FUSSBALL: KREISKLASSE WÜRZBURG 3

Johannes Levens Viererpack

Michael Megner (Reuchelheim/Heugrumbach) stellt sich dem Frammersbacher Daniel Gossmann (rechts) entgegen. Foto: Yvonne Vogeltanz
 
TuS Frammersbach II – Reuchelheim/Heugrumbach 0:0  
FV Bachgrund – SG Burgsinn 2:2  
FC Gössenheim – TSV Partenstein 2:2  
FC Ruppertshütten – FC Karsbach 0:2  
BSC Aura – FSV Zellingen 0:4  
FV Wernfeld/A. – FV Stetten/B.-M. 1:0  
FV Langenproz./N. – SG Eußenheim-Gambach 6:2  
 
1. (1.) FSV Zellingen 6 5 1 0 22 : 3 16  
2. (4.) FC Karsbach 6 4 0 2 12 : 11 12  
3. (3.) FV Wernfeld/A. 6 4 0 2 7 : 6 12  
4. (2.) FC Ruppertshütten 6 3 2 1 13 : 4 11  
5. (5.) TSV Partenstein 6 2 3 1 12 : 10 9  
6. (10.) FV Langenproz./N. 6 3 0 3 18 : 17 9  
7. (6.) FV Bachgrund 6 2 2 2 12 : 10 8  
8. (7.) Reuchelheim/Heugrumbach 6 2 2 2 9 : 10 8  
9. (8.) FC Gössenheim 6 2 1 3 14 : 12 7  
10. (11.) SG Burgsinn 6 2 1 3 9 : 12 7  
11. (12.) TuS Frammersbach II 6 2 1 3 7 : 13 7  
12. (9.) BSC Aura 5 2 0 3 10 : 12 6  
13. (13.) SG Eußenheim-Gambach 6 1 1 4 9 : 20 4  
14. (14.) FV Stetten/B.-M. 5 0 0 5 5 : 19 0  
Die nächsten Spiele, Sonntag, 25. September, 15 Uhr: FSV Zellingen – Reuchelheim/Heugrumbach, SG Eußenheim-Gambach – FV Wernfeld/A., FV Stetten/B.-M. – TuS Frammersbach II, BSC Aura – FC Ruppertshütten, TSV Partenstein – FV Bachgrund, SG Burgsinn – FV Langenproz./N., 17 Uhr: FC Karsbach – FC Gössenheim.

BSC Aura – FSV Zellingen 0:4 (0:1). Der Tabellenführer bleibt in der Erfolgsspur und fährt einen überlegenen Sieg ein. Zellingen dominierte die Partie und schnürte die Gastgeber in der eigenen Hälfte förmlich ein. Aura war bemüht mitzuhalten, doch mit dem 3:0 für Zellingen war die Partie gelaufen. FSV-Spielertrainer Johannes Leven krönte seine Leistung an diesem Spieltag mit seinem vierten Treffer, einem Traumtor, direkt in den Winkel.

Tore: 0:1, 0:2, 0:3, 0:4 Johannes Leven (32., 51., 60, 68.).

FV Langenprozelten/Neuendorf – SG Eußenheim/Gambach 6:2 (3:1). Hochverdienter Sieg für die Gastgeber, die den Gegner von Beginn an mächtig unter Druck setzten und früh in Führung gingen. Nach einer halben Stunde gelang den Gästen der glückliche Ausgleich. Im weiteren Verlauf bewahrte FV-Keeper Matthias Egert mit einer tollen Parade sein Team vor dem Rückstand. Doch der FV ließ sich davon nicht beirren und sorgte kurz vor der Pause mit dem 3:1 wieder für klare Verhältnisse. Nach Wiederanpfiff spielten die Einheimischen konzentriert weiter und erhöhten das Ergebnis. Keeper Egert zeichnete sich weiter mit guten Paraden aus.

Tore: 1:0 Julian Wahnschaffe (10.), 1:1 Jörg Binner (31.), 2:1 Steffen Haberberger (39.), 3:1 Julian Wahnschaffe (45.), 4:1 Volker Horn (49.), 4:2 Daniel Stemig (55.), 5:2 Steffen Haberberger (62.), 6:2 Patrick Kraft (90.).

FV Bachgrund – SG Burgsinn 2:2 (2:1). Die erste Hälfte gehörte den Gästen aus Burgsinn, die verdient in Führung gingen. Doch vor dem Seitenwechsel wurde Bachgrund stärker und erzielte den Anschlusstreffer. In der zweiten Hälfte entwickelte sich ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Obwohl Bachgrund am Ende nach einem Platzverweis mit einem Mann weniger auskommen musste, erkämpfte sich der FV in der Schlussminute den verdienten Ausgleich.

Tore: 0:1 Bernd Kütt (13., Eigentor), 0:2 Fabian Diener (24., Foulelfmeter), 1:2 Stefan Scheuner (38., Foulelfmeter), 2:2 Thomas Kant (90.). Rot: Michael Eckert (81., Bachgrund, Tätlichkeit).

FV Wernfeld/Adelsberg – FV Stetten/Binsfeld-Müdesheim 1:0 (0:0). Am Ende steht ein glücklicher Sieg für die Einheimischen. Wernfeld/Adelsberg lieferte eine ordentliche erste Hälfte ab, in der lange nur der Torerfolg fehlte. Nach dem Seitenwechsel spielten die Platzherren weiter solide nach vorne und kamen durch Oliver Burkard zum Torerfolg. Nach 60 Minuten jedoch folgte ein Bruch im Spiel. Die Gäste wurden stärker und nahmen das Spiel in die Hand. Jedoch vergaben sie klare Möglichkeiten. Somit müssen sie weiter auf ihren ersten Punktgewinn warten.

Tor: 1:0 Oliver Burkard (54.).

FC Ruppertshütten – FC Karsbach 0:2 (0:0). Aufsteiger Karsbach gewinnt auf Grund seiner Effektivität und schiebt sich auf den zweiten Tabellenplatz vor. Dabei machte es sich der FCR, der über weite Streckten das Spiel und Gegner beherrschte, selbst schwer. An der Strafraumgrenze war für Ruppertshütten kein Durchkommen. Karsbach machte aus drei Chancen zwei Tore.

Tore: 0:1 Moritz Wenzel (61., Eigentor), 0:2 Steffen Lochmann (76.).

FC Gössenheim – TSV Partenstein 2:2 (1:0). Große Aufregung in der Schlussphase der Partie, als FC-Keeper Steffen Klodewig einen berechtigten Elfmeter von Johannes Wolf hielt und so vermeintlich den Gössenheimer Sieg festhielt. Jedoch ließ lässt der Unparteiische den Elfmeter wiederholen. Diesmal traf Johannes Wolf. Somit endete die Partie mit einem Unentschieden. Gössenheim legte nach der Aktion Protest gegen die Wertung der Partie ein. Doch zuvor zeigte die Elf von FC-Trainer Andreas Schmidt, obwohl ersatzgeschwächt, eine engagierte Leistung. Partenstein verteidigte clever und brachte sich mit langen Bällen gefährlich ins Spiel.

Tore: 1:0 Michael Knauf (26.), 2:0 Julian Försch (62.), 2:1 Alexander Ebert (72.), 2:2 Johannes Wolf (90.+3., Foulelfmeter). Rot: Sandro Nagl (56., Partenstein, Beleidigung). Gelb-Rot: Sebastian Leisgang (74., Gössenheim.).

TuS Frammersbach II – DJK Reuchelheim/SV Heugrumbach 0:0. Die Gastgeber hatten mehr vom Spiel, agierten vor dem Tor nicht zwingend genug. In der ersten Hälfte köpfte TuS-Spieler Alexander Geiger an die Latte, nach der Pause parierte Gästekeeper Julian Megner bei einem Distanzschuss von Sandro Flach glänzend.

Schlagworte

  • Frammersbach
  • Sabine Eckert
  • Andreas Schmidt
  • Immanuel Kant
  • Kreisklasse Würzburg 3
  • Volker Horn
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!