AUSDAUERSPORT

Sandra Wukovichs 250 Kilometer durch die Sahara

Die Birkenfelderin verbindet die Teilnahme an einem Ultramarathon mit der Unterstützung von HIV-positiven Kindern. Was sie bei dem Lauf als absoluten Luxus empfindet.
Bereit zum Start: Sandra Wukovich bei ihrem Lauf durch die Sahara Foto: Foto: Wukovich
Für die meisten Menschen ist es schier unvorstellbar, einen Marathon zu laufen. Erst recht einen Ultramarathon, bei dem die Laufstrecke länger als die übliche Marathondistanz von 42,195 Kilometern ist. Schon gar nicht sechs Tage in Folge. Und dann auch noch in der Wüste bei sengender Hitze.Die aus Birkenfeld im Landkreis Main-Spessart stammende Sandra Wukovich hat einen solchen Ultramarathon, den "Marathon des Sables 2019", im April auf sich genommen – und schwärmt noch jetzt davon.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen