Fußball/Kreisklasse Würzburg 3

Wahre Schützenfeste in Stetten und Reuchelheim

Ringkampfeinlage: Dominic Reith vom FV Stetten/Binsfeld-Müdesheim hindert den Gambacher Ziber Tairi mit nicht ganz regelgerechten Mitteln am Weiterlaufen. Foto: CHRISTIAN SCHWAB
Kreisklasse Würzburg 3
 
TSV Duttenbrunn – FV Thüngersheim 2:3  
Steinfeld/Hausen-Rohrb. – Margetshöchheim II 4:0  
Langenprozelten/Neuendorf – TSV Erlabrunn 4:1  
Stetten/Binsfeld-Müdesh. – TSV Gambach 7:5  
DJK Reuchelheim – FV Wernfeld/Adelsberg 3:6  
FV Bachgrund – SV Rieneck 1:1  
FSV Zellingen – Mittelsinn-Obersinn abges.  
 
1. (1.) FV Bachgrund 11 7 1 3 26 : 16 22  
2. (2.) Langenprozelten/Neuendorf 10 5 4 1 32 : 17 19  
3. (3.) Steinfeld/Hausen-Rohrb. 9 6 1 2 23 : 10 19  
4. (4.) Stetten/Binsfeld-Müdesh. 10 6 1 3 29 : 25 19  
5. (6.) FV Wernfeld/Adelsberg 9 5 1 3 21 : 13 16  
6. (5.) Mittelsinn-Obersinn 8 5 1 2 14 : 13 16  
7. (9.) FV Thüngersheim 9 4 2 3 18 : 16 14  
8. (7.) TSV Gambach 9 3 3 3 21 : 19 12  
9. (8.) FSV Zellingen 8 3 2 3 21 : 17 11  
10. (10.) DJK Reuchelheim 10 3 2 5 23 : 26 11  
11. (11.) TSV Erlabrunn 10 2 3 5 16 : 23 9  
12. (14.) FC Ruppertshütten 9 2 2 5 13 : 28 8  
13. (12.) SG Margetshöchheim II 9 2 2 5 12 : 27 8  
14. (13.) SV Rieneck 9 1 3 5 10 : 22 6  
15. (15.) TSV Duttenbrunn 10 0 4 6 21 : 28 4  
Die nächsten Spiele, Samstag, 12. Oktober, 16 Uhr: TSV Gambach – Langenprozelten/Neuendorf, Sonntag, 13. Oktober, 13 Uhr: SG Margetshöchheim II – TSV Erlabrunn, 15 Uhr: Steinfeld/Hausen-Rohrb. – FSV Zellingen, Mittelsinn-Obersinn – TSV Duttenbrunn, FV Thüngersheim – FC Ruppertshütten, SV Rieneck – DJK Reuchelheim, FV Wernfeld/Adelsberg – Stetten/Binsfeld-Müdesh.

FV Stetten/Binsfeld-Müdesheim – TSV Gambach 7:5 (3:1). Torjäger Gregor Pfister schoss die Hausherren mit vier Treffern zum Sieg in einer turbulenten Partie, in der der Ball gleich zwölfmal im Tor landete. Von Beginn an waren die Gastgeber spielbestimmend, die folgerichtig mit einer Führung in die Pause gingen. Nach Wiederanpfiff gestalteten beide Teams die Partie ausgeglichen und nutzten jede ihrer Möglichkeiten eiskalt. So sahen die Zuschauer in der zweiten Halbzeit ein wahres Schützenfest.

Tore: 1:0 Thomas Völker (4.), 1:1 Thomas Daumberger (14.), 2:1, 3:1 Gregor Pfister (17., 35.), 3:2 Daumberger (51.), 4:2 Christian Schmitt (52.), 5:2 Dominic Reith (53.), 5:3 Daniel Stemig (55.), 5:4 Marco Schott (64.), 6:4, 7:4 Pfister (75., 79.), 7:5 Ziber Tairi (89.).

DJK Reuchelheim – FV Wernfeld/Adelsberg 3:6 (2:2). Torreiche Partie auch in Reuchelheim: Die gastgebende DJK war zu Beginn die bessere Mannschaft und ging verdient 2:0 in Führung. Durch individuelle Fehler der Heimelf holten die Gäste den Rückstand auf und fanden immer besser ins Spiel. Im zweiten Durchgang gab Reuchelheim das Spiel aus der Hand und wurde schließlich von den Gästen ausgekontert.

Tore: 1:0 Christian Rothenhöfer (5., Foulelfmeter), 2:0 Christoph Schön (9.), 2:1 Marcel Sitter (24.), 2:2 Oliver Burkard (35.), 3:2 Julian Weidner (51.), 3:3 Patrick Römlein (56.), 3:4 Marcel Sitter (78.), 3:5 Oliver Burkard (83.), 3:6 Daniel Röder (88.).

FV Bachgrund – SV Rieneck 1:1 (1:0). Der Gast aus Rieneck kann sich über einen Punktgewinn beim Tabellenersten freuen. Der Favorit ging etwas verschlafen in das Spiel, aber mit zunehmender Spieldauer rissen die Gastgeber die Partie an sich. Vor allem im zweiten Durchgang waren sie spielerisch die klar überlegene Mannschaft. Rieneck zeigte sich kopfballstark, so dass die Gastgeber bei hohen Bällen wenig zu bestellen hatten. Schließlich kam der SVR nach einer Standardsituation zum glücklichen 1:1.

Tore: 1:0 Martin Scheuner (22.), 1:1 Ingo Schröder (55.).

FV Steinfeld/Hausen-Rohrbach – SG Margetshöchheim II 4:0 (1:0). Der FV fährt seinen sechsten Sieg ein, der zu keiner Zeit gefährdet war. Die erste Halbzeit gestaltete sich ausgeglichen, wobei Gästespieler Michael Krautschneider sogar den Ausgleich auf dem Kopf hatte, aber nur die Latte traf (40.). Nach dem 2:0 wurde die Überlegenheit der Gastgeber immer deutlicher.

Tore: 1:0 Michael Hock (28.), 2:0 Christian Gehrling (47.), 3:0 Michael Hock (57.), 4:0 Jan Scheiner (65.).

FV Langenprozelten/Neuendorf – TSV Erlabrunn 4:1 (1:1). Die Gäste aus Erlabrunn taten sich schwer den Torjäger des FV, Julian Wahnschaffe, in den Griff zu bekommen, der mit drei Treffern Mann des Tages war. Auch spielerisch hatten sie den starken Gastgebern wenig entgegen zu setzen. Langenprozelten/Neuendorf fuhr einen ungefährdeten Sieg ein und festigte seinen Platz in der Spitzengruppe der Tabelle.

Tore: 0:1 Valentin Faust (22.), 1:1 , 2:1 Julian Wahnschaffe (26., 61.), 3:1 Volker Horn (68.), 4:1 Julian Wahnschaffe (81.). Gelb-Rot: Frank Hartmann (68, Erlabrunn). Bes. Vorkommnis: FV-Spieler Patrick Kübert verschießt einen Foulelfmeter (65.).

TSV Duttenbrunn – FV Thüngersheim 2:3 (0:2). „Das knappe Ergebnis spiegelt nicht den Spielverlauf wider“, so Duttenbrunns Pressesprecher Winfried Leibold. Die Gäste aus Thüngersheim waren spielerisch überlegen und hätten höher gewinnen können. Die Torjäger des FV, Oliver Reutter und Fabian Steinmetz, ließen jedoch klare Chancen liegen. Der TSV konnte lediglich in der ersten Halbzeit die Partie noch offen gestalten und muss sich nun zusehends Sorgen um den Klassenerhalt machen.

Tore: 0:1 Oliver Reutter (16.), 0:2 Fabian Steinmetz (32.), 1:2 Benjamin Knorr (48., Foulelfmeter), 1:3 Tobias Weis (62., Handelfmeter), 2:3 Dominik Knorr.

Die Partie FSV Zellingen gegen FV Mittelsinn/Obersinn wurde wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt.

Schlagworte

  • Kreisklasse Würzburg 3
  • Schützenfeste
  • Volker Horn
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!