FUSSBALL: KREISKLASSE WÜRZBURG 3

Zellingen macht Titelgewinn perfekt

Der FSV Zellingen grüßt als Meister der Kreisklasse Würzburg 3: (hinten von links) Frank Salomon, Betreuer Bernhard Berteld, Felix Sterker, Wolfgang Schmitt, David Seubert, Jens Bergmann, Spielertrainer Johannes Leven, Benedikt Drescher, Sportvorstand Hans Schuckert, Ralf Salomon, Raphael Heid, Stefan Endrich, Julian Wohlfart, Spielertrainer Marcell König, Vorsitzender Josef Bergmann, Sportleiter Rainer Schaupp, (vorne von links) Marius Röder, Manuel Wohlfart, Christoph Heid, Markus Steinbach und Volker Seibold. Foto: Heidi Vogel

FUSSBALL

Kreisklasse Würzburg 3
 
FC Ruppertshütten – TuS Frammersbach II 2:2  
FV Langenproz./N. – FV Bachgrund 7:5  
FV Wernfeld/A. – FC Gössenheim 3:0  
Reuchelheim/Heugrumbach – BSC Aura 3:3  
FV Stetten/B.-M. – FC Karsbach 4:1  
SG Eußenheim-Gambach – TSV Partenstein 2:2  
FSV Zellingen – SG Burgsinn 3:1  
 
1. (1.) FSV Zellingen 26 19 4 3 75 : 21 61  
2. (2.) TSV Partenstein 26 17 7 2 61 : 30 58  
3. (3.) BSC Aura 26 13 4 9 58 : 47 43  
4. (4.) FC Ruppertshütten 26 10 10 6 45 : 31 40  
5. (5.) FV Stetten/B.-M. 26 13 1 12 70 : 56 40  
6. (9.) FV Langenproz./N. 26 10 6 10 64 : 62 36  
7. (10.) FV Wernfeld/A. 26 11 3 12 42 : 39 36  
8. (6.) FC Karsbach 26 10 6 10 43 : 55 36  
9. (7.) SG Burgsinn 26 9 8 9 43 : 45 35  
10. (8.) TuS Frammersbach II 26 10 5 11 50 : 66 35  
11. (11.) FC Gössenheim 26 9 5 12 46 : 46 32  
12. (12.) FV Bachgrund 26 7 4 15 47 : 64 25  
13. (13.) Reuchelheim/Heugrumbach 26 6 4 16 35 : 52 22  
14. (14.) SG Eußenheim-Gambach 26 2 5 19 30 : 95 11  

FSV Zellingen – SG Burgsinn 3:1 (1:1). „Beide Mannschaften zeigten ein gutes Spiel, in der Burgsinn dem Meister alles abverlangt hat“, bestätigte FSV-Sportvorstand Hans Schuckert nach dem Sieg seiner Mannschaft. Die Spannung des Spiels hielt bis zum Schluss an. Erst Manuel Wohlfahrt erlöste die Hausherren, als er mit seinem Doppelpack in der Schlussphase den Sieg perfekt und damit Zellingen zum Meister machte. Allerdings hat der FSV bereits auf den Aufstieg in die Kreisliga verzichtet.

Tore: 0:1 Sebastian Kessler (16.), 1:1 Benedikt Drescher (20.), 2:1, 3:1 Manuel Wohlfahrt (80., 83.). Gelb-Rot: Luca Knöll (86., Burgsinn).

SG Eußenheim-Gambach – TSV Partenstein 2:2 (1:2). Der Tabellenletzte und Absteiger liefert in seinem letzten Kreisklassenspiel eine gute Leistung ab und gestaltete die Partie ausgeglichen. Zwar machte Partenstein am Ende Druck, doch die Hausherren verteidigten clever und kamen am Ende noch zum gerechten Ausgleichstreffer. Partenstein spielt als Tabellenzweiter kommende Saison in der Kreisliga, da Meister Zellingen auf den Aufstieg verzichtet hat.

Tore: 0:1 Rene Preusser (3., Eigentor), 1:1 Marco Schott (7., Foulelfmeter), 1:2 David Waters (39.), 2:2 Daniel Ossig (84.). Gelb-Rot: Lucas Mehrlich (90.+1, Partenstein).

DJK Reuchelheim/SV Heugrumbach – BSC Aura 3:3 (1:0). Es entwickelte sich ein lauer Sommerkick, der wenig darüber Aufschluss gab, ob Aura in der anstehenden Aufstiegsrelegation gegen den FSV Holzkirchhausen/Neubrunn bestehen kann. Neben vielen Tore gab es auch zahlreiche vergebene Chancen, am Ende blieb es beim gerechten Unentschieden.

Tore: 1:0 Florian Sauer (16.), 2:0 Sebastian Manger (47.), 2:1 Dane Hofmann (50.), 3:1 Alexander Mock (52.), 3:2 David Pahls (55.), 3:3 Fabian Peter (85.). Bes. Vorkommnis: Auras Keeper Jonas Herbert hält einen Foulelfmeter von Marco Gärtner (70.).

FC Ruppertshütten – TuS Frammersbach II 2:2 (2:1). Die Partie entwickelte sich zu einem ansehnlichen Spiel und endete mit einer gerechten Punkteteilung. FC-Keeper Sascha Höhnlein zeigte eine gute Leistung und vertrat den verletzten Markus Fischer prächtig. Auch FC-Stürmer Tobias Rosenberger hatte einen tollen Einstand nach seiner Verletzungspause und zeigte mit seinen zwei Treffern, dass er wieder Lust hat, Fußball zu spielen.

Tore: 1:0 Tobias Rosenberger (19.)., 1:1 Daniel Gossmann (39.), 2:1 T. Rosenberger (43.), 2:2 Marius Müller (64.).

FV Stetten/Binsfeld-Müdesheim – FC Karsbach 4:1 (2:0). Die Hausherren beherrschten das Spiel von Beginn an und gingen frühzeitig in Führung. Allerdings ließ die Chancenverwertung des FV zu wünschen übrig. Eine Unachtsamkeit in der FV-Abwehr, als FV-Keeper Christoph Weißenberger zu weit aus dem Tor ging, nutzte Steffen Lochmann, der mit einem 50-Meter-Schuss den Anschlusstreffer markierte, wodurch der FC zwischenzeitlich Auftrieb bekam.

Tore: 1:0 Ronny Sauer (4.), 2:0 Simon Gerhard (40.), 2:1 Steffen Lochmann (54.), 3:1 Jonathan Raufer (56.), 4:1 Nico McCleary (68.).

FV Langenprozelten/Neuendorf – FV Bachgrund 7:5 (3:2). Munteres Toreschießen in Langenprozelten. Die schwache Abwehrleistung beider Mannschaften lud förmlich die Offensive zum Toreschießen ein, so dass sich ein offener Schlagabtausch entwickelte. Die Torjäger Julian Wahnschaffe und Dominik Ruck konnten ihr Torjägerkonto deutlich aufbessern.

Tore: 0:1 Dominik Ruck (6.), 1:1 Volker Horn (20.), 2:1 Patrick Kraft (21.), 2:2 Stefan Scheuner (25.), 3:2 Patrick Kraft (26.), 4:2, 5:2 Julian Wahnschaffe (54., 61.), 6:3 Dominik Ruck (76.), 7:4 Julian Wahnschaffe (80.), 7:4, 7:5 Dominik Ruck (81., 88.).

FV Wernfeld/Adelsberg – FC Gössenheim 3:0 (2:0). Im Derby behielten die Platzherren die Oberhand. Der FV machte im richtigen Moment die Tore, bestätigte Spielertrainer Ralf Spiegel, und zwar immer dann, wenn Gössenheim seine Druckphase hatte. Die Gäste konnte sich nach dem Rückstand nicht mehr motivieren.

Tore: 1:0 Max Franz (6.), 2:0 Jannik Burkard (20.), 3:0 Daniel Röder (56.).

Schlagworte

  • Zellingen
  • Sabine Eckert
  • Kreisklasse Würzburg 3
  • Volker Horn
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!