Karlstadt

Frammersbach setzt sich im Spitzenspiel durch

U-19-Junioren-Bezirksoberliga

 

Aschaffenburg-Leider – Kreis Würzburg Südwest 2:1  
TSV Großbardorf – SpVgg Hösbach-Bahnhof 6:1  
JFG Hochspessart – FC Sand 2:1  
TSV Bergrheinfeld – SV Heidingsfeld 6:0  
VfR Goldbach – TSV/DJK Wiesentheid 3:4  
SSV Kitzingen – (SG) FC 06 Bad Kissingen 1:1  

 

 

1. (1.) TSV Großbardorf 22 16 4 2 63 : 24 52  
2. (2.) FC Sand 22 15 3 4 58 : 26 48  
3. (3.) TSV Bergrheinfeld 22 15 0 7 54 : 30 45  
4. (4.) JFG Kreis Würzburg Südwest 22 12 4 6 46 : 29 40  
5. (5.) SV Heidingsfeld 22 12 2 8 39 : 40 38  
6. (6.) DJK-TuS Aschaffenburg-Leider 22 12 2 8 51 : 42 38  
7. (7.) SpVgg Hösbach-Bahnhof 22 10 1 11 45 : 52 31  
8. (8.) SSV Kitzingen 22 8 5 9 35 : 40 29  
9. (9.) (SG) FC 06 Bad Kissingen 22 7 2 13 44 : 42 23  
10. (10.) TSV/DJK Wiesentheid 22 5 2 15 38 : 57 17  
11. (11.) VfR Goldbach 22 4 0 18 30 : 69 12  
12. (12.) JFG Hochspessart 22 2 3 17 22 : 74 9  

 

JFG Hochspessart – FC Sand 2:1 (1:0). „Nachdem wir gegen Tabellenführer Großbardorf unentschieden gespielt und jetzt gegen den Zweiten Sand gewonnen haben, gebührt uns eigentlich der dritte Platz“, flachste JFG-Trainer Roland Breitenbach nach dem überraschenden Erfolg Hochspessarts. Tatsächlich befindet sich die JFG Hochspessart auf dem letzten Platz und muss absteigen. Gegen den FC lieferten die Hausherren eine äußerst engagierte Vorstellung ab und stellten unter Beweis, dass sie gegen eine Spitzenmannschaft durchaus mithalten können.

Tore: 1:0 Denis Schilk (9.), 2:0 Jannis Franz (59.), 2:1 Julius Lang (70.).

U-19-Junioren, Kreisliga Würzburg

 

FV Karlstadt – JFG Spessarttor 4:1  
TuS Frammersbach – ASV Rimpar 5:1  
SV Bütthard – JFG MSP Grünsfelder Tal 6:0  
TSV Rottendorf – JFG Würzburg Nord 1:4  
Marktbreit/Martinsheim – Holzkirchhausen/Neubr. 2:3  
JFG Schwanberg – JFG Maindreieck Süd abg.  

 

 

1. (1.) TuS Frammersbach 20 14 4 2 52 : 19 46  
2. (2.) ASV Rimpar 21 12 5 4 55 : 35 38  
3. (4.) Holzkirchhausen/Neubrunn 21 11 3 7 53 : 43 33  
4. (3.) JFG Schwanberg 21 10 6 5 63 : 44 33  
5. (5.) JFG Würzburg Nord 22 11 4 7 49 : 50 31  
6. (6.) SV Bütthard 21 9 3 9 44 : 35 29  
7. (7.) FG Marktbreit/Martinsheim 22 9 3 10 39 : 52 24  
8. (8.) JFG Spessarttor 22 7 8 7 36 : 43 23  
9. (9.) JFG MSP Grünsfelder Tal 22 7 3 12 31 : 66 18  
10. (11.) FV Karlstadt 21 5 5 11 42 : 50 17  
11. (10.) TSV Rottendorf 21 5 3 13 31 : 58 15  
12. (12.) JFG Maindreieck Süd z.g. 14 0 1 13 0 : 0 0  

 

FV Karlstadt – JFG Spessarttor 4:1 (1:0). Einen hochverdienten Sieg fuhr Karlstadt gegen Spessarttor und bereitete dem scheidenden FV-Trainer Frank Hofer einen versöhnlichen Abschluss. Bereits im ersten Abschnitt hätten die Hausherren deutlich führen können, doch war lediglich Moritz Mergler erfolgreich. Während Spessarttor überwiegend mit langen Bällen operierte und die erste nennenswerte Chance zum Ausgleich nutzte, spielte Karlstadt konzentriert weiter und belohnte sich mit dem 4:1-Sieg. Ein Sonderlob zollte der FV-Coach seinem Abwehrstrategen Nico Hörning, der eine überragende Leistung abgeliefert habe.

Tore: 1:0 Moritz Mergler (25.), 1:1 Jürgen Roth (59.), 2:1 Sandro Cassarino (70.), 3:1 Alexander Nadler (80., Eigentor), 4:1 Andreas Eichenseer (90., Foulelfmeter).

TuS Frammersbach – ASV Rimpar 5:1 (3:0). „Wir haben die Scharte der Vorwoche würdig ausgemerzt“, fasste TuS-Coach Steffen Blenk nach dem Sieg im Spitzenspiel zusammen. Nach der Niederlage der Vorwoche war bei Meister Frammersbach eine deutliche Leistungssteigerung gegen den Tabellenzweiten Rimpar zu erkennen. Die Hausherren zeigten technisch versierten Fußball und sicherten sich durch sehenswert herausgespielte Treffer den auch in dieser Höhe verdienten Sieg.

Tore: 1:0 Mirco Maier (15.), 2:0 Maurice Matreux (33.), 3:0 Maier (38.), 4:0 Marius Schopp (46.), 5:0 Hannes Weber (59.), 5:1 Ferit Alan (62.).

SV Bütthard – JFG Grünsfelder Tal 6:0 (3:0). Grünsfelder Tal konnte nicht an die Leistung der Vorwoche anknüpfen und kassierte eine verdiente Niederlage. Die JFG leistete sich zahlreiche Fehler, die Bütthard eiskalt bestrafte. Am Ende verhinderte B-Junioren-Keeper Marcel Salomon, der bei den Gästen das Tor hütete, ein noch deutlicheres Ergebnis.

Tore: 1:0 Samuel Rauh (18.), 2:0 Johannes Hümpfner (36.), 3:0 Marco Kemmer (45.), 4:0 Hümpfner (60.), 5:0 Jonas Grüb (81., Foulelfmeter), 6:0 Rauh (82.).

FG Marktbreit-Martinsheim – FSV Holzkirchhausen/Neubrunn 2:3 (2:2). Mit einem verdienten Sieg verabschiedeten die FSV-Jungs ihren scheidenden Trainer Roland Knauer. Die Gäste agierten von Beginn an überlegen und erwischten einen Traumstart. Bereits nach 30 Sekunden hatte Nicolas Gerhard das 0:1 erzielt. Zwei Patzer der FSV-Hintermannschaft nutzten die Hausherren jeweils zum Gleichstand. Obwohl die FG in der zweiten Hälfte kaum vor das gegnerische Tor kam, blieb es bis zum Schluss spannend. Denn lediglich Florian Winkler war nach einer feinen Einzelleistung für den Gast erfolgreich.

Tore: 0:1 Nicolas Gerhard (1.), 1:1 Christian Moser (3.), 1:2 Michael Volk (23.), 2:2 Valentin Ott (37.), 2:3 Florian Winkler (66.).

Themen & Autoren / Autorinnen
Karlstadt
Frammersbach
Heidi Vogel
ASV Rimpar 1894 e. V.
Christian Moser
FC 06 Bad Kissingen
FV Karlstadt
Jürgen Roth
Michael Volk
Roland Breitenbach
SSV Kitzingen
TSV Großbardorf
TSV Rottendorf
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!