FUSSBALL: BEZIRKSLIGA WEST

Frammersbacher Erfolg sorgt für Erleichterung

Torjubel: Frammersbachs Dominik Bathon (vorne) freut sich über sein 3:1, sein Teamkollege Nico Franz (hinten) gratuliert.
Torjubel: Frammersbachs Dominik Bathon (vorne) freut sich über sein 3:1, sein Teamkollege Nico Franz (hinten) gratuliert. Foto: Yvonne Vogeltanz

Fotoserie

Frammersbach - Hain

zur Fotoansicht

FUSSBALL

Bezirksliga West
 
Bayern Kitzingen – FC Leinach 1:0  
TuS Frammersbach – DJK Hain 3:1  
Neuhütten-Wiesthal – SV Vatan Spor AB 1:4  
TSV Keilberg – SpVgg Hösbach-Bahnhof 0:4  
BSC AB-Schweinheim – TSV Uettingen 2:2  
FG Marktbreit/Martinsh. – SC Schwarzach 2:1  
TSV Rottendorf – FC Viktoria Kahl 0:1  
 
1. (2.) SpVgg Hösbach-Bahnhof 2 2 0 0 9 : 1 6  
2. (4.) SV Vatan Spor AB 2 2 0 0 8 : 3 6  
3. (1.) FV Karlstadt 2 2 0 0 4 : 0 6  
4. (7.) TSV Uettingen 2 1 1 0 4 : 3 4  
5. (3.) TuS Aschaffenburg-Leider 1 1 0 0 3 : 0 3  
6. (4.) TSV Rottendorf 3 1 0 2 4 : 3 3  
7. (6.) SC Schwarzach 2 1 0 1 4 : 4 3  
8. (10.) Bayern Kitzingen 2 1 0 1 3 : 3 3  
9. (16.) TuS Frammersbach 2 1 0 1 4 : 6 3  
10. (14.) FG Marktbreit/Martinsh. 2 1 0 1 2 : 4 3  
11. (14.) FC Viktoria Kahl 2 1 0 1 1 : 3 3  
12. (8.) BSC AB-Schweinheim 2 0 2 0 4 : 4 2  
13. (8.) FC Leinach 2 0 1 1 2 : 3 1  
14. (11.) Neuhütten-Wiesthal 2 0 0 2 2 : 6 0  
15. (13.) DJK Hain 2 0 0 2 2 : 7 0  
16. (12.) TSV Keilberg 2 0 0 2 2 : 8 0  
Die nächsten Spiele, Samstag, 19. August, 16 Uhr: DJK Hain – TSV Keilberg, FC Viktoria Kahl – TuS Frammersbach, Sonntag, 20. August, 15 Uhr: SC Schwarzach – FC Leinach, SpVgg Hösbach-Bahnhof – Neuhütten-Wiesthal, TSV Uettingen – Bayern Kitzingen, FG Marktbreit/Martinsh. – TuS Aschaffenburg-Leider, 16 Uhr: SV Vatan Spor AB – BSC AB-Schweinheim.

TSV Neuhütten-Wiesthal – SV Vatan Spor Aschaffenburg 1:4 (1:2). „Eine kleine Chance hatten wir, die wollten wir nutzen. Aber Vatan Spor hat zu Recht gewonnen“, gab Neuhütten-Wiesthals Sportleiter Bernd Kunkel nach der 1:4-Niederlage offen zu. Im ersten Abschnitt konnten die Hausherren gegen die als Meisterschaftsfavorit gehandelten Gäste noch gut dagegen halten. So setzte Aschaffenburg den TSV zwar von Beginn an unter Druck, doch sorgten die Einheimischen ein ums andere Mal durch Konter für Gefahr. Nachdem Aschaffenburgs überragender Spielertrainer Peter Sprung die erste Chance zum frühen 0:1 verwertet hatte, schloss Felix Schanbacher postwendend einen Konter zum 1:1 ab. Eine halbe Stunde später markierten die in der Offensive brandgefährlichen Gäste nach einer Standardsituation die erneute Führung. Nach dem Seitenwechsel agierte der TSV oftmals zu hektisch und leistete sich zu viele einfache Fehler, so dass Aschaffenburg mühelos auf 4:1 davonziehen konnte. Während die Gastgeber nichts mehr zuzusetzen hatten, brachte der SV den hochverdienten Sieg souverän ins Ziel.

Tore: 0:1 Peter Sprung (6.), 1:1 Felix Schanbacher (8.), 1:2 Marcus Alexander (36.), 1:3 Ünal Noyan (55.), 1:4 Sprung (63.). Schiedsrichter: Lenhard (Lindach). Zuschauer: 400.

TuS Frammersbach – DJK Hain 3:1 (2:1). Erleichterung in Frammersbach. Nach dem Fehlstart eine Woche zuvor in Hösbach fuhr die TuS gegen Hain einen verdienten Sieg ein. „Das war ein Bezirksliga-Spiel auf sehr hohem Niveau“, urteilte Frammersbachs erleichterter Spielertrainer André Mehrlich nach dem 3:1-Erfolg. „Wir wussten, dass Hain immer durch die Mitte kommt und haben uns dementsprechend darauf eingestellt“, war sich der Frammersbacher bereits im Vorfeld über die Spielweise des Gegners im Klaren. Dementsprechend stellte er seine Spieler ein und forderte zusätzlich ein hohes Laufpensum. „Die Jungs haben das super umgesetzt“, lobte er den enormen Einsatz seiner Mannschaft. Freilich spielte den Gastgebern auch die frühe 2:0-Führung durch Dominik Bathon (7.) und Marco Trapp (9.) in die Karten. Völlig überraschend kamen die Gäste aus Hain Mitte der ersten Hälfte dann doch zum Anschlusstreffer. Mit Ausnahme zweier „Halbchancen“ ließ die Elf von André Mehrlich jedoch im gesamten Spiel nichts mehr zu. Auf der anderen Seite dagegen hätten die Platzherren den Vorsprung deutlich höher schrauben können. Doch war lediglich Rückkehrer Dominik Bathon zum 3:1-Endstand erfolgreich.

Tore: 1:0 Dominik Bathon (7.), 2:0 Marco Trapp (9.), 2:1 Patrick Badowski (22.), 3:1 Bathon (70.). Schiedsrichter: Ehwald (Geldersheim). Zuschauer: 230.

BSC Schweinheim – TSV Uettingen 2:2 (2:1). „Kompliment an die Mannschaft, sie hat heute eine sehr starke Leistung abgeliefert“, zeigte sich Uettingens Spielertrainer Sebastian Gerlich nach dem 2:2 in Schweinheim begeistert. Denn der TSV-Coach musste gegen den Mitaufsteiger insgesamt sieben Stammspieler ersetzen, die teils im Urlaub weilten oder sich auf dem Taubertal-Festival befanden. So bestimmten die Gastgeber von Beginn an das Geschehen und hatten die deutlich größeren Spielanteile. Doch die Taktik der Uettinger, die sich fast ausschließlich auf die Defensive konzentrierten, ging auf. Für den BSC gab es kaum ein Durchkommen durch den Abwehrriegel der Gäste, Torchancen blieben auf beiden Seiten Mangelware. Äußerst effektiv agierte allerdings der Gast, bei dem Kai Schlessmann und Jens Leibold zwei von insgesamt drei Chancen eiskalt nutzten. Selbst nach dem Platzverweis von Sebastian Gerlich hatte Schweinheim trotz numerischer Überzahl keine nennenswerte Möglichkeit mehr zu verbuchen, so dass die Gäste den verdienten Punkt mit Geschick ins Ziel retteten.

Tore: 1:0 Andres Arias Cardenas (15.), 1:1 Kai Schlessmann (19.), 2:1 Christian Weber (44.), 2:2 Jens Leibold (77.). Schiedsrichter: Wegmann (Darmstadt). Gelb-Rot: Sebastian Gerlich (79., Uettingen). Zuschauer: 120.

Die übrigen Spiele

Kitzingen – Leinach 1:0 (1:0) Tor: Fabian Gaubitz (28.).

Keilberg – Hösbach-Bhf. 0:4 (0:3) Tore: 0:1 Matthias Helfrich (3.), 0:2, 0:3 Patrick Schneider (15., 35. Foulelfmeter), 0:4 Niclas Bieder (54.).

Rottendorf – Kahl 0:1 (0:0) Tor: 0:1 Niklas Kallina (90.).

Marktbreit-M. – Schwarzach 2:1 (1:1) Tore: 0:1 Markus Weckert (6.), 1:1 Julian Dennerlein (15.), 2:1 Marvin Endres (66.).

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Wiesthal
  • Neuhütten
  • Uettingen
  • Karlstadt
  • Frammersbach
  • Heidi Vogel
  • Christian Weber
  • FV Karlstadt
  • Spielertrainer
  • TSV Rottendorf
  • TSV Uettingen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!