BASKETBALL: BEZIRK

Wichtige Punkte für den TSV Karlstadt

Bezirksoberliga Männer

 

TG Würzburg IV – TG Würzburg II 54:91  
baskets WÜ Grombühl – TV Goldbach II 71:76  
TSV Grombühl II – TSV Karlstadt 62:70  
TG Würzburg III – SV Oberdürrbach 44:112  

 

 

1. (1.) TG Würzburg II 3 3 0 317 : 152 6  
2. (2.) SV Oberdürrbach 3 3 0 239 : 132 6  
3. (4.) TV Goldbach II 2 2 0 147 : 135 4  
4. (3.) baskets WÜ Grombühl 2 1 1 155 : 145 2  
5. (6.) TV Marktheidenfeld I 2 1 1 122 : 173 2  
6. (7.) TSV Karlstadt 3 1 2 197 : 208 2  
7. (5.) TG Würzburg III 3 1 2 208 : 270 2  
8. (8.) TG Würzburg IV 3 0 3 169 : 252 0  
9. (9.) TSV Grombühl II 3 0 3 160 : 247 0  

 

TSV Grombühl II – TSV Karlstadt 62:70 (28:34). Der erste Karlstadter Saisonsieg ist unter Dach und Fach. Mit 70:62 gewann das TSV-Team bei Grombühl II und verbuchte einen wichtigen Sieg gegen einen direkten Konkurrenten im Tabellenkeller. Das Duell der beiden bis dahin sieglosen Teams verlief sehr ausgeglichen. Karlstadts Trainer Sebastian Kunz musste verletzungsbedingt auf Michael Fischer und Ferdinand Hauck verzichten, konnte aber wenigstens sporadisch seinen angeschlagenen Center Andre Maier einsetzen. Dies war umso wichtiger, da Grombühl über einen großgewachsenen Spieler verfügte, der Karlstadt über die gesamte Spielzeit große Probleme unter dem Korb bereitete. Karlstadt startete gut in das Spiel und lag schnell mit 10:4 vorne. Doch gingen in dieser Phase viele Bälle im Spielaufbau verloren, so dass die Gastgeber ausgleichen konnten. Mit Umstellung auf Zonenverteidigung zu Beginn der zweiten Halbzeit verschaffte sich Karlstadt ein spielentscheidendes Zehn-Punkte-Polster. Die Ballgewinne in der Defensive wurden durch Schnellangriffe gekonnt in Punkte umgesetzt. „Der Sieg war absolut verdient, auch wenn das Spiel bis zum Schluss spannend blieb“, schildert Trainer Kunz seine Eindrücke.

Topscorer, Karlstadt: Weißhaar (23 Punkte, 3/3 Freiwürfe, 1 Dreier), Schmitt (15), Sauer (12, 3/4), Maier (8, 4/10); Grombühl: Hamid (23), Schwab (10).

Bezirksliga Männer

 

TSV Lohr – TV Gerolzhofen 61:84  
TV Burgsinn – TSV Grombühl III 59:49  
DJK Schweinfurt II – Oerlenbach/Ebenhausen 74:40  
KuSG Laufach – TuS Aschaffenburg Damm 52:71  

 

 

1. (2.) TuS Aschaffenburg Damm 2 2 0 129 : 91 4  
2. (1.) TSV Grombühl III 3 2 1 199 : 180 4  
3. (5.) DJK Schweinfurt II 3 2 1 165 : 122 4  
4. (7.) TV Gerolzhofen 3 2 1 192 : 149 3  
5. (3.) TG Veitshöchheim II 1 1 0 75 : 60 2  
6. (9.) TV Burgsinn 2 1 1 127 : 157 2  
7. (4.) Oerlenbach/Ebenhausen 3 1 2 164 : 189 2  
8. (6.) TSV Lohr 3 1 2 189 : 221 2  
9. (8.) SV Oberdürrbach II 1 0 1 62 : 68 0  
10. (10.) KuSG Laufach 3 0 3 159 : 224 0  

 

TSV Lohr – TV Gerolzhofen 61:84 (26:42)

Lohr kommt ohne seinen Topwerfer Max Kriegbaum nicht richtig in Fahrt. Mit 61:84 unterlagen die Spieler von Trainer Jürgen Kriegbaum gegen Gerolzhofen und hatten gegen die erfahrenen Gäste keine realistische Chance auf den Sieg. Bereits zur Halbzeit lagen die Lohrer mit 26:42 zurück. Zwar gestalteten sie die zweite Halbzeit ausgeglichener, hatten aber über die gesamte Spielzeit große Probleme mit dem TVG-Spieler Marcel Bauer, der sowohl hochprozentig von der Dreipunktelinie (5 Dreier) als auch unter dem Korb punktete.

Topscorer, Lohr: K. Kriegbaum 15, Y. Simon 13, G. Wichartz 13; Gerolzhofen: Bauer 26/5 Dreier, Planer 14, Krapf 10, Sienknecht 10.

TV Burgsinn – TSV Grombühl III 59:49 (34:25). Nach einem ausgeglichenen ersten Viertel (13:13) verstärkten die Gastgeber ihre Mannverteidigung und setzten sich mit zehn Punkten ab. Auch in der zweiten Halbzeit zeigten die Herget-Schützlinge eine ausgeglichene Mannschaftsleistung und gingen mit einem 14-Punkte-Polster ins Schlussviertel. Die Schlussoffensive der Grombühler kam zu spät, so dass Burgsinn das Spiel verdient gewann.

Topscorer, Burgsinn: P. Wirthmann 12/3 Dreier, Herbst 10, Alex Rützel 7; Grombühl: Hofmann 15, Riemer 8.

Bezirksklasse Ost, Männer

 

TV Mainstockheim – SF Waschküch WÜ 62:59  
TB Arnstein – SV Kürnach 70:54  
TSG Estenfeld – TSV Brendlorenzen 65:35  

 

 

1. (1.) TSG Estenfeld 3 3 0 269 : 136 6  
2. (5.) TB Arnstein 3 2 1 196 : 214 4  
3. (3.) TSV Brendlorenzen 3 2 1 172 : 163 4  
4. (2.) SV Kürnach 3 2 1 228 : 154 4  
5. (4.) SF Waschküch WÜ 3 1 2 180 : 158 2  
6. (7.) TV Mainstockheim 3 1 2 184 : 222 2  
7. (6.) TG Veitshöchheim III 3 1 2 132 : 179 2  
8. (8.) TV Gerolzhofen II 3 0 3 124 : 259 0  

 

Arnstein – Kürnach 70:54 (40:33). Topscorer, Arnstein: Harris 18, Reuss 12, Herrler 10, Friedrich 9.

Bezirksklasse West, Männer

 

TuS AB Damm II – TSV Karlstadt II 80:46  
TSV Amorbach – Elsenfeld/Großwallstadt 63:70  
Main-Tauber/Wertheim – TSV Großheubach 50:68  

 

 

1. (1.) TuS AB Damm II 3 3 0 217 : 162 6  
2. (3.) Elsenfeld/Großwallstadt 2 2 0 90 : 63 4  
3. (2.) TSV Karlstadt II 3 2 1 184 : 175 4  
4. (5.) TSV Großheubach 3 2 1 131 : 116 3  
5. (4.) TSV Amorbach 3 1 2 213 : 192 2  
6. (6.) BG Elsenfeld/Großw. II 1 0 1 47 : 84 0  
7. (7.) SV Erlenbach 2 0 2 101 : 125 0  
8. (8.) Main-Tauber/Wertheim 3 0 3 140 : 206 0  

 

Aschaffenburg-Damm II – Karlstadt II 80:46 (39:24). Topscorer, Karlstadt: Hess 16, Fischer 8, Klügl 8.

Erlenbach – Elsenfeld/Großwallstadt II verlegt. Neuer Termin: 30. November, 17 Uhr.

Schlagworte

  • Karlstadt
  • Andre Maier
  • Deutsche Jugendkraft Schweinfurt
  • Michael Fischer
  • SV Erlenbach
  • TSG Estenfeld
  • TSV Brendlorenzen
  • TSV Karlstadt
  • TSV Lohr
  • TV Marktheidenfeld
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!