Mainz

Mainzer Sportchef Heidel: „Noch ist nichts erreicht”

Christian Heidel       -  Sieht Fortschritte im Mainzer Abstiegskampf: Sportchef Christian Heidel.
Foto: Federico Gambarini/dpa-POOL/dpa | Sieht Fortschritte im Mainzer Abstiegskampf: Sportchef Christian Heidel.

„Wir haben einen ordentlichen Anfang hingelegt, das bringt aber noch nichts”, sagte der 57-Jährige im Interview der „Bild”-Zeitung und ergänzte: „Prima ist, dass wir die Stimmung gedreht haben. Depressiv schaffst du den Klassenerhalt nicht. Aber noch ist nichts erreicht.”

Heidel, der von 1992 bis 2016 schon Manager beim FSV Mainz 05 war, ist zusammen mit Martin Schmidt als Sportdirektor und Bo Svensson als Cheftrainer seit Anfang Januar bei den Rheinhessen tätig. Seitdem sind die in der Tabelle lange abgeschlagenen Mainzer bis auf einen Punkt an einen Nichtabstiegsplatz herangekommen.

„Wir sind jetzt viel geschlossener, alles wirkt gefestigter”, sagte Heidel. „Die Mannschaft glaubt nicht an Wunder, aber sie glaubt wieder an sich! Und wir sind wieder die Jäger der anderen über uns.”

© dpa-infocom, dpa:210303-99-666424/3

Themen & Autoren
dpa
1. FSV Mainz 05
Jäger (Jagd)
Managerinnen und Manager
Martin Schmidt
Sportdirektoren
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!