Marathon mit Makel: Kipchoge-Lauf für die Geschichtsbücher

Eliud Kipchoge       -  Lief in Wien als erster Mensch einen Marathon unter zwei Stunden: Eliud Kipchoge.
Foto: Herbert Neubauer/APA/dpa | Lief in Wien als erster Mensch einen Marathon unter zwei Stunden: Eliud Kipchoge.

Der sensationelle Marathon-Lauf von Eliud Kipchoge entfachte nicht nur höchste Anerkennung und Jubel, sondern auch Zweifel an seinem sporthistorischen Wert. Als erster Mensch ist der 34-Jährige am Samstag in Wien einen Marathon in weniger als zwei Stunden gelaufen. Der Kenianer brauchte für die 42,195 Kilometer fast magische 1:59:40,2 Stunden. Dem außergewöhnlichen Lauf im Rahmen einer PR-Aktion ging aber ein langer Kampf gegen jeden Zufall voraus. Das Rennen war daher nicht vergleichbar mit gewöhnlichen Wettkämpfen. „Das war der beste Moment in meinem Leben, als nur noch wenige Hundert Meter zu ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung