Mit Stolz und Emotionen: Tattoo-Trainer lässt Wales träumen

Robert Page       -  Wales-Trainer Robert Page.
Foto: Andrew Medichini/AP/dpa | Wales-Trainer Robert Page.

Pressekonferenzen mit Rob Page sind keine Taktikseminare. Statt öffentlich über Spielsysteme, Gegenpressing oder Anlaufverhalten zu referieren, spricht der walisische Fußball-Nationaltrainer mit entschlossenem Blick über Stolz, Teamgeist und die mitfiebernde Nation vor dem Fernseher. Page erzählt von Kabinenansprachen, die „von Herzen” kommen, berührt zur Betonung mit der Hand das Drachen-Wappen auf seiner Brust. Bei seiner Mannschaft um ihren Star Gareth Bale kommt die emotionale Art des 46 Jahre alten Glatzkopfs mit dem markant-tätowierten rechten Arm offenbar an.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung