„Mühsames Aufholen”: Verstappen traut dem Momentum nicht

Freude       -  Red-Bull-Pilot Max Verstappen reckt bei der Siegerehrung die Faust in die Luft.
Foto: Hasan Bratic/dpa | Red-Bull-Pilot Max Verstappen reckt bei der Siegerehrung die Faust in die Luft.

Mit einer lärmenden Polizei-Eskorte erschien Miamis Premierensieger Max Verstappen zur Podiumsfeier und streckte mit einem Football-Helm auf dem Kopf die Faust in den Himmel. Als sich der ausgepumpte Formel-1-Weltmeister wieder aus einem Netz von Luftschlangen befreit hatte, diktierte er seinem Team gleich den nächsten Arbeitsauftrag. „Wir haben immer noch einige Probleme. Wir müssen sicherstellen, dass wir verlässlicher sind”, mahnte der 24-Jährige nach dem schweißtreibenden Erfolg in Florida. Verstappen mit dritten Sieg im fünften Lauf Seinen dritten Sieg im fünften Saisonlauf nahm der Niederländer eher ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!