Miami elfter Formel-1-Gastgeber in den USA

Miami       -  Die Skyline von Downtown Miami.
Foto: Thomas Eisenhuth/dpa | Die Skyline von Downtown Miami.

Floridas Metropole Miami ist der elfte Gastgeber für die Formel 1 in den USA. Der erste Auftritt der Rennserie in den Vereinigten Staaten fand schon im Gründungsjahr 1950 statt. In Indianapolis wurde allerdings unter den Regeln für 500-Meilen-Rennen gefahren. Danach folgten neun weitere Gastgeber in den USA, seit 2012 ist Austin im Bundesstaat Texas jährliche Station. Im kommenden Jahr rückt Las Vegas wieder in den Rennkalender. Dann wird es wie schon 1982 drei US-Gastspiele in einer Saison geben. Die bisherigen 71 Formel-1-Rennen in den USA: Ort Bundesstaat Rennen Jahre Indianapolis Indiana 19 ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!