FUßBALL: LANDESLIGA NORDWEST

Karlburg hat Rechnung mit Schwebenried/Schwemmelsbach offen

Der TSV will sich auf keinen Fall „verstecken“.
Patrick Sträßer Foto: Foto: Yvonne Vogeltanz
TSV Karlburg – DJK Schwebenr./Schwemmelsbach (Samstag, 16 Uhr) Das letzte Aufeinandertreffen von Karlburg und Schwebenried/Schwemmelsbach dürfte dem Großteil der Karlburger Akteure noch lebhaft in Erinnerung sein – und zwar in negativer Hinsicht. Am letzten Spieltag der vergangenen Saison standen sich die beiden Main-Spessart-Teams in der Landesliga zuletzt gegenüber und damals schickte Fabian Lichtlein mit seinem Distanzschuss zum 1:1 den TSV buchstäblich in letzter Sekunde in die Relegation. „Es fühlt sich an, als wäre es gestern gewesen. So etwas habe ich noch nicht erlebt, dass ein ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen