HANDBALL

Handball-WM: Mia Zschocke aus Lohr ist umfassend vorbereitet

Die 21-Jährige startet an diesem Samstag mit der Nationalmannschaft ins WM-Turnier in Japan. Dieses könnte die Rückraumspielerin ihrem Olympiatraum näherbringen.
Mittlerweile eine feste Größe im Nationalteam: Mia Zschocke beim Europameisterschafts-Qualifikationsspiel in Coburg im September gegen Weißrussland. Foto: Eibner/Roland Sippel/Imago

Den ersten Vergleich hat Mia Zschocke schon einmal gewonnen. Mit dem Ergebnis von 3:1 bezwang die 21-jährige Handballerin aus Lohr beim jüngsten Lehrgang in Steinbach bei Baden-Baden ihre Nationalmannschaftskollegin und Zimmergenossin Amelie Berger im Japanisch-Deutsch-Memory, von dem Wettkampf ist ein Video auf der Homepage des Verbandes zu sehen. Begriffe aus der Welt ihres Sports, Suteppu (Schritt), Furi-Suro-Rain (Freiwurflinie) und Rain (Wurf), konnte sie der jeweils richtigen deutschen Übersetzung zuordnen. Mia Zschocke scheint umfassend vorbereitet auf die Handball-Weltmeisterschaft im Land der Aufgehenden Sonne, die für sie und das deutsche Team an diesem Samstag mit einem Vorrundenspiel gegen Brasilien beginnt. Das deutsche Team absolviert seine Vorrundenspiele in Kumamoto. das südlich der Hauptstadt Tokio gelegen ist.

 

Video

Das Turnier in Fernost könnte Mia Zschocke ihrem großen Traum ein Stück näherbringen – nämlich der Teilnahme an den Olympischen Spielen 2020 in Tokio. Sollte sich die deutsche Nationalmannschaft dafür qualifizieren und die Rückraumspielerin von Bayer Leverkusen bis dahin gesund bleiben, wäre sie im kommenden Jahr ziemlich sicher dabei. Schließlich ist sie seit der Europameisterschaft 2018 in Frankreich ein fester Bestandteil das Nationalteams. Das würde sich bei einem Weltmeisterschafts-Titelgewinn in Japan direkt für Olympia qualifizieren. Die Teams von Platz zwei bis sieben bestreiten im Frühjahr 2020 Ausscheidungsturniere in Vierergruppen, von denen die beiden Erstplatzierten jeweils nach Tokio fliegen dürfen.

Ein Titelgewinn bei der Weltmeisterschaft ist für das deutsche Team, in dem mit Torhüterin Isabell Roch aus Erlenbach am Main eine weitere Unterfränkin steht, allerdings wenig realistisch. Das letzte Testspiel hierzulande ging in Stuttgart gegen Montenegro mit 29:33 verloren, gleichwohl gibt sich Trainer Groener zuversichtlich. So ist es das Ziel des deutschen Teams, unter die besten Sieben zu kommen. "Natürlich wollen wir zu Olympia", hat Mia Zschocke bereits vor Monaten gegenüber dieser Redaktion bekräftigt.

Die Studentin der Wirtschaftspsychologie ist jedenfalls darauf vorbereitet: Japanisch hat sie beim jüngsten Memory mit der Teamkollegin Amelie Berger ja schon geübt. Und bestenfalls kann sie das dabei Erlernte bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio erneut anwenden.

Zum WM-Turnier des deutschen Frauenteams
Vorrundenspiele in Kumamoto, Samstag, 30. November: gegen Brasilien (7 Uhr MEZ, live auf Sportdeutschland.TV), Australien (1. Dezember, 10 Uhr), Dänemark (3. Dezember, 12.30 Uhr),  Frankreich (4. Dezember, 19 Uhr) und Südkorea (6. Dezember, 11 Uhr).
Das deutsche Aufgebot, Tor: Dinah Eckerle (SG BBM Bietigheim), Isabell Roch (Borussia Dortmund), Ann-Cathrin Giegerich (Thüringer HC); Feld: Amelie Berger (SG BBM Bietigheim), Alina Grijseels (Borussia Dortmund), Meike Schmelzer (Thüringer HC), Julia Behnke (Rostov Don/RUS), Kim Naidzinavicius (SG BBM Bietigheim), Mia Zschocke (TSV Bayer Leverkusen), Emily Bölk (Thüringer HC), Ina Großmann (Thüringer HC), Maren Weigel (TuS Metzingen), Antje Lauenroth (SG BBM Bietigheim), Jenny Behrend (VfL Oldenburg), Shenia Minevskaja (Brest Handball/FRA), Luisa Schulze (SG BBM Bietigheim), Alicia Stolle (Thüringer HC).

Rückblick

  1. Maximilian Schmitt bleibt Lohrer Spielertrainer
  2. Lohrer in entscheidenden Situationen hellwach
  3. Vorfreude vor dem Lohrer Rückrundenstart
  4. Lohrs Carlos Prieto hat einen perfekten Abend
  5. Fünf Gründe, die für einen Lohrer Aufwärtstrend sprechen
  6. Lohrer feiern fröhlich Weihnachten
  7. Die Lohrer wollen eine fröhliche Weihnachtsfeier
  8. Lohr unterliegt beim Spitzenreiter
  9. Haben sich die Lohrer erholt?
  10. Ein Ex-Lohrer sorgt für Stille in der Spessarttorhalle
  11. Fünf Gründe, warum Lohr der Favorit ist
  12. Handball-WM: Mia Zschocke aus Lohr ist umfassend vorbereitet
  13. Tom Scheiner vernagelt in der zweiten Hälfte Lohrs Tor
  14. Lohr zu Gast bei den Strafbankkönigen
  15. Lohrs Probleme mit dem Kreisläufer
  16. Bruderduell beim Lohrer Auswärtsspiel
  17. Lohr bekommt die Hektik in den Griff
  18. Lohrs unorthodoxe Gäste
  19. Lohr vernagelt sein Tor in den Schlussminuten
  20. Undankbare Aufgabe für Lohr im Unterfranken-Derby
  21. Glückwünsche für hart erkämpften Lohrer Sieg
  22. In Lohr weht ein rauer Wind
  23. Lohrs lange Mängelliste
  24. Lohrer brauchen kühle Köpfe
  25. Eine Lohrerin träumt von Olympia
  26. Erster Kratzer im Lohrer Lack
  27. Die Lohrer reiten auf der Euphoriewelle nach Regensburg
  28. Lohrer Machtdemonstration
  29. Gastspiel in der Heimat für Henrik  Nass
  30. Carlos Prieto – der Entwicklungshelfer
  31. Lohr schafft eine faustdicke Überraschung
  32. Lohrs Gegner schasst seinen Coach
  33. Große Umbrüche im Lohrer Team
  34. Lohrs neuer Trainer geht neue Wege
  35. Lohrs Trainer sieht Fortschritte
  36. Zwei Lohrer Testspielsiege
  37. Erlebnis statt Ergebnis für den TSV Lohr
  38. TSV Lohr klarer Außenseiter gegen den FC Schweinfurt 05
  39. Erstes Lohrer Heimspiel gegen Heidingsfeld
  40. Milan Kralik wird Co-Trainer in Lohr
  41. Lohr bleibt Bayernligist
  42. HSC-Aufholjagd macht Lohr Hoffnung
  43. Weiter Ungewissheit in Lohr
  44. HSC lässt die Lohrer hoffen
  45. Maximilian Schmitt wird Coach beim TSV Lohr
  46. Lohrer müssen in die Warteschleife
  47. Lohrer wieder bei Endspiel in Rothenburg
  48. Lohr reicht in Rothenburg ein Punkt
  49. Lohrer Ausflug nach Rothenburg wird keine Kaffeefahrt
  50. Lohr in guter Position, aber nicht gerettet

Schlagworte

  • Lohr
  • Uli Sommerkorn
  • Bayer Leverkusen
  • Borussia Dortmund
  • Deutsche Nationalmannschaften
  • Europameisterschaften
  • Handball-Weltmeisterschaften
  • Handballerinnen
  • Isabell Roch
  • Olympiade
  • Shenia Minevskaja
  • TSV Lohr
  • Thüringer HC
  • Turniere
  • Weltmeisterschaften
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!