Marktheidenfeld

Unterfrankens Basketballer machen trotz steigender Corona-Zahlen weiter

Laut Verband wird am bestehenden Konzept nichts geändert.
Foto: Lukas Schulze | Laut Verband wird am bestehenden Konzept nichts geändert.

Trotz steigender Corona-Fallzahlen und Inzidenzen in den Städten und Landkreisen gehen die unterfränkischen Basketballer weiter auf Korbjagd.

Volker Eichert, der Verantwortliche für den Spielbetrieb beim Bayerischen Basketball Verband, zeigt Verständnis für die Sorgen der Sportler und Trainer. "Mich erreichen fast täglich Nachfragen aus den Vereinen. Aus Sicht unseres Vorsitzenden Dr. Martin Vocke hat sich an der Rechtslage nichts geändert, der Spielbetrieb ist weiterhin zulässig."

Dennoch ist Eichert kompromissbereit: "Spielverlegungen sind jederzeit möglich, auch recht kurzfristig. Ich vertraue darauf, dass sich die Vereine einigen." Das bedeute aber auch, dass die Gastmannschaft antreten müsse, wenn sich beide Vereine nicht auf eine Spielverlegung einigen könnten. Bei einem Nichtantritt werde das Spiel zwangsläufig als verloren gewertet. "Eine andere rechtliche Bewertung lässt die Spielordnung nicht zu", so Eichert.

Bislang gab es keine Probleme. Zwei Vereine aus dem Raum Schweinfurt hätten am vergangenen Wochenende freiwillig darauf verzichtet, ihre Heimspiele – trotz bestehender Hygienekonzepte – durchzuführen. "Der Zeitrahmen bis zum Saisonabschluss wurde von Verbandsseite auf Mitte bis Ende Mai verlängert, je nach Liga. Ich hoffe, dass wir bis dahin alle Spiele durchführen können. Wichtig ist aber, dass alle Sportler gesund bleiben", sagt Eichert.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Marktheidenfeld
Andre Maier
Basketballspieler
Sportler
Trainer und Trainerinnen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)