FUSSBALL

Amateurfußball in Bayern: Oppositionspolitiker springen BFV bei

Im Dissens zwischen BFV und Bayerischer Staatsregierung gibt es nun Stimmen aus der Opposition. SPD und Grüne fordern die Wiederaufnahme des Spielbetriebs.
Der Bayerische Fußballverband mit seinem Präsidenten Rainer Koch (im Bild) erhält Rückendeckung für seine Kritik an der Staatsregierung.
Der Bayerische Fußballverband mit seinem Präsidenten Rainer Koch (im Bild) erhält Rückendeckung für seine Kritik an der Staatsregierung. Foto: dpa/Sven Hoppe
Groß war der Unmut bei den Vertretern des Bayerischen Fußballverbandes (BFV) gewesen, nachdem das Kabinett bei seiner jüngsten Tagung am 1. September keine Beschlüsse gefasst hatte, die eine Wiederaufnahme des Amateurspielbetriebs im Freistaat ermöglichen. Deswegen hat der Verband auch eine noch bis 7. September laufende Online-Umfrage unter seinen Vereinen gestartet.