Eisingen

MP+Bezirksliga West: Der TSV Lohr freut sich über "dreckigen Sieg" in der Kitzinger Siedlung

Der TSV Neuhütten-Wiesthal fährt gegen Franonia Mechenhard einen enorm wichtigen Dreier ein. TSV-Trainer Alexander Schubert ist hernach zufrieden.
Zweikampf knapp über der Grasnarbe: Alexander Schmidbauer vom SSV Kitzingen und der Lohrer Ardit Bytyqi (rechts)
Foto: Hans Will | Zweikampf knapp über der Grasnarbe: Alexander Schmidbauer vom SSV Kitzingen und der Lohrer Ardit Bytyqi (rechts)

Fußball, Bezirksliga West, MännerSSV Kitzingen – TSV Lohr 1:2 (0:1).Von einem "dreckigen 2:1-Sieg" sprach Lohrs Spielertrainer Christian Schmitt nach dem Erfolg in der Kitzinger Siedlung. "Mund abputzen und weiter machen", meinte er nach dem knappen Dreier, der seiner Meinung nach aber dennoch verdient gewesen sei. Denn nach Angaben des TSV-Spielertrainers hätte seine Mannschaft nach der 2:0-Führung den Sack bereits zumachen können. Doch nutzten die Gäste ihre Kontermöglichkeiten nicht. So wurde es am Ende noch einmal richtig eng.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!