NIKLASHAUSEN

Eine erste Probe

Neu im Team: Michael Wedertz spielt heuer für den SV Niklashausen in der Badenliga auf Position zwei. Foto: SV Niklashausen

Zu einem Tischtennisleckerbissen kommt es am heutigen Samstag in der „Pfeifer-Arena“ in Niklashausen ab 18 Uhr. Die Taubertäler Tischtennis-Asse um ihren Spitzenspieler Krzysztof Malcherek empfangen das Sextett des Regionalligisten TTC Bietigheim-Bissingen zu einem Freundschaftsspiel. Beide Mannschaften wollen diese Begegnung zur Vorbereitung auf den offiziellen Saisonstart nutzen.

Der TTC startete in der letzten Saison noch in der 3. TT-Bundesliga, – zog dann aber in die Regionalliga zurück, um künftig wieder mehr „Eigengewächse“ in der ersten Mannschaft aufbieten zu können.

Das Team der Gäste ist somit zwei Klassen höher angesiedelt als das Team der Gastgeber. Auf Position 1eins schlägt das Regionalliga-Team mit dem jungen Schweden Mats Sandell auf, dessen Spielniveau mit 2235 Punkten gelistet ist. Niklashausens „Einser“ Krzysztof Malcherek kommt da „nur“ auf 2099 Punkte.

Der zweite Spieler im vorderen Paarkreuz des TTC ist der erst 17-jährige Marco Golla, der es in seinen jungen Jahren schon auf 2046 Leistungspunkte bringt. Niklashausens „Zweier“ Michael Wedertz ist in etwa auf dem gleichen TT-Niveau angesiedelt. „Das wird ein hochinteressantes Spiel werden“, verspricht Niklashausens Trainer Bernhard Gerold, „in welchem vor allem unsere Spieler im vorderen und mittleren Paarkreuz gut auftreten wollen.“

Schlagworte

  • Niklashausen
  • Kirsten Mittelsteiner
  • Tischtennis
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!