FUSSBALL: LANDESLIGA

DJK-Trainer Dominik Schönhöfer zeigt sich gelassen

Fußball, Landesliga Nordwest

TSV Lengfeld – DJK Schwebenried/Schwemmelsbach (Samstag, 14 Uhr)

Nach zehn sieglosen Spielen und zum Beginn der Rückrunde ist die DJK Schwebenried/Schwemmelsbach (14./19) auf einen Relegationsplatz abgerutscht. „Natürlich guckt man auch mal auf die Tabelle“, sagt Trainer Dominik Schönhöfer, „Aber wir lösen uns davon, das macht uns keine Sorgen. Die Spieler und ich sind da ganz tiefenentspannt.“ Zumal ja auch noch alles ganz eng zusammen liegt. Am Samstag geht es zum TSV Lengfeld (12./21), der könnte im Falle des heiß ersehnten Sieges überholt werden.

Es wird aber ein schwerer Gang, denn die Lengfelder haben zuletzt nicht nur sehr ordentliche Ergebnisse erzielt, mit schon fünf Siegen auf eigenem Platz liegen sie immerhin auf Rang sechs der Heimtabelle. Ein Garant für den Aufschwung der Würzburger Vorstädter ist Oktober-Neuzugang Alban Ramaj. Der 33-jährige Angreifer spielte immerhin schon für Erzgebirge Aue in der Zweiten Bundesliga. „Unsere Jungs sind im Schnitt 19 bis 21 Jahre alt“, erinnert Schönhöfer. „Aber sie machen weiterhin Fortschritte, sind auf einem guten Weg und die Punkte werden früher oder später kommen.“

Kevin Markerts Knieverletzung

Das Hinspiel konnte die DJK 1:0 durch einen Treffer von Luca Reck gewinnen. Yannick Deibl, der sich in diesem Spiel schwer verletzte, womit die Misere der DJK im Grunde begann, ist wieder im Kader, „Wunder können wir noch nicht erwarten“, beton sein Trainer aber. Definitiv fehlen werden weiterhin die langzeitverletzten Thomas Bayer und Justin Michel, zu denen sich nun wohl auch Kevin Markert (Knie) gesellen wird, auch wenn die endgültige fachärztliche Diagnose noch aussteht.

Spielplan

Landesliga Nordwest, Samstag, 2. November, 14 Uhr: FT Schweinfurt – SV Memmelsdorf, FC Geesdorf – SV Friesen, FC Lichtenfels – SV Euerbach/Kützberg, VfL Frohnlach – ASV Rimpar, FC Fuchsstadt – FC Coburg, TSV Lengfeld – DJK Schwebenried/Schwemmelsbach; Sonntag, 3. November, 14 Uhr: TSV Kleinrinderfeld – TG Höchberg, TSV Unterpleichfeld – TuS Röllbach; Sonntag, 3. November, 16 Uhr: Vatan Spor Aschaffenburg – Alemannia Haibach.

Schlagworte

  • Schwebenried
  • Schwemmelsbach
  • Lengfeld
  • Volker Hensel
  • ASV Rimpar 1894 e. V.
  • Dominik Schönhöfer
  • Erzgebirge Aue
  • Landesliga Nordwest
  • SV Friesen
  • TG Höchberg
  • TSV Kleinrinderfeld
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!