Lohr

Vieles deutet auf einen Handball-Abbruch in Bayern hin

In der vom Verband favorisierten Regelung soll es keine Absteiger geben. Davon könnten ein unterfränkischer Bayernligist sowie ein Landesligist aus dem Bezirk profitieren.

Was in zahlreichen anderen Sportarten schon beschlossen worden ist, dürfte bis Ende des Monats wohl auch für den Handball in Bayern amtlich werden: Die bislang bis 19. April nur unterbrochene Saison für Männer- und Frauenteams auf Landes- und Bezirksebene wird dann wegen der Coronakrise aller Wahrscheinlichkeit nach abgebrochen werden. Das geht aus einem Rundschreiben des Bayerischen Handball-Verbands (BHV) an seine Vereine hervor, das auch auf der BHV-Homepage veröffentlicht worden ist.

Aufstockung der Bundesliga?

Allerdings will der BHV seinen Beschluss erst nach Montag, 20. April, öffentlich machen. An diesem Tag findet der Bundesrat des Deutschen Handballbundes (DHB) statt, bei dem über das weitere Vorgehen von der Ersten bis zur Dritten Liga beraten werden soll. Die Handballer in Bayern wollen dann eine Entscheidung fällen, die mit einer bundeseinheitlichen Regelung zusammenpasst. Derzeit stehen Vorschläge des DHB-Präsidiums im Raum, die für die Saison 2020/21 eine Aufstockung der Männer-Bundesliga auf 20 Mannschaften sowie wegen der dann mehr anfallenden Spieltage eine Absage der nationalen Pokal-Wettbewerbe vorsehen.

Sollte der DHB-Bundesrat den Vorschlägen des Präsidiums folgen, will der Verband in Bayern so vorgehen: Die Saison 2019/20 würde dann offiziell beendet. Es würde keine Absteiger, wohl aber Aufsteiger geben. Ein freiwilliger Abstieg in die nächstniedrigere Spielklasse wäre allerdings möglich. Jedoch macht der BHV in seinem Schreiben an die Vereine klar: "Im Falle einer anderweitigen Entscheidung des Bundesrats (...) wird der Bayerische Handball-Verband die demokratisch getroffene Entscheidung im Sinne des Handballsports in Deutschland mittragen."

Sollten die Beschlüsse aber ausfallen wie vorgesehen, würde der BHV bis spätestens 30. April den Rundenabschluss bekanntgeben. Dabei müsste er zuvor über die Wertung in den einzelnen Klassen entscheiden. Das wäre zum Beispiel bei der Entscheidung über die Meisterschaft (und damit über den Drittliga-Aufstieg) in der Männer-Bayernliga besonders knifflig: Hier hat Tabellenführer Bayreuth zwar einen Pluspunkt, aber auch einen Minuspunkt mehr als der Zweite VfL Günzburg auf dem Konto, der ein Spiel weniger absolviert hat.

Rettung für Rimpar und Michelfeld?

Auch für unterfränkische Vereine hätte die vom BHV angestrebte Regelung Konsequenzen: Bei den Männern entgingen die SG/DJK Rimpar II als Zwölfter der Bayernliga sowie der SV Michelfeld als Elfter des Landesliga Nord einem möglichen Abstieg. Bezirksoberliga-Spitzenreiter TSV Lohr II besäße das Aufstiegsrecht für die Landesliga, doch ist es noch nicht sicher, ob die Mannschaft von Christian Rath ein mögliches Aufstiegsrecht auch wahrnehmen würde.

In den Frauen-Ligen auf Verbandsebene würde der wohl demnächst anstehende BHV-Beschluss keine Veränderung bei der Eingruppierung unterfränkischer Mannschaften zur Folge haben. Der HSV Bergtheim bliebe weiter einziger Bayernligist aus dem Bezirk, die vier unterfränkischen Landesligisten spielten auch künftig in ihren bisherigen Klassen. Interessant ist auch die Frage, wie unter diesen veränderten Umständen mit der geplanten Zusammenlegung der beiden unterfränkischen Männer-Bezirksligen umgegangen würde, aus denen zur Saison 2020/21 eigentlich eine Klasse hätte werden sollen.

Rückblick

  1. Ex-Lohrer Tom Spieß erhält keinen neuen Vertrag
  2. Lohrs Reserve wagt das Landesliga-Abenteuer
  3. Carlos Prieto hat noch nicht genug
  4. Vieles deutet auf einen Handball-Abbruch in Bayern hin
  5. Lohrs Ex-Trainer Bernd Becker bleibt in Rothenburg
  6. Lohrer zeigen eine Reaktion
  7. Lohrer bangen um ihre beiden Torhüter
  8. Tamas Szabos Fuß rettet den Lohrer Derbysieg
  9. Maximilian Schmitt will Spannung in Lohrs Team hochhalten
  10. Viermal im Rot im Spitzenspiel: Lohrer sehen sich nicht als Rüpel
  11. Lohrs Trainer rechnet mit körperlich geführter Partie
  12. Für die Lohrer kommt der Gipfel in Sicht
  13. Fünf Ja-Worte vor dem Lohrer Spitzenspiel
  14. Lohrer surfen weiter auf der Erfolgswelle
  15. Warum Lohrs Torhüter ein echtes Team sind
  16. Tamas Szabo und Tom Scheiner verlängern in Lohr
  17. Maximilian Schmitt bleibt Lohrer Spielertrainer
  18. Lohrer in entscheidenden Situationen hellwach
  19. Vorfreude vor dem Lohrer Rückrundenstart
  20. Lohrs Carlos Prieto hat einen perfekten Abend
  21. Fünf Gründe, die für einen Lohrer Aufwärtstrend sprechen
  22. Lohrer feiern fröhlich Weihnachten
  23. Die Lohrer wollen eine fröhliche Weihnachtsfeier
  24. Lohr unterliegt beim Spitzenreiter
  25. Haben sich die Lohrer erholt?
  26. Ein Ex-Lohrer sorgt für Stille in der Spessarttorhalle
  27. Fünf Gründe, warum Lohr der Favorit ist
  28. Handball-WM: Mia Zschocke aus Lohr ist umfassend vorbereitet
  29. Tom Scheiner vernagelt in der zweiten Hälfte Lohrs Tor
  30. Lohr zu Gast bei den Strafbankkönigen
  31. Lohrs Probleme mit dem Kreisläufer
  32. Bruderduell beim Lohrer Auswärtsspiel
  33. Lohr bekommt die Hektik in den Griff
  34. Lohrs unorthodoxe Gäste
  35. Lohr vernagelt sein Tor in den Schlussminuten
  36. Undankbare Aufgabe für Lohr im Unterfranken-Derby
  37. Glückwünsche für hart erkämpften Lohrer Sieg
  38. In Lohr weht ein rauer Wind
  39. Lohrs lange Mängelliste
  40. Lohrer brauchen kühle Köpfe
  41. Eine Lohrerin träumt von Olympia
  42. Erster Kratzer im Lohrer Lack
  43. Die Lohrer reiten auf der Euphoriewelle nach Regensburg
  44. Lohrer Machtdemonstration
  45. Gastspiel in der Heimat für Henrik  Nass
  46. Carlos Prieto – der Entwicklungshelfer
  47. Lohr schafft eine faustdicke Überraschung
  48. Lohrs Gegner schasst seinen Coach
  49. Große Umbrüche im Lohrer Team
  50. Lohrs neuer Trainer geht neue Wege

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Lohr
  • Uli Sommerkorn
  • Damenligen
  • Demokratie
  • Deutscher Bundesrat
  • Hamburger SV
  • Handball
  • Handball-Verbände
  • Landesligen
  • Sportarten
  • TSV Lohr
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!