Fußball/Kreisklasse Würzburg 3

Zellingen verteidigt Platz an der Sonne

Kreisklasse Würzburg 3
 
DJK Reuchelheim – TSV Gambach 1:3  
Stetten/Binsfeld-Müdesh. – TSV Erlabrunn 2:1  
Steinfeld/Hausen-Rohrb. – Mittelsinn-Obersinn 6:0  
FSV Zellingen – FV Thüngersheim 4:2  
FC Ruppertshütten – SV Rieneck 1:1  
FV Bachgrund – FV Wernfeld/Adelsberg 4:1  
Langenprozelten/N. – Margetshöchheim II 5:2  
 
1. (3.) FSV Zellingen 21 14 4 3 65 : 26 46  
2. (1.) FV Bachgrund 23 14 3 6 55 : 37 45  
3. (2.) Steinfeld/Hausen-Rohrb. 22 13 5 4 50 : 23 44  
4. (4.) Langenprozelten/Neuendorf 23 11 8 4 49 : 30 41  
5. (5.) Stetten/Binsfeld-Müdesh. 23 13 2 8 51 : 40 41  
6. (6.) FV Thüngersheim 22 11 3 8 50 : 35 36  
7. (7.) FV Wernfeld/Adelsberg 22 11 2 9 46 : 36 35  
8. (8.) TSV Gambach 22 9 6 7 40 : 37 33  
9. (9.) SG Margetshöchheim II 22 7 5 10 32 : 51 26  
10. (10.) Mittelsinn-Obersinn 21 6 5 10 28 : 45 23  
11. (11.) DJK Reuchelheim 22 6 4 12 40 : 50 22  
12. (12.) TSV Erlabrunn 23 5 6 12 33 : 52 21  
13. (13.) SV Rieneck 22 4 6 12 24 : 52 18  
14. (14.) FC Ruppertshütten 23 4 6 13 28 : 65 18  
15. (15.) TSV Duttenbrunn 21 2 7 12 41 : 53 13  
Die nächsten Spiele, Mittwoch, 16. April, 18.30 Uhr: Zellingen – Mittelsinn-Obersinn, Donnerstag, 17. April, 18.30 Uhr: Reuchelheim – Duttenbrunn, Samstag, 19. April, 14 Uhr: Margetshöchheim II – Steinfeld/Hausen-Rohrb., 16 Uhr: Thüngersheim – Duttenbrunn, Erlabrunn – Langenprozelten/Neuendorf, Gambach – Stetten/Binsfeld-Müdesh., Wernfeld/Adelsberg – Reuchelheim, Rieneck – Bachgrund, 17 Uhr: Mittelsinn-Obersinn – Zellingen.

FSV Zellingen – FV Thüngersheim 4:2 (3:1). Zellingen entscheidet das Spitzenspiel für sich und verteidigt Platz eins. Die 180 Zuschauer sahen ein torreiches Derby, in dem drei Treffer bereits in den ersten zwölf Minuten fielen. Obwohl der FSV einen Blitzstart hinlegte, ließen sich die vom früheren Zellinger Marco Rickert trainierten Gäste nicht beirren, hielten dagegen und blieben mit ihren Anschlusstreffern in der Partie. Jedoch war nach dem 4:2 für Zellingen die Gegenwehr des FV gebrochen.

Tore: 1:0 Ralf Salomon (8.), 2:0 Marcell König (10.), 2:1 Johannes Weth (12.), 3:1 Andre Döhring (35.), 3:2 Philipp Schubart (47.), 4:2 Andre Döhring (72.).

FV Bachgrund – FV Wernfeld/Adelsberg 4:1 (2:1). Verdienter Sieg für Bachgrund. Der Tabellenzweite hatte deutlich mehr Spielanteile und spielerisch mehr Qualität. Nur in der Endphase der ersten Halbzeit kamen die Gäste auf und erzielten den Anschlusstreffer. Auch nach der Pause kamen die Gäste motiviert aus der Kabine und drängten auf den Ausgleich. Doch mit dem Treffer zum 3:1 hatte der Gastgeber die Partie entschieden.

Tore: 1:0 Heiko Pfrenzinger (2.), 2:0 Michael Eckert (25.), 2:1 Philipp Beeger (43., Foulelfmeter), 3:1 Fabian Holzinger (49.), 4:1 Tobias Schneider (70.).

FV Steinfeld/Hausen-Rohrbach – FV Mittelsinn-Obersinn 6:0 (2:0). Von Beginn an waren die Hausherren überlegen und führten verdient zur Pause. Die Gäste erarbeiteten sich kaum Chancen, hinzu kam noch ein merklicher Kräfteabbau im zweiten Durchgang. Diesen Vorteil nutzten die Hausherren eiskalt aus und schraubten das Ergebnis nach oben. Mit diesem Sieg bleibt Steinfeld/Hausen-Rohrbach weiterhin im Rennen um den Aufstieg.

Tore: 1:0 Christian Gehrling (27., Foulelfmeter), 2:0 Lukas Gröbner (37.), 3:0 Sebastian Egert (60.), 4:0 L. Gröbner (78.), 5:0, 6:0 Jan Scheiner (83., 87.).

FV Langenprozelten/Neuendorf – SG Margetshöchheim II 5:2 (3:1). Eine durchschnittliche Leistung reichte dem FV aus, um das Spiel zu gewinnen. Die schwache Defensive der Hausherren half dabei außerdem. Von den Gästen war am Schluss kein Aufbäumen mehr zu erkennen.

Tore: 1:0 Patrick Kittelmann (3.), 1:1 Alexander Hülß, 2:1 Steffen Haberberger (40.), 3:1 Volker Horn (43.), 3:2 Alexander Hülß (55.), 4:2 Fabio Zimmermann (75., Eigentor), 5:2 Patrick Kittelmann (83.).

FV Stetten/Binsfeld-Müdesheim – TSV Erlabrunn 2:1 (2:0). Glücklicher Sieg für die Heimelf. Die Anfangsphase gehörte den Gästen, die es jedoch verpassten, ihre Chancen zu nutzen. Die Hausherren hingegen verwerteten ihre erste Möglichkeit eiskalt zum Führungstreffer. Kurz darauf legten sie nach und bauten ihren Vorsprung aus. Im zweiten Abschnitt waren es wieder die Gäste, die besser in die Partie fanden und den Anschlusstreffer erzielten. Allerdings gelang es ihnen wieder nicht, weitere Möglichkeiten zu nutzen.

Tore: 1:0 Martin Sauer (21.), 2:0 Jonathan Raufer (24.), 2:1 Valentin Faust (69.). Gelb-Rot: Hüseyin Nayir (89., Stetten/Binsfeld-Müdesheim).

DJK Reuchelheim – TSV Gambach 1:2 (0:0). In der ersten Halbzeit hatten die Gastgeber eine leichtes Chancenplus, doch sie versäumten es, die Führung zu erzielen. Der TSV machte es besser und nutzte seine erste Chance zum 0:1. Doch die DJK kam durch einen verwandelten Foulelfmeter wieder zurück in die Partie, musste aber durch einen Abwehrfehler in den letzten Spielminuten die unglückliche Niederlage hinnehmen.

Tore: 0:1 Daniel Höfling (73.), 1:1 Sebastian Manger (83., Foulelfmeter), 1:2 Marcel Brendel (90.). Gelb-Rot: Manuel Pfister (90.+3 Gambach),

FC Ruppertshütten – SV Rieneck 1:1 (1:0). „Das Spiel mit Derby-Charakter war Abstiegskampf pur“, so Pressesprecher Matthias Roth. Das faire Spiel beobachteten 170 Zuschauer, in dem sich keine Mannschaft versteckte. Am Ende gab es ein gerechtes Unentschieden, das jedoch keinem im Abstiegskampf wirklich hilft.

Tore: 1:0 Patrick Schmitt (20., Handelfmeter), 1:1 Dennis Gleis (48.).

Schlagworte

  • Kreisklasse Würzburg 3
  • Volker Horn
  • Wernfeld am Main
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!