Tischtennis

Laura Nätscher gelingt Überraschung

Meister im Doppel der Klasse D: Helmut Scheuring/Matthias Kistner (Frammersbach/Stetten). Kistner siegte zudem im Einzel.
Meister im Doppel der Klasse D: Helmut Scheuring/Matthias Kistner (Frammersbach/Stetten). Kistner siegte zudem im Einzel. Foto: Endres

Erfolgreich waren die Tischtennis-Spieler aus dem Kreis Main-Spessart bei den unterfränkischen Meisterschaften in Veitshöchheim. Zwei Titel gingen an Laura Nätscher (Viktoria Wombach) und Matthias Kistner (Spvgg Stetten). Außerdem gab es noch eine Reihe guter Platzierungen.

Bei den Männern der Klasse A mischten zwei Wombacher im Einzel ganz vorne mit. Benjamin Siegler, der schon mit 2:1 im Finale gegen Michael Stock (SB Versbach) führte, musste sich schließlich mit 2:3 geschlagen geben und wurde somit Vizemeister. Teamkollege Rolf Wiesmann belegte den dritten Platz. Er unterlag im Halbfinale Michael Stock mit 0:3. Unterfränkische Meister wurden Siegler/Wiesmann dann im Doppel. Im Finale besiegten sie Stock/Panzer (Versbach) nach 1:2-Satzrückstand mit 3:2.

Einen starken Eindruck hinterließen die Nachwuchsspielerinnen von Viktoria Wombach in der Frauen-Klasse A. Überraschend sicherte sich Laura Nätscher den Titel vor der favorisierten Bayernligaspielerin Anna Rothermich (TV Hofstetten/Untermain). Nätscher kam im Spiel Jede gegen Jede auf 4:1-Siege und 13:4 Sätze. Rothermich kam ebenfalls auf 4:1 Siege und hatte in der Endabrechnung 13:7 Sätze auf dem Konto. Im direkten Vergleich siegte Nätscher mit 3:1. Den vierten Rang holte sich Lisa Marie Gress (Wombach). Im Doppel wurden Nätscher/Gress überlegen unterfränkischer Meister durch den 3:0-Finalsieg über Fath/Rothermich (Hofstetten).

In der B-Klasse der Männer mischte Tobias Ullrich (TV Mittelsinn) vorne mit. Im Einzel zog er ins Finale ein und unterlag hier Daniel Buchert (Bad Königshofen) nach 2:1-Führung mit 2:3, was ihm den zweiten Rang einbrachte. Im Doppel belegte Ullrich mit Thomas Fertig (KF Esselbach) den dritten Rang. Vizemeisterin bei den Frauen der Klasse C im Einzel wurde Simone Amthor (Stetten). Im Finale unterlag sie Carolin Berberich (Kleinheubach) mit 0:3.

Bis ins Endspiel zog Constantin Frings (DJK Karbach) bei den Männern C ein. Im Finale verlor er gegen Martin Goldstein (Gänheim) mit 1:3. Vizemeister wurde Frings auch im Doppel an der Seite von Jürgen Weigand (Frammersbach).

Auch in der Leistungsklasse D trumpften die Starter aus dem Kreis Main-Spessart auf. Im Einzel standen sich Matthias Kistner und Daniel Niemczyk (ESV Gemünden) gegenüber. Kistner siegte mit 3:1 und wurde neuer Titelträger. Im Doppel war Kistner an der Seite von Helmut Scheuring (TuS Frammersbach) siegreich. Sie bezwangen Krause/Meckelein (Knetzgau/Uettingen) mit 3:1. Den dritten Rang holte sich Jürgen Füller (Gambach) im Doppel zusammen mit Hans-Peter Gerhard (TV Helmstadt).

Meisterinnen im Doppel der Klasse A: Laura Nätscher (links), die zudem die Einzelkonkurrenz gewann, und Lisa Marie Gress.
Meisterinnen im Doppel der Klasse A: Laura Nätscher (links), die zudem die Einzelkonkurrenz gewann, und Lisa Marie Gress. Foto: Endres
Meister im Doppel der Klasse A: Benjamin Siegler (links) und Rolf Wiesmann (beide Viktoria Wombach).ZIEGLER
Meister im Doppel der Klasse A: Benjamin Siegler (links) und Rolf Wiesmann (beide Viktoria Wombach).ZIEGLER Foto: Foto:

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Veitshöchheim
  • Redaktion Sport MSP
  • Amthor
  • ESV Gemünden
  • Tischtennis
  • Wombach
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!