TISCHTENNIS: TURNIER

Sophia Deichert klare Turniersiegerin

Mit guten Ergebnissen kehrten die beiden Teilnehmerinnen des RV Viktoria Wombach vom bayerischen Tischtennis-Ranglistenturnier Top 10 aus dem schwäbischen Burgau zurück.

Bei den Mädchen (U18) sicherte sich die 16-jährige Sophia Deichert überlegen den Sieg. Sie entschied dabei alle neun Paarungen für sich. Im ersten Spiel behielt sich gegen Ronja Brüchert (Unterasbach) in 3:1-Sätzen die Oberhand. Überraschend klar dann der Erfolg gegen Alina Lich vom TuS Dachelhofen (11:6, 11:8, 11:8). Auch die nächsten beiden Begegnungen gegen Magdalena Höfele (Sinzing) und Marie Gmoser (Augsburg) meisterte Deichert ohne Satzverlust.

Erfolg im Spitzenspiel

In der fünften Runde kam es dann zum Spitzenspiel gegen Lea Fath vom Drittbundesligisten TV Hofstetten. Gegen diese Gegnerin hatte sie zuvor schon mehrmals verloren. Diesmal siegte die Wombacherin recht klar mit 11:6, 7:11, 11:8, 11:6. Auch Marlene Gruber (Schwabhausen) und Franziska Brickl (Ettmannsdorf) mussten ihr gratulieren – jeweils nach einem 3:1-Sieg. Ungefährdet gewann Sophia Deichert die letzten beiden Spiele, jeweils mit 3:0 Sätzen, gegen Bruch (Schwabhausen) und Milena Burandt (Ettmannsdorf). So gewann die Wombacherin das Turnier vor Lea Fath.

Schwierige Auftaktgegner

Bei den Schülerinnen B (U13) legte die elfjährige Sophie Ott bei ihrer ersten Teilnahme an einem bayerischen Top-10-Turnier keinen guten Start hin. Jedoch hatte sie zu Beginn auch schwere Gegner. So verlor Ott gleich im ersten Spiel gegen die spätere Siegerin Anna Ledwoch vom TTC Garching (11:8, 5:11, 5:11, 7:11). Anschließend traf sie auf Theresa Faltermaier (Erding) und schlug sich bei der 10:12,11:6, 7:11, 2:11-Niederlage achtbar. Etwas enttäuschend dann das klare 0:3 gegen Tuba Sorkilic (Unterlauter). Die vierte Niederlage in Folge gab es dann gegen die spätere Zweite Lena Pemler vom TSV Schwabhausen (5:11, 8:11, 11:9, 4:11).

Danach begann dann der Siegeszug von Sophie Ott. Zunächst blieben Elena Meyer vom TSV Unterlauter beim 3:0 und Lina Schwarz vom SV DJK Eggolsheim beim 3:1 ohne Siegchance. Ganz stark dann die Leistung gegen Finja Stephan vom TSV Berching. Hier lautete das Endresultat 6:11, 11:9, 11:9, 14:12 für Sophie Ott. Im Unterfrankenduell mit der starken Lilli Sarah Popp von SB Versbach konnte sich Ott überraschend sicher mit 12:10, 11:4, 10:12, 11:9 durchsetzen. Durch ein 3:1 gegen Svenja Schirm vom (Bad Rodach) sicherte sie Sophie Ott mit fünf Siegen und vier Niederlagen den sechsten Platz.

Schlagworte

  • Wombach
  • Norbert Endres
  • RV Viktoria Wombach
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!