Moderner Fünfkampf: Hindernis-Disziplin soll Reiten ersetzen

Moderner Fünfkampf       -  Bei den Spielen in Tokio hatte die Deutsche Annika Schleu mit einem völlig verunsierten Pferd für Aufsehen und Kritik gesorgt.
Foto: Marijan Murat/dpa | Bei den Spielen in Tokio hatte die Deutsche Annika Schleu mit einem völlig verunsierten Pferd für Aufsehen und Kritik gesorgt.

Eine Hindernis-Disziplin soll künftig als fünfter Wettbewerb das Springreiten beim Modernen Fünfkampf ersetzen. Wie der Weltverband UIPM mitteilte, sind dafür zwei unterschiedliche Möglichkeiten ausgewählt worden. Details wurden nicht genannt. Eine Testphase soll dem Verband zufolge Ende Juni nach dem Weltcup im türkischen Ankara beginnen. Die neue Disziplin sei von einer Kommission aus mehr als 60 Vorschlägen ausgewählt worden. Mit der Streichung des Reitens reagierte der Weltverband auf die Vorfälle bei den Olympischen Spielen in Tokio im vorigen Jahr und kämpft zugleich um seine olympische Zukunft. In ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!