Niklashausen bereit fürs Saisonfinale

Tischtennis (svn)

Verbandsliga Männer SV Niklashausen – TTC Oberacker (Samstag, 19 Uhr, Pfeiferhalle)

Im Tischtennisdorf Niklashausen wird es am Samstag hoch hergehen. Im letzten Saisonspiel will das Verbandsliga-Team des SV Niklashausen seinen Fans zunächst nochmals attraktiven Tischtennis-Sport darbieten. Mit einem Sieg gegen den TTC Oberacker wollen „Malcherek & Co.“ die Meisterschaft in der Eliteliga des badischen Tischtennis-Verbands endgültig perfekt machen. Sollte das gelingen, will man anschließend mit den Fans nahtlos in die Meisterschafts- und Aufstiegsfeier übergehen.

Die Gäste aus dem Kraichgau stehen im gesicherten Mittelfeld der Tabelle. Im Hinspiel behielt der SVN mit 9:2 die Oberhand. Allerdings gingen fünf der elf Spiele über die volle Distanz von fünf Sätzen, darunter auch die zwei Duelle mit dem gegnerischen Spitzenspieler. Dennoch werden sich die SVN-Akteure im letzten Saisonspiel „die Butter nicht mehr vom Brot nehmen lassen“, da selbst eine knappe Niederlage „tabellarisch“ zu verkraften wäre.

„Mich freut vor allem, dass wir in Niklashausen haben dazu beitragen dürfen, dass der Tischtennis-Sport in unserer Region an Popularität gewonnen hat“, resümiert SVN-Trainer Bernhard Gerold die abgelaufene Saison, „Tischtennis ist auf dem in Niklashausen regelmäßig gezeigten Niveau eine höchst attraktive und unterhaltsame Sportart. Und die Hexenkessel-Stimmung in der „Pfeifer-Arena“ ist so speziell, dass auch Tischtennis-Laien zu unseren Dauergästen zählen.“

Schlagworte

  • Niklashausen
  • Kirsten Mittelsteiner
  • Tischtennis
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!