FUSSBALL: KREISLIGA WÜRZBURG 2

Andreas Kirchner bleibt beim SV Erlenbach

Andreas Kirchner bleibt in der kommenden Saison Spielertrainer beim Fußball-Kreisligisten SV Erlenbach. Dies bestätigte der frühere Bayernliga-Spieler, der einst für den FC Würzburger Kickers, den Würzburger FV, die TG Höchberg und den FC Leinach aktiv gewesen war, auf Nachfrage. Der 37-Jährige hatte den SVE im Sommer 2018 übernommen und rangiert mit seinem Team auf Platz zwölf der Kreisliga Würzburg 2 – mit zwei Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz.

Große Verletzungssorgen

Für Kirchner jedoch ein erklärbarer Umstand: „Wir hatten enorme Verletzungsprobleme und konnten keine zwei Spiele hintereinander mit der selben Aufstellung antreten.“ Mit einer verbesserten Personalsituation hofft Kirchner darauf, dass sich seine Mannschaft im neuen Jahr in gesicherte Tabellenregionen vorarbeitet und eine Abstiegsrelegation wie in der Vorsaison vermeiden kann.
Noch keine Entscheidung gibt es über den Verbleib von Pascal Bloemer, der als Kirchners spielender Co-Trainer fungiert. Diese Entscheidung soll aber nach Vereinsabgaben in Kürze fallen.

Schlagworte

  • Erlenbach
  • Uli Sommerkorn
  • Kreisliga Würzburg 2
  • SV Erlenbach
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!