Medien: DFB will Posten bei FIFA und UEFA neu besetzen

DFB       -  Das Logo des DFB an der Zentrale des Deutschen Fussball-Bundes.
Foto: Sebastian Gollnow/dpa | Das Logo des DFB an der Zentrale des Deutschen Fussball-Bundes.

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) will seine Spitzenposten in den internationalen Gremien bei der UEFA und der FIFA nach übereinstimmenden Medienberichten neu besetzen. So berichten die „Süddeutsche Zeitung” und das ZDF-„Sportstudio” darüber, dass DFL-Aufsichtsratschef Hans-Joachim Watzke für Rainer Koch ins UEFA-Exekutivkomitee und DFB-Präsident Bernd Neuendorf für Peter Peters ins FIFA-Council rücken sollen. Der DFB wollte sich inhaltlich zunächst nicht dazu äußern. „Die Situation der Vertretung des deutschen Fußballs bei FIFA und UEFA wird der DFB ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!