Fußball/Kreisklasse Würzburg 3

Zellingen kann den Sekt bestellen

Kreisklasse Würzburg 3
 
SG Margetshöchheim II – FSV Zellingen 1:4  
Steinfeld/Hausen-Rohrb. – TSV Duttenbrunn 0:3  
TSV Gambach – TSV Erlabrunn 3:1  
Wernfeld/Adelsb. – Langenprozelten/Neuend. 1:2  
SV Rieneck – Stetten/Binsfeld-Müdesh. 1:1  
FV Thüngersheim – FV Bachgrund 2:2  
Mittelsinn-Obersinn – FC Ruppertshütten 3:1  
 
1. (1.) FSV Zellingen 25 17 5 3 74 : 28 56  
2. (4.) Langenprozelten/Neuendorf 26 14 8 4 58 : 32 50  
3. (2.) FV Bachgrund 25 15 4 6 61 : 40 49  
4. (3.) Steinfeld/Hausen-Rohrb. 25 14 5 6 53 : 28 47  
5. (5.) Stetten/Binsfeld-Müdesh. 26 14 3 9 59 : 45 45  
6. (6.) FV Wernfeld/Adelsberg 25 13 2 10 51 : 40 41  
7. (7.) FV Thüngersheim 25 12 4 9 57 : 40 40  
8. (8.) TSV Gambach 25 10 6 9 45 : 50 36  
9. (12.) Mittelsinn-Obersinn 25 7 6 12 32 : 55 27  
10. (9.) SG Margetshöchheim II 25 7 5 13 34 : 61 26  
11. (13.) TSV Duttenbrunn 25 6 7 12 56 : 56 25  
12. (10.) DJK Reuchelheim 25 7 4 14 44 : 54 25  
13. (11.) TSV Erlabrunn 26 6 6 14 37 : 57 24  
14. (14.) SV Rieneck 25 4 7 14 26 : 58 19  
15. (15.) FC Ruppertshütten 25 4 6 15 29 : 72 18  
Die nächsten Spiele, Sonntag, 11. Mai, 15 Uhr: Steinfeld/Hausen-Rohrb. – FC Ruppertshütten, TSV Gambach – SG Margetshöchheim II, TSV Duttenbrunn – FSV Zellingen, FV Bachgrund – Mittelsinn-Obersinn, DJK Reuchelheim – FV Thüngersheim, Langenprozelten/Neuendorf – SV Rieneck, TSV Erlabrunn – FV Wernfeld/Adelsberg

SG Margetshöchheim II – FSV Zellingen 1:4 (0:2). Der FSV Zellingen baut mit diesem Sieg seine Tabellenführung weiter aus und eilt mit großen Schritten in Richtung Meisterschaft. Zunächst gestaltete sich die Partie ausgeglichen, doch mit zunehmender Spieldauer unterliefen den Hausherren zu viele Fehler, die der FSV eiskalt zum Torerfolg ausnutzte. In der 85. Spielminute hatte Andreas Schmutzler den Ausgleich auf dem Kopf, traf aber lediglich die Latte und im Gegenzug kassierte die SG das 1:3, somit war die Partie gelaufen.

Tore: 0:1 Jens Rosenkranz (3.), 0:2 Andreas Hochrein (41.), 1:2 Andreas Schmutzler (78.), 1:3 Jens Rosenkranz (86.), 1:4 Bastian Konrad (90.).

FV Steinfeld/Hausen-Rohrbach – TSV Duttenbrunn 0:3 (0:1). Das Derby, das 150 Zuschauer verfolgten, entschieden die Gäste völlig überraschend für sich. Duttenbrunn, das vor einigen Wochen noch am Tabellenende zu finden war, kletterte somit auf einen Nichtabstiegsplatz. „Uns geht auf der Zielgeraden die Puste aus“, kommentierte Pressesprecher Kurt Gebhard die Niederlage seiner Mannschaft. Die Gäste siegten verdient, da sie mehr Einsatz und mehr Aggressivität im Spiel zeigten. Die Platzherren fanden kein Mittel, um gegen die eifrigen Gäste zu einem zählbaren Erfolg zu kommen.

Tore: 0:1 Lorenz Liebler (31.), 0:2 Johannes Gold (77.), 0:3 Lorenz Liebler (80.).

TSV Gambach – TSV Erlabrunn 3:1 (1:0). Gambach fährt einen verdienten Sieg ein, der zu keiner Zeit gefährdet war. Nach fünfzehn Spielminuten nahmen die Hausherren das Heft des Handelns in die Hand und führten bis zum Pausenpfiff verdient. Auch im zweiten Abschnitt zeigten die Gäste zu wenig aus dem Spiel heraus, obwohl sie in der Schlussphase noch mal alles nach vorne warfen.

Tore: 1:0 Daniel Stemig (20.), 2:0 Ziber Tairi (79.), 2:1 Jürgen Kümmert (84.), 3:1 Ziber Tairi (88.).

FV Wernfeld/Adelsberg – FV Langenprozelten/Neuendorf 1:2 (0:0). Der Gast aus Langenprozelten/Neuendorf macht mit diesem Sieg zwei Tabellenplätze gut und ist wieder im Rennen um den Aufstieg. Im intensiv geführten Derby, in dem sich beide Mannschaft weitgehend neutralisierten, ging die reifere Mannschaft als Sieger vom Platz.

Tore: 0:1 Patrick Kraft (48.), 0.2 Volker Horn (55.), 1:2 Dominik Beeger (70.).

SV Rieneck – FV Stetten/Binsfeld-Müdesheim 1:1 (0:0). Rieneck zeigte eine engagierte Leistung und lieferte eine gute Partie ab. dich der Teilerfolg war im Abstiegskampf womöglich zu wenig. Stetten/Binsfeld-Müdesheim konnte jedoch auch nicht zufrieden sein, denn im Aufstiegsrennen war es eine gefühlte Niederlage. Nachdem der Gastgeber in Person von Routinier Dirk Kirchner zur verdienten Führung getroffen hatte, schalteten die Gäste einen Gang höher und kamen zumindest noch zum verdienten Ausgleich.

Tore: 1:0 Dirk Kirchner (60.), 1:1 Christian Schmitt (78.).

FV Thüngersheim – FV Bachgrund 2:2 (0:1). Im ersten Spielabschnitt stellten die Gäste das bessere Team und trafen zur verdienten Führung. Im zweiten Abschnitt gestaltete sich die Partie jedoch ausgeglichener und es kam zum offenen Schlagabtausch. Thüngersheim warf in der Schlussphase noch mal alles nach vorne und wurde für seine Bemühungen mit dem Ausgleichstreffer in der Nachspielzeit belohnt.

Tore: 0:1 Michael Eckert (18.), 0:2 Dominik Ruck (75.), 1:2 Fabian Steinmetz (81.), 2:2 Florian Volpert ( 90.+1).

FV Mittelsinn-Obersinn – FC Ruppertshütten 3:1 (1:0). Verdienter Sieg für die Hausherren, die damit ihre Talfahrt stoppten. Die Gäste, die sich durch zwei Platzverweise selbst schwächten und wohl zurück in die A-Klasse müssen, waren in Unterzahl zwar unterlegen, zeigten aber trotzdem eine passable Leistung, und Achim Albert sorgte mit einem sehenswerten Fallrückzieher sogar noch für den Anschlusstreffer.

Tore: 1:0 Torben Herget (14.), 2:0 Simon Herget (48.), 2:1 Achim Albert (57.), 3:1 Maximilian Ruck (76.). Rot: Julian Heck (30., Ruppertshütten), Foulspiel. Gelb-Rot: Achim Vorstoffel (64., Ruppertshütten).

Schlagworte

  • Kreisklasse Würzburg 3
  • Volker Horn
  • Wernfeld am Main
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!