Remlingen

Hitze setzt Mensch und Tier zu

Quer über die Stange: Tanja Wehr aus Grafenrheinfeld.
Foto: Stephan Rinke | Quer über die Stange: Tanja Wehr aus Grafenrheinfeld.

Nach der verregneten fränkischen Meisterschaft im Spring- und Dressurreiten 2013 im mittelfränkischen Ansbach machte genau das Gegenteil den Beteiligten bei den diesjährigen Wettkämpfen beim Reit- und Fahrsportverein Remlingen vom vergangenen Freitag bis zum Montag zu schaffen. Weit über 30 Grad Celsius und brennender Sonnenschein verlangten sowohl Pferd als auch Reiter alles ab. Doch auch wenn die Topleistungen ob der schwierigen Bedingungen nicht ganz erreicht wurden, bekamen die Zuschauer ein anspruchsvolles und bestens organisiertes Pfingstturnier zu sehen.

Bundestagsabgeordneter Paul Lehrieder formulierte es vor der Siegerehrung ganz einfach: Als Schirmherr der Veranstaltung hätte er weniger Sonne mitbringen sollen, witzelte der CSU-Politiker. Tatsächlich waren vor allem einige der Dressurreiterinnen in ihren schweren Anzügen genauso wie ihre Pferde nach dem Programm völlig am Ende. Große Unglücke blieben allerdings aus. Zwar kam es beim Springen zu ein paar Abwürfen, schwere Verletzungen wurden aber genauso wenig gemeldet wie Kreislaufzusammenbrüche.

Nicoletta Stein vorn

Insgesamt 260 Teilnehmerinnen mit 504 Pferden waren für die zehn verschiedenen Meisterschaften (je fünf Altersklassen bei Dressur und Springen) an den Start gegangen, wodurch es zu 54 Prüfungen kam. Nicoletta Stein vom RC Nürnberg sicherte sich mit einem Fehlerpunkt freien letzten Springen auf Asti den ersten Platz bei den Reitern vor Martin Joas von den Reitfreunden Gerolfingen auf Valentina. In der Dressur der Reiter sicherte sich Titelverteidigerin Julia Dunz vom RC Bonhof auf Weyden mit 3555 Punkten klar die Meisterschaft vor Nicole Hinkelmann vom RFV Casteller Land auf Aljour. Ähnlich klar war das Ergebnis in der Dressur bei den jungen Reitern, wo Laura Ponnath vom RC am Kulm Speichersdorf auf Citango vor Maximilian Brummer vom RFV Großostheim auf Alwin gewann.

Bereits zum 33. Mal hatte der RUFV Remlingen, der heuer seinen 90. Geburtstag feiert, sein traditionelles Pfingstturnier veranstaltet, dass durch die Ausrichtung der fränkischen Meisterschaft aufgewertet wurde. Zuletzt 2010 waren die Unterfranken die Gastgeber für diesen Wettkampf gewesen und werden es aller Voraussicht nach auch in Zukunft wieder werden ob der guten Anlage und Organisation. „Ich muss allen ehrenamtlichen Helfern, befreundeten Vereinen und den Sponsoren meinen uneingeschränkten Dank aussprechen. Ohne sie wäre ein solches Turnier gar nicht möglich. Es ist einfach toll, was ich für eine Mannschaft im Rücken habe“, lobte der Vorstandsvorsitzende des RUFV, Dr. Stephan Kneitz, alle Beteiligten. Doch auch wenn ein solches Großereignis ein wahrer Kraftakt für die 350 Mitglieder ist, haben es sich die Remlinger nicht nehmen lassen, vom 20. bis zum 22. Juni 2014 erstmals auch noch die süddeutschen Mannschaftsmeisterschaften der Ein- und Zweispinner mit etwa 100 Kutschengespannen aus sieben Bundesländern auszurichten.

Ergebnisse

Springen:

Pony Klasse E: 1. Ines Leonhardt (RC Mauritius Diepersdorf/Little Robin Hood), 2. Valentina Poschner (RFV Bad Windsheim/Jimmy), 3. Philine Heim (LRFV Pffrd. Eisingen/Billy the King).

Pony: 1. Annabell Veeh (RSG Simmershofen/Neele), 2. Antonia Maar (RC Horsepark Fürth/Dumbledore), 3. Janina Wesner (RFV Obernburg/Don Piro).

Junioren I: 1. Annika Roede (RFV Grafenrheinfeld/Zalina), 2. Annabell Veeh (RSG Simmershofen/Waterloo), 3. Joyce Julie Nehme (RFV Großwelzheim/Amola).

Junioren II: 1. Katharina Kohlhepp (RV Bad Kissingen/Caprice), 2. Anna Siegling (RC Horsepark Fürth/Candira), 3. Diana Maria Gleißner (RV Bad Kissingen/Ballerina).

Reiter: 1. Nicoletta Stein (RC Nürnberg/Asti), 2. Martin Joas (Pffrd. Gerolfingen/Valentina), 3. Christoph Knoch (Pffrd. Nürnberger Land/JP’s Calvaro).

Dressur:

Pony: 1. Eileen Henglein (PSG Abenberg/Ebersbach/Cinderella), 2. Selina Söder (RG Himmelgarten/Schapur), 3. Theresa Erdmann (IG RZH Gut Weihersmühle/Reitland’s Rosentanz B).

Junioren I: 1. Anna-Katharina Lux (PSG Ellingen/Dalina), 2. Jelena Störk (RFV Casteller Land/Dancing Diva), 3. Nina Lehmann (PF Rothsee u. U./Fiola-Gabriela).

Junge Reiter: 1. Laura Ponnath (RC am Kulm Speichersdorf/Citango), 2. Maximilian Brummer (RFV Großostheim/Alwin), 3. Raphaela Müller (RFV Obernburg/Renaldo).

Reiter: 1. Julia Dunz (RC Bonhof/Weyden), 2. Nicole Hinkelmann (RFV Casteller Land/Aljour), 3. Katrin Härlein (RC zum Schloß Eysölden/Don Vito).

Ganz in Weiß: Jens Spielmann aus Großwelzheim.
Foto: Stephan Rinke | Ganz in Weiß: Jens Spielmann aus Großwelzheim.
Fränkische Meisterin: Nicoletta Stein aus Nürnberg.
Foto: Stephan Rinke | Fränkische Meisterin: Nicoletta Stein aus Nürnberg.
Themen & Autoren
Remlingen
Redaktion Sport MSP
Dressur
Dressurreiten
Dressurreiterinnen
Mittelfranken
Paul Lehrieder
Robin Hood
Sportler im Bereich Pferdesport
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!