FUSSBALL: LANDESLIGA NORDWEST

Karlburgs Gäste sind angeschlagen

TSV-Trainer Patrick Sträßer warnt vor Leichtsinn.
Er hütet gegen Lengfeld das Karlburger Tor: Fabian Brand. Foto: Foto: Yvonne Vogeltanz
TSV Karlburg – TSV Lengfeld (Samstag, 16 Uhr) Patrick Sträßer hat zuletzt immer wieder Warnungen ausgesprochen. Der Trainer des TSV Karlburg (5./6) hat seinen Spielern ins Gewissen geredet, den TSV Lengfeld (15./0) keinesfalls zu unterschätzen. Denn oberflächlich betrachtet, spricht vieles gegen die Gäste: Das Team aus dem Würzburger Stadtteil hat in der Vorsaison beide Spiele gegen Karlburg verloren, in dieser Runde aus drei Spielen noch keinen einzigen Punkt geholt und zuletzt gar beim Heimspiel gegen Viktoria Kahl nach einer 3:0-Führung noch 3:5 verloren. „Wir dürfen uns nicht täuschen ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen