Fußball/Kreisklasse Würzburg 3

Für Bachgrund und Reuchelheim geht es weiter

Sie hatten gut lachen beim FV Bachgrund: Martin Scheuner (links) feiert Dominik Ruck für dessen Treffer zum 2:0. Foto: Yvonne Vogeltanz
Kreisklasse Würzburg 3
 
FC Ruppertshütten – TSV Duttenbrunn 2:2  
FV Bachgrund – FSV Zellingen 7:1  
DJK Reuchelheim – Steinfeld/Hausen-Rohrb. 2:3  
Stetten/Binsfeld-Müdesh. – Mittelsinn-Obersinn 8:1  
Langenprozelten/Neuendorf – Thüngersheim 4:6  
Margetshöchheim II – FV Wernfeld/Adelsberg 7:1  
SV Rieneck – TSV Gambach 4:3  
 
1. (1.) FSV Zellingen 28 19 5 4 86 : 37 62  
2. (2.) FV Bachgrund 28 17 5 6 72 : 43 56  
3. (3.) Steinfeld/Hausen-Rohrb. 28 16 6 6 61 : 33 54  
4. (4.) Langenprozelten/Neuendorf 28 14 9 5 63 : 39 51  
5. (5.) Stetten/Binsfeld-Müdesh. 28 15 4 9 69 : 48 49  
6. (6.) FV Thüngersheim 28 14 5 9 72 : 48 47  
7. (7.) FV Wernfeld/Adelsberg 28 14 2 12 55 : 50 44  
8. (8.) TSV Gambach 28 11 6 11 52 : 58 39  
9. (9.) TSV Erlabrunn 28 8 6 14 44 : 58 30  
10. (10.) Mittelsinn-Obersinn 28 8 6 14 36 : 67 30  
11. (11.) TSV Duttenbrunn 28 7 8 13 61 : 64 29  
12. (12.) SG Margetshöchheim II 28 8 5 15 44 : 67 29  
13. (13.) DJK Reuchelheim 28 7 4 17 49 : 66 25  
14. (14.) SV Rieneck 28 5 8 15 31 : 67 23  
15. (15.) FC Ruppertshütten 28 4 7 17 34 : 84 19  

Fotoserie

Bachgrund - Zellingen

zur Fotoansicht

FV Bachgrund – FSV Zellingen 7:1 (3:0). Der FV Bachgrund nutzt seine Chance, schlägt den Kreisklassenmeister und nimmt somit an der Aufstiegsrelegation teil. Die Hausherren lieferten ein gutes Spiel ab und zeigten zudem eine geschlossene Mannschaftsleistung, womit sie das Ergebnis in Höhe schraubten. Allerdings profitierten sie auch davon, dass Zellingen nicht in stärkster Besetzung angetreten war. Die Gäste hatten eine Reihe von Leistungsträgern an die zweite Mannschaft abgestellt, die zur selben Zeit in Karlstadt (letztlich vergeblich) um den Klassenerhalt in der A-Klasse kämpfte.

Tore: 1:0, 2:0 Dominik Ruck (9., 16.), 3:0 Martin Scheuner (37.), 4:0 D. Ruck (48.), 5:0 Patrick Schneider (53.), 6:0 Wasilis Härtel (66.), 7:0 M. Scheuner (83.), 7:1 Christian Scheb (85.).

FC Ruppertshütten – TSV Duttenbrunn 2:2 (0:2). Duttenbrunn sichert sich mit diesem Unentschieden den Klassenerhalt. Der TSV startete gut in die Partie und war das klar bessere Team. Mit einer verdienten Führung durch den zweifachen Torschützen Johannes Gold gingen die Gäste in die Pause. Nach Wiederanpfiff wurde die Partie schwächer. Es entwickelte sich ein lauer Sommerkick, in dem die Hausherren noch zum glücklichen Ausgleich kamen, was Duttenbrunn aber letztlich nichts mehr anhaben konnte.

Tore: 0:1, 0:2 Johannes Gold (7., 18.), 1:2 Achim Vorstoffel (90., Foulelfmeter), 2:2 Achim Albert (90.+3). Gelb-Rot: Johannes Gold (70.), Dominik Knorr (90.+3, beide Duttenbrunn).

SG Margetshöchheim II –FV Wernfeld/Adelsberg 7:1 (5:0). Ungefährdeter Sieg für Margetshöchheim II, das damit letzte Abstiegssorgen beseitigte. Die Gastgeber gestalteten die Partie nach Belieben, wobei die Gäste wenig Spielanteile hatten und in der zweiten Hälfte komplett einbrachen. Das Ergebnis hätte durchaus höher ausfallen können, doch der Pfosten stand der SG einige Male im Weg.

Tore: 1:0 Maximilian Baier (35.), 2:0 Sven Jungbauer (37.), 3:0, 4:0 Alexander Hülß (45., 54.), 5:0 Jochen Lanik (59., Foulelfmeter), 6:0 Nico Maienschein (67.), 6:1 Sven Pfister (71.), 7:1 A. Hülß (78.).

DJK Reuchelheim – FV Steinfeld/Hausen-Rohrbach 2:3 (2:3). Reuchelheim muss Relegation gegen den Abstieg spielen, wobei selbst ein Sieg den Gastgebern nichts mehr genützt hätte. In der torreichen ersten Hälfte des Spiels waren zunächst die Hausherren das bessere Team und führten verdient. Doch die Gäste drehten die Partie zu ihren Gunsten und gingen mit einer Führung in die Pause. Doch Reuchelheim kam hoch motiviert aus der Kabine, doch wollte der Ausgleichstreffer einfach nicht mehr fallen.

Tore: 1:0 Alexander Weis (13.), 1:1 Stefan Kraus (16.), 1:2 Uwe Schmitt (20.), 1:3 Florian Dörr (29.), 2:3 Sebastian Holzmeier (36.).

FV Stetten /Binsfeld-Müdesheim– FV Mittelsinn-Obersinn 8:1 (3:0). Kantersieg für die Gastgeber. Die erste halbe Stunde gestaltete sich ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Nach Wiederanpfiff kamen die Gäste besser in die Partie und erzielten sogar den Anschlusstreffer. Doch übernahmen die Hausherren endgültig die Kontrolle über die Begegnung und schraubten das Ergebnis Tor um Tor nach oben.

Tore: 1:0 Markus Schmitt (29.), 2:0 Jonathan Raufer (30.), 3:0 M. Schmitt (42.), 3:1 Julian Weikinger (51.), 4:1 J. Raufer (55.), 5:1 Dominic Reith ( 71.), 6:1 Johannes Pfister (82.), 7:1 D. Reith (88.), 8:1 Daniel Schäfer (90.).

FV Langenprozelten/Neuendorf – FV Thüngersheim 4:6 (2:2). In der torreichen Partie hieß der überragende Spieler Johannes Weth vom FV Thüngersheim, der die Abwehr der Hausherren eins ums andere Mal vorführte. Als die Information bei den Gastgebern in der zweiten Hälfte durchdrang, dass der Kontrahent FV Bachgrund führte und die Chancen auf Relegationsplatz zwei schwanden, lähmte dies Langenprozelten/Neuendorf förmlich.

Tore: 0:1 Matthias Weth (19.), 1:1 Volker Horn (20.), 1:2 Johannes Weth (23.), 2:2 Sebastian Kittelmann (36.), 2:3 J. Weth (64.), 2:4 M. Weth (65.), 2:5 Stefan Pfeuffer (70.), 3:5 Volker Horn (80.), 3:6 Fabian Steinmetz (82.), 4:6 Patrick Kittelmann (85.).

SV Rieneck – TSV Gambach 4:3 (1:2). Obwohl Rieneck die ersten zehn Minuten verschlief und 0:2 hinten lag, zeigten der bereits abgestiegene SVR Moral und kämpfte sich zurück in die Partie. Auf Grund der zweiten Halbzeit war der Sieg für den SV verdient.

Tore: 0:1 Ziber Tairi (3.), 0:2 Thomas Daumberger (10.), 1:2 Louis Lengler (25.), 1:3 Julian Götz (55.), 2:3 Daniel Inderwies (73., Foulelfmeter), 3:3 Andreas Freitag (74.), 4:3 Thomas Lund (90.).

Schlagworte

  • Aschfeld
  • Kreisklasse Würzburg 3
  • Volker Horn
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!