Medaillen-Hoffnungen Hartung und Ndolo starten in Budapest

Max Hartung       -  Deutsche Medaillenhoffnung in Budapest: Max Hartung. 
Foto: Federico Gambarini | Deutsche Medaillenhoffnung in Budapest: Max Hartung. 

Gleich am ersten Hauptrunden-Tag der Fecht-WM in Budapest gehen die beiden deutschen Hoffnungsträger an den Start. Ab 8.30 Uhr kämpft die EM-Dritte Alexandra Ndolo mit dem Degen in der BOK Sports Hall um eine Einzel-Medaille. Ab 10.00 Uhr geht Team-Europameister Max Hartung auf die Bahn. Der Säbelspezialist, der 2014 mit der Mannschaft Weltmeister geworden war, musste wie Ndolo aufgrund der guten Platzierung in der Weltrangliste nicht in der Vorrunde antreten. In dieser waren an den ersten drei Wettkampftagen zehn Athletinnen und Athleten der 24-köpfigen Mannschaft des Deutschen Fechter-Bundes ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung