FUSSBALL: LANDESLIGA NORDWEST

Ende der Karlburger Durststrecke

Der späte 1:1-Ausgleich gegen Höchberg bedeutet das erste Saisontor zu Hause.
Jubel über den Karlburger Ausgleich: Vorbereiter Cedric Fenske schreit seine Erleichterung heraus. Foto: Foto: Yvonne Vogeltanz
270 Minuten und 40 Sekunden hatte es gedauert – dann war es geschafft. Fußball-Landesligist TSV Karlburg hatte in der dritten Saisonpartie vor eigenem Publikum den ersten Treffer erzielt. Und das in der Nachspielzeit zum 1:1-Endstand gegen die TG Höchberg. Die Gastgeber hatten in besagter Nachspielzeit bei einem 0:1-Rückstand bei einem Eckball alles nach vorne geworfen. Der Ball kam zu Cedric Fenske, der aus spitzem Winkel mit einer Direktabnahme abzog – und Mittelstürmer Sebastian Stumpf brachte irgendwie noch die Fußspitze dran und bugsierte das Spielgerät über die Linie. Schütze und ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen