Frohe Kunde fürs England-Spiel: In Wembley kann's müllern

Thomas Müller       -  Bestens gelaunt zurück im DFB-Training: Thomas Müller (l) - Toni Kroos freut es auch.
Foto: Federico Gambarini/dpa | Bestens gelaunt zurück im DFB-Training: Thomas Müller (l) - Toni Kroos freut es auch.

Beim Start der Wembley-Vorbereitung mit dem wieder voll mitmischenden Offensiv-Anführer Thomas Müller suchte Joachim Löw den intensiven Kontakt zu seinen Engländern im EM-Kader. Väterlich legte der Bundestrainer im sonnigen Herzogenaurach den Arm auf die Schulter von Kai Havertz, als er mit dem schon zweifachen Turniertorschützen entspannt plaudernd vom Fitness-Pavillon zum angrenzenden Trainingsplatz schlenderte. Auf dem akkurat gemähten Rasen redete Löw dann länger mit Havertz' Chelsea-Kollege Timo Werner, der die englischen Fußballer ebenfalls bestens aus den Begegnungen in der Premier League kennt.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung