KEGELN: 2. BUNDESLIGA

Das Schlusspaar rettet Bavaria Karlstadts Keglerinnen in Auma einen Punkt

Kegeln: 2. Bundesliga Mitte, Frauen

Blau-Weiß Auma – Bavaria Karlstadt 4:4 (3356:3331 Kegel)

Ein Unentschieden erreichten die Karlstadterinnen im thüringischen Auma – für sie ein Match mit Höhen und Tiefen. Hannah Burkard (546 Kegel) brachte in ihren 2:2 Sätzen gegen Corinna Thiem (538) die Gäste in Führung, Helene Nick/Patricia Willacker (551) mussten in ihren 2:2 Sätzen gegen Saskia Wiederhöft (mit 585 Kegeln beste Heimspielerin) kleinbeigeben. Karin Römer (585) behielt in ihren 2:2 Sätzen gegen Yvonne Wolf (570) die Oberhand, Annalena Metz (468) blieb dagegen in ihren 0:4 Sätzen gegen Vanessa Geithel (569) weit hinter ihren Erwartungen zurück.

Anzeige für den Anbieter Google Maps über den Consent-Anbieter verweigert

Somit hatte Auma vor dem Schlusspaar ausgeglichen und sich einen ordentlichen Kegelvorsprung erspielt. Carmen Heinzler (579) punktete dann bei ihrem 3:1 Satzsieg gegen Selina Thiem (559), und die Tagesbeste Jennifer Weis (602) sorgte durch ihren 3:1 Satzsieg gegen Karin Funk (535) für den 4:4, der durch die mehr erzielten Kegel und den damit verbundenen zwei Mannschaftspunkte für die Gastgeberinnen zustande kam. "Naja", so Helene Nick. Mannschaftsführerin der vom Abstieg bedrohten Karlstadterinnen, "ein Punkt ist in unserer Situation besser als keiner."

Anzeige für den Anbieter KISaD über den Consent-Anbieter verweigert
Themen & Autoren / Autorinnen
Karlstadt
Pressemitteilung
Keglerinnen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 50 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Weitere Artikel