FUSSBALL: KREISKLASSE WÜRZBURG 3

Aura feiert zur Kirb einen Sieg

Der Burgsinner Fabian Diener (hinten) verfolgt Marcel Hegel vom FV Langenprozelten/Neuendorf. Foto: Yvonne Vogeltanz

Fotoserie

Burgsinn - Langenprozelten/Neuendorf

zur Fotoansicht
Kreisklasse Würzburg 3
 
FSV Zellingen – Reuchelheim/Heugrumbach 4:1  
SG Eußenheim-Gambach – FV Wernfeld/A. 0:2  
FV Stetten/B.-M. – TuS Frammersbach II 8:1  
BSC Aura – FC Ruppertshütten 3:0  
TSV Partenstein – FV Bachgrund 3:0  
SG Burgsinn – FV Langenproz./N. 2:2  
FC Karsbach – FC Gössenheim 1:1  
 
1. (1.) FSV Zellingen 7 6 1 0 26 : 4 19  
2. (3.) FV Wernfeld/A. 7 5 0 2 9 : 6 15  
3. (2.) FC Karsbach 7 4 1 2 13 : 12 13  
4. (5.) TSV Partenstein 7 3 3 1 15 : 10 12  
5. (4.) FC Ruppertshütten 7 3 2 2 13 : 7 11  
6. (6.) FV Langenproz./N. 7 3 1 3 20 : 19 10  
7. (12.) BSC Aura 6 3 0 3 13 : 12 9  
8. (9.) FC Gössenheim 7 2 2 3 15 : 13 8  
9. (7.) FV Bachgrund 7 2 2 3 12 : 13 8  
10. (10.) SG Burgsinn 7 2 2 3 11 : 14 8  
11. (8.) Reuchelheim/Heugrumbach 7 2 2 3 10 : 14 8  
12. (11.) TuS Frammersbach II 7 2 1 4 8 : 21 7  
13. (13.) SG Eußenheim-Gambach 7 1 1 5 9 : 22 4  
14. (14.) FV Stetten/B.-M. 6 1 0 5 13 : 20 3  
Die nächsten Spiele, Samstag, 1. Oktober, 16 Uhr: TSV Partenstein – FV Langenproz./N., Sonntag, 2. Oktober, 12.45 Uhr: TuS Frammersbach II – SG Eußenheim-Gambach, 15 Uhr: FV Bachgrund – FC Karsbach, FC Gössenheim – BSC Aura, FC Ruppertshütten – FSV Zellingen, Reuchelheim/Heugrumbach – FV Stetten/B.-M., FV Wernfeld/A. – SG Burgsinn.

FSV Zellingen – DJK Reuchelheim/SV Heugrumbach 4:1 (1:0). Verdienter Heimsieg für den FSV, der seine Spitzenposition behauptete. Die Partie gestaltete sich einseitig, wobei die Hausherren klare Vorteile besaßen. Gleich nach Wiederanpfiff hatten die Gäste eine gute Phase. Allerdings trafen die Platzherren gerade da zum 2:0, was wieder für etwas Ruhe im Spiel des FSV sorgte. Spielertrainer Johannes Leven sorgte mit seinem Doppelpack in den Schlussminuten für den Endstand.

Tore: 1:0 Manuel Wohlfahrt (39.), 2:0 Marcell König (54.), 2:1 Sebastian Holzmeier (80.), 3:1, 4:1 Johannes Leven (88., 90.).

FV Stetten/Binsfeld-Müdesheim – TuS Frammersbach 8:1 (2:1). Mit einem Kantersieg fuhren die Hausherren den ersten Dreier der Saison im Kellerduell ein. Doch zunächst sah es nicht gut aus für den FV, denn er geriet früh in Rückstand. Jedoch fiel schnell der Ausgleich. Von da ab lief alles wie am Schnürchen für die Einheimischen. Mit dem Treffer zum 4:1 hatten sie Frammersbach endgültig im Griff, das meist mit langen Ballen agierte. Danach baute der FV den Vorsprung aus, wobei sich besonders der vierfache Torschütze Jonathan Raufer hervortat.

Tore: 0:1 Christian Schmitt (4.), 1:1 Christian Schmitt (13.), 2:1 Jonathan Raufer (45.), 3:1 Dominik Hanatschek (46.), 4:1 Dominic Reith (55.), 5:1, 6:1 Raufer (63., 73.), 7:1 Hanatschek (78.), 8:1 Raufer (85.).

SG Eußenheim/Gambach – FV Wernfeld/Adelsberg 0:2 (0:0). Das Derby entschieden die Gäste für sich, die sich mit diesem Sieg auf den zweiten Tabellenplatz vorschieben. Die Einheimischen starteten furios und hatten bereits nach fünf Minuten eine Großchance. Richard Hartmann schoss den Ball freistehend übers Tor. Weitere Großchancen wurden vergeben, so dass es zur Pause aus Sicht der SG nur 0:0 stand. Auch nach Wiederanpfiff waren die Hausherren spielbestimmend. Plötzlich gingen die Gäste durch einen verwandelten Elfmeter in Führung. Während die SG in den Schlussminuten alles nach vorne warf, erhöhte Dominik Röder mit dem Schlusspfiff auf 2:0 für den FV.

Tore: 0:1 Oliver Burkard (82., Foulelfmeter), 0:2 Daniel Röder (90.).

SG Burgsinn – FV Langenprozelten/Neuendorf 2:2 (1:0). Punktgewinn für die Gäste, Punktverlust für die Hausherren. Obwohl die SG mehr vom Spiel hatte, versäumte sie es, Tore nachzulegen. Durch einen Fehler in der Abwehr glich der FV aus. Burgsinn machte es sich am Ende selbst schwer, denn die SG ließ zu viele Chance liegen und brachte sich so um den Sieg. Die Gäste machten es besser: Volker Horn sorgte mit seinen beiden Treffern für den Teilerfolg.

Tore: 1:0 Nico Filippi (30.), 1:1 Volker Horn (50.), 2:1 Sebastian Kessler (52.), 2:2 Volker Horn (59.). Gelb-Rot: Volker Horn (63., Langenprozelten/Neuendorf).

TSV Partenstein – FV Bachgrund 3:0 (1:0). Die erste Hälfte gestaltete sich zerfahren, bis Alexander Staub mit einem 40-Meter-Schuss den FV-Keeper überraschte. Doch im zweiten Abschnitt steigerten sich die Hausherren. Mit einer disziplinierten Vorstellung beherrschten sie die Partie und siegten verdient.

Tore: 1:0 Alexander Staub (23.), 2:0 Steffen Aloe (65.), 3:0 Norman Moreno (75., Handelfmeter). Gelb-Rot: Udo Rumpel (75., Bachgrund).

BSC Aura – FC Ruppertshütten 3:0 (2:0). Klarer Sieg für Aura am Kirchweihwochenende. Vor gut 150 Zuschauern lieferten die Hausherren zur Kirb eine gute Leistung ab. Die frühe Führung für die Einheimischen sorgte für die nötige Sicherheit im Spiel. Ruppertshütten erarbeitete sich nur wenige Chancen und fand nicht richtig in die Partie.

Tore: 1:0 Robin Schindler (9.), 2:0 Dane Hofmann (30.), 3:0 Maximilian Jeckel (90.+2).

FC Karsbach – FC Gössenheim 1:1 (0:1). Die erste Hälfte gestaltete sich ausgeglichen. Jedoch hatte Karsbach Pech, als ein Gössenheimer nach einem Kopfball kurz von der Linie klärte. Nach dem Seitenwechsel nahmen die Platzherren das Spiel in Hand, jedoch wusste Gössenheim gut zu verteidigen und ließ kaum Chancen für Karsbach zu. Am Ende traf Markus Renner doch noch zum Ausgleich.

Tore: 0:1 David Schydlowski (5.), 1:1 Markus Renner (75.).

Schlagworte

  • Burgsinn
  • Sabine Eckert
  • Kreisklasse Würzburg 3
  • Udo Rumpel
  • Volker Horn
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!