppenphase gut. Zwar trifft das Team in Gruppe A auf den chinesischen Champion RNG, doch gegen Pentanet.GG aus Ozeanien sind Siege durchaus möglich. Die Gruppe besteht nur aus drei Teams, da die vietnamesische Mannschaft GAM Esports wegen Reisebeschränkungen nicht teilnehmen kann.

© dpa-infocom, dpa:210505-99-482167/2

Themen & Autoren / Autorinnen
dpa
Lions-Club Aschaffenburg
Militärischer Abschirmdienst
Ozeanien
Südostasien
Weltmeisterschaften
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!