FUSSBALL: VERBANDSPOKAL

Karlburg ist schon in der Hauptrunde

Markus Köhler, Trainer der TSV Karlburg Foto: Philipp Lorenz

Keine Qualifikation für die Toto-Pokal-Hauptrunde auf Verbandsebene müssen die Fußballer des TSV Karlburg in dieser Saison spielen. Denn als Meister der Landesliga Nordwest ist der Bayernliga-Aufsteiger direkt qualifiziert. Dies hat der Verbands-Spielausschuss festgelegt, wie der Bayerische Fußballverband (BFV) in einer Pressemitteilung bekanntgab.

Vier Drittligisten am Start

Fix qualifiziert für die erste BFV-Toto-Pokal-Hauptrunde sind die vier bayerischen Drittligisten FC Ingolstadt, FC Würzburger Kickers, SpVgg Unterhaching und TSV 1860 München, die 22 Kreispokalsieger 2019 (darunter mit dem TSV Lohr ein Team aus Main-Spessart) sowie die 13 startberechtigten Teams aus der Regionalliga-Spielzeit 2018/19. Dazu kommen die besten Drei der Bayernliga-Staffeln Nord (TSV Aubstadt, DJK Gebenbach, Würzburger FV) und Süd (Türkgücü-Ataspor München, TSV Rain/Lech, SV Pullach).

Aus den fünf Landesligen nehmen die jeweiligen Meister und Vizemeister an der ersten Hauptrunde teil. Aus der Gruppe Nordwest ist neben dem TSV Karlburg Mitaufsteiger FC Viktoria Kahl dabei.

Komplettiert wird das Teilnehmerfeld durch neun weitere Bayernligisten. Die freien Startplätze werden in einer Qualifikationsrunde ermittelt. Diese wird unter den Bayernliga-Teams, die die Saison 2018/19 auf den Plätzen vier bis 13 abgeschlossen haben, ausgespielt. Aus den sich daraus ergebenden 17 Mannschaften wurden acht Quali-Paarungen gelost. Die Qualifikationsrunde der Bayernligisten am ersten Juli-Wochenende gespielt.

Die Bayernliga-Qualifikation im Überblick:

TSV Abtswind - ATSV Erlangen (5. Juli, 19 Uhr)

DJK Don Bosco Bamberg - SpVgg Bayern Hof

SC Eltersdorf - TSV Großbardorf

DJK Ammerthal - SpVgg Hankofen-Hailing

TSV 1865 Dachau - TSV Schwabmünchen

SV Seligenporten - DJK Vilzing

TSV 1861 Nördlingen - SpVgg Ansbach

TSV Kottern - TSV Schwaben Augsburg (alle 6. Juli, 17 Uhr)

Rückblick

  1. Karlburgs Ärger mit den Maulwurfshügeln
  2. Die Karlburger November-Männer
  3. Karlburg macht es dem WFV schwer
  4. Karlburgs unbequemer Derbygegner
  5. Karlburgs Sebastian Fries erzwingt das Glück
  6. Sieben Erkenntnisse aus Karlburgs Hinrunde
  7. Karlburger vor dem Tor nicht konsequent
  8. Karlburg baut auf seine Abwehr
  9. Die Karlburger Jungs vom Block Süd
  10. Wieder kein Auswärtspunkt für Karlburg
  11. Karlburg peilt erste Punkte in der Fremde an
  12. Karlburg meldet sich zurück
  13. Karlburger Mittel gegen Niedergeschlagenheit
  14. Karlburg geht auch in Gebenbach leer aus
  15. Schwere Zeit für den TSV Karlburg
  16. Karlburg besiegt sich selbst
  17. Karlburger suchen neues Selbstvertrauen
  18. Karlburg gastiert beim direkten Konkurrenten
  19. Karlburg erkämpft sich einen Punkt
  20. Pascal Jeni stößt in Karlburg zu neuen Ufern vor
  21. Karlburg dem Ausgleich ganz nahe
  22. TSV Karlburg: Augen zu und durch
  23. Karlburg erwacht zu spät
  24. Gelingt Karlburg die Revanche?
  25. Der TSV Karlburg geht in Vilzing unter
  26. Karlburg verlangt Eltersdorf alles ab
  27. Karlburg empfängt den Tabellenzweiten
  28. Toto-Pokal: Karlburg zittert sich in Penzberg weiter
  29. Weite Pokal-Reise für den TSV Karlburg
  30. Karlburg fehlt die letzte Frische
  31. Karlburgs Reise zum Traditionsverein
  32. Karlburgs reife Leistung
  33. Karlburger verspüren Rückenwind
  34. Karlburger bejubeln historischen Sieg
  35. Lohrer freuen sich auf den FC 05
  36. Karlburger hoffen auf Punkte im Aufsteigerduell
  37. Lohrs Wunschgegner ist 1860 München
  38. Karlburg büßt für seine Unaufmerksamkeiten
  39. Die Karlburger suchen nach Stabilität
  40. Der TSV Karlburg zahlt gegen den Würzburger FV Lehrgeld
  41. Sebastian Fries "kann Gold wert sein"
  42. Keine Tore und Punkte bei Karlburgs Premiere
  43. Karlburgs schwieriger Premierenauftritt
  44. Karlburgs Aufgebot und Spielplan
  45. Markus Köhler – der Spielleser
  46. Bei Karlburg ist noch Luft nach oben
  47. Karlburger Rundenstart verschiebt sich
  48. Karlburger brauchen viel Mineralwasser
  49. Karlburger machen Fortschritte
  50. Karlburger haben noch Arbeit

Schlagworte

  • Karlburg
  • Uli Sommerkorn
  • Bayerischer Fußball-Verband
  • Bundesamt für Verfassungsschutz
  • DJK Don Bosco Bamberg
  • FC Ingolstadt 04
  • FC Würzburger Kickers
  • SV Seligenporten
  • SpVgg Bayern Hof
  • SpVgg Unterhaching
  • TSV 1860 München
  • TSV Abtswind
  • TSV Aubstadt
  • TSV Großbardorf
  • TSV Karlburg
  • TSV Lohr
  • TSV Rain/Lech
  • Würzburger FV
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!