FUSSBALL

1:1 beim Test: Karlburgs Zugang Andreas Hetterich trifft

Ein wahrlich gelungener Einstand des Winterzugangs des Fußball-Bayernligisten. Erstes Spiel, erstes Tor. Und das noch gegen einen Ex-Verein.
Der Würzburger Benjamin Schömig (Zweiter von rechts) im Duell mit den Karlburger Winter-Neuzugängen Andreas Hetterich (Dritter von rechts) und Henrik Ruppert (rechts). Foto: Julien Christ

In der Winterpause war er zum Fußball-Bayernligisten TSV Karlburg gekommen, am Samstagnachmittag hatte er seinen ersten Einsatz und wurde in der 48. Minute des Testspiels beim Liga-Rivalen Würzburger FV eingewechselt. Und nur 25 Minuten später feierte Andreas Hetterich mit seinem Treffer zum 1:1-Endstand auf dem Kunstrasen an der Mainaustraße seine Torpremiere für Karlburg. Und das noch bei einem Verein, für den 32-Jährige einst gespielt hatte. 

Tags drauf stand Hetterich auch beim 7:1 (3:0)-Testspielsieg über den Bezirksligisten FC Bad Kissingen auf dem Feld, bei dem der zweite Winter-Neuzugang, Henrik Ruppert (2), sowie Pascal Jeni (2), Andreas Köhler, Luca Pfister und Marco Schiebel für Karlburg trafen. „Insgesamt waren es zwei gute Tests“, machte Karlburgs Trainer Markus Köhler nach dem sonntäglichen Kick auf dem Sandplatz klar. „Insgesamt haben alle eingesetzten Spieler am Wochenende 90 Minuten gespielt“, so der TSV-Trainer.

Ein halbes Dutzend Angeschlagene

"Für uns geht es derzeit darum, unseren Rhythmus zu finden", machte Trainer Berthold Göbel vom Bayernliga-Achten Würzburger FV klar, welcher in der Samstagspartie gegen Karlburg kurz vor der Pause durch Mamadou Bah in Führung gegangen war. Coach Göbel hatte ein halbes Dutzend angeschlagener Spieler geschont und wollte den Test gegen den Ligarivalen nicht überbewertet wissen. "Wichtig ist, dass wir beim ersten Punktspiel gegen Vilzing voll da sind", so Göbel. Die Partie findet am Samstag, 7. März, vor heimischer Kulisse statt, dabei wollen die WFV-ler verhindern, dass die Gäste aus der Oberpfalz mit einem Sieg den Sprung an die Tabellenspitze schaffen. Karlburg startet sechs Tage später beim gegenwärtigen Tabellenführer SC Eltersdorf in den zweiten Teil der Runde.

Würzburger FV – TSV Karlburg 1:1 (1:0). Tore: 1:0 Mamadou Bah (43.), 1:1 Andreas Hetterich (73.).

Rückblick

  1. Karlburgs Partie auf der Kippe
  2. Zweimal Remis: Karlburger machen Schritte vorwärts
  3. Karlburgs Markus Köhler ist mit der Vorbereitung zufrieden
  4. 1:1 beim Test: Karlburgs Zugang Andreas Hetterich trifft
  5. Karlburg unterliegt beim ersten Test
  6. Andreas Hetterich wechselt zum TSV Karlburg
  7. Karlburg: Trainer bleibt, Kapitän geht auf Abschiedstour
  8. Karlburg: Die Zeichen stehen auf Markus Köhlers Verbleib
  9. Erhitzte Gemüter nach Karlburger Gegentor
  10. Karlburg vor Abschluss eines ereignisreichen Sportjahres
  11. Karlburg verdirbt den Bockbieranstich
  12. Keine günstigen Voraussetzungen für den TSV Karlburg
  13. Für Karlburg wird es ungemütlich
  14. Karlburger verspüren richtig Druck
  15. Karlburgs Ärger mit den Maulwurfshügeln
  16. Die Karlburger November-Männer
  17. Karlburg macht es dem WFV schwer
  18. Karlburgs unbequemer Derbygegner
  19. Karlburgs Sebastian Fries erzwingt das Glück
  20. Sieben Erkenntnisse aus Karlburgs Hinrunde
  21. Karlburger vor dem Tor nicht konsequent
  22. Karlburg baut auf seine Abwehr
  23. Die Karlburger Jungs vom Block Süd
  24. Wieder kein Auswärtspunkt für Karlburg
  25. Karlburg peilt erste Punkte in der Fremde an
  26. Karlburg meldet sich zurück
  27. Karlburger Mittel gegen Niedergeschlagenheit
  28. Karlburg geht auch in Gebenbach leer aus
  29. Schwere Zeit für den TSV Karlburg
  30. Karlburg besiegt sich selbst
  31. Karlburger suchen neues Selbstvertrauen
  32. Karlburg gastiert beim direkten Konkurrenten
  33. Karlburg erkämpft sich einen Punkt
  34. Pascal Jeni stößt in Karlburg zu neuen Ufern vor
  35. Karlburg dem Ausgleich ganz nahe
  36. TSV Karlburg: Augen zu und durch
  37. Karlburg erwacht zu spät
  38. Gelingt Karlburg die Revanche?
  39. Der TSV Karlburg geht in Vilzing unter
  40. Karlburg verlangt Eltersdorf alles ab
  41. Karlburg empfängt den Tabellenzweiten
  42. Toto-Pokal: Karlburg zittert sich in Penzberg weiter
  43. Weite Pokal-Reise für den TSV Karlburg
  44. Karlburg fehlt die letzte Frische
  45. Karlburgs Reise zum Traditionsverein
  46. Karlburgs reife Leistung
  47. Karlburger verspüren Rückenwind
  48. Karlburger bejubeln historischen Sieg
  49. Lohrer freuen sich auf den FC 05
  50. Karlburger hoffen auf Punkte im Aufsteigerduell

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Zellerau
  • Karlburg
  • Uli Sommerkorn
  • Karlburg
  • TSV Karlburg
  • Würzburger FV
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!