Manama

Michael Roth nicht mehr Handball-Nationaltrainer in Bahrain

Michael Roth       -  Ist nicht mehr Nationaltrainer in Bahrain: Michael Roth.
Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa | Ist nicht mehr Nationaltrainer in Bahrain: Michael Roth.

„Unter den momentanen Umständen finde ich es unangebracht, munter durch die Welt zu fliegen oder sich länger außerhalb von Deutschland aufzuhalten”, wird Roth von dem Blatt zitiert. „Die Corona-Pandemie ist sehr gefährlich, mal ganz abgesehen davon, dass ich nach meiner Krebserkrankung auch ein leichter Risikopatient bin. Deswegen ist es gerade nicht der richtige Zeitpunkt, bahrainischer Nationaltrainer zu sein.”

Vor seinem Engagement in Bahrain, das erst im August bekannt wurde, war der 58-Jährige Interimstrainer beim Bundesligisten Füchse Berlin. Zuvor saß er unter anderem beim TV Großwallstadt, der HSG Wetzlar und der MT Melsungen auf der Bank. Bei den Club-Weltmeisterschaften 2018 und 2019 betreute Roth das Team der Sydney University. „Als ich in Bahrain unterschrieben habe, war Corona kein so riesengroßes Thema mehr, wie es dann wieder geworden ist”, erklärte er.

© dpa-infocom, dpa:201120-99-405033/2

Weitere Artikel
Themen & Autoren
dpa
Füchse Berlin
HSG D/M Wetzlar
Handball-Nationalmannschaften
MT Melsungen
Michael Roth
Nationaltrainer
TV Großwallstadt
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!