FUSSBALL: LANDESLIGA NORDWEST

Karlburger positiv gestimmt, aber nicht größenwahnsinnig

Patrick Sträßers Team will nach dem gelungenen Saisonauftakt nachlegen.
Zuletzt in Aufkirchen einer der besten Karlburger: Steffen Bachmann (hier bei seinem Jubel nach dem Treffer zum 2:0). Foto: Foto: Martin Rügner
Das musste wohl mal sein. Auf der Facebookseite des TSV Karlburg prangt der aktuelle Zwischenstand der Fußball-Landesliga Nordwest, der das TSV-Team nach dem jüngsten 5:1-Sieg zum Rundenauftakt in Aufkirchen als Tabellenzweiten ausweist. Zugegebenermaßen: Dieser Stand sagt nach gerade einmal einem Spieltag noch nicht allzu viel aus. Doch die Platzierung tut augenscheinlich gut, zumal die Karlburger vor zwei Monaten noch in der Abstiegsrelegation und daher mit mehr als einem Bein in der Bezirksliga standen. Saison-Heimpremiere „Wir wollen einen guten Start hinlegen, aber dazu reicht ein Sieg noch ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen