FUSSBALL: KREISKLASSE WÜ 3

Zufriedene Gesichter nach der Nullnummer in Rodenbach

Ballannahme mit der Brust: Chandaret Touch von der SG Rodenbach/Neustadt-Erlach bedrängt den Fellener Simon Schnall (rechts). Foto: Yvonne Vogeltanz

Trotz des trüben November-Nachmittages sorgte der Schlusspfiff der Partie in der Fußball-Kreisklasse Würzburg 3 zwischen der SG Rodenbach/Neustadt-Erlach und der DJK Fellen für zufriedene Gesichter bei beiden Trainer. Die Partie blieb am Ende torlos, die sich aber auf keinen Fall wie ein typisches 0:0-Spiel war, denn Torchancen waren auf dem Rodenbacher Sportplatz genügend vorhanden. DJK-Spielertrainer Christoph Fischer bezog im Spiel eine für ihn eher ungewohnte Position an der Außenlinie. Eine Erkältung veranlasste ihn, zunächst nur als Auswechselspieler zu fungieren und die Strippen von der Linie aus zu ziehen.

Starker Manuel Lörenz

Formal trafen zwei gleichwertige Gegner aufeinander, denn beide Teams trennten nur drei Punkte voneinander. So ging es im Spiel zu Beginn hin und her, wobei die Gäste aus Fellen mehr Präsenz zeigten und Druck ausübten. Die erste Großchance der Partie hatten dann auch die Gäste, als Johannes Fischer einen schnellen Angriff abschloss. Jedoch konnte SG-Keeper Manuel Lörenz diesen Schuss mit einer tollen Parade abwehren. Lörenz zeigte sich zudem im gesamten Spiel als sicherer Rückhalt seiner Mannschaft und war für den Punktgewinn mitverantwortlich.

Die nächste Torchance für Fellen ließ nicht lange auf sich warten, als Johannes Fischer einen Ballverlust im Mittelfeld nutzte, um aufs Tor zu schießen, weil Torwart Lörenz zu weit vor dem Kasten stand. Doch er konnte den Ball mit dem Fuß noch abwehren. Zu diesem Zeitpunkt lag die Führung der Gäste förmlich in der Luft.

Fotoserie

Rodenbach/Neustadt-Erlach - Fellen

zur Fotoansicht

Nach einer halben Stunde kamen die Hausherren zu ihrer ersten Torchance durch SG-Spielertrainer Davide Gargano, der den Ball direkt aufnahm und knapp am Tor vorbei schoss. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit hatte Fellens Maximilian Baur die nächste Möglichkeit zur Führung auf dem Fuß, als er vier Spieler aussteigen ließ. Mit einem aus Sicht der Hausherren glücklichen Unentschieden ging es in die warmen Kabinen.

Christoph Fischer mit der großen Chance

Trainer Fischer lobte die bisher gezeigte Leistung seiner Mannschaft – nur das Tor fehlte eben noch, das die Fellener dann im zweiten Durchgang erzielen wollten. Doch nach Wiederanpfiff waren es die Gastgeber, die verbessert aus der Kabine und nun auch zu Torchancen kamen, denn Fellen konnte nicht mehr an die Leistungen der ersten Hälfte anknüpfen. Erst nach 20 Minuten ließ die DJK wieder mit einer Chance aufhorchen und hatte am Ende auch die dickste Möglichkeit den Siegtreffer durch Christoph Fischer, der sich kurz vor Spielende doch noch einwechselte, zu erzielen. Eigentlich hätte er den Ball nur über die Linie schieben müssen, doch das schwer zu nehmenden Spielgerät traf er nicht richtig.

Am Ende blieb es bei der Punkteteilung, mit der SG-Spielertrainer Davide Gargano sehr gut leben kann. Denn er musste drei Spielerausfälle kompensieren und das Team umkrempeln. Ihm war wichtig die Defensive zu stärken, denn die SG war in vergangenen Spielen oft zu spät in die Partie gekommen und lag meist zurück. „Auf jeden Fall haben wir wieder einen Punkt gegen den Abstieg eingefahren“, so Gargano. Durch die Punkteteilung bleibt auch der alte Abstand von drei Punkten zwischen beiden Mannschaften erhalten, so dass sich die SG mit 20 Punkten auf dem fünften Tabellenrang behaupten kann, während Fellen mit 17 Punkten den zehnten Platz einnimmt.

Die Statistik des Spiels

Fußball: Kreisklasse Würzburg 3

SG Rodenbach/Neustadt-Erlach – DJK Fellen 0:0

Rodenbach/Neustadt-Erlach: Lörenz – Weyer, Nicht, Meusert, Simon, Spahn, Milazimi, Gargano, Touch, Sacra, Reinfurt.

Fellen: Ph. Fischer – Spahn (80., B. Fischer), T. Pfeifroth, Schnall, Weimer, J. Pfeifroth (80. Chr. Fischer), L. Baur, Albert, M. Baur, J. Fischer, M. Fischer (65. Hartmann).

Schiedsrichter: Jochen Stolzenberger (Würzburg). Zuschauer: 75. Gelb-Rot: Maximilian Baur (Fellen, 84.).

Schlagworte

  • Rodenbach
  • Erlach
  • Fellen
  • Sabine Eckert
  • Christoph Fischer
  • Fußball
  • Happy smiley
  • Johannes Fischer
  • Kreisklasse Würzburg 3
  • Paraden und Festzüge
  • Spiele (Unterhaltung)
  • Zufriedenheit
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!